Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Unwetter in Bocholt

Achtung Unwetter (Quelle: fotolia.de/Visual Concepts)

Schneefall, Glätte und Sturm gemeldet

Ein heftiger Wintereinbruch am 7. Februar 2021 hat ungewöhnlich hohe Schneemengen und Kälte gebracht. Vorsicht vor Glätte.


Newsticker


Newsticker

+++ - Kein Stadt- und TaxiBusbetrieb  bis mindestens einschl. Samstag, 13.02.2021 +++ Linie C 13 fährt! +++

Aufgrund der extremen Auswirkungen des Wintereinbruchs musste Stadtbus Bocholt heute Morgen die Entscheidung treffen, dass der Stadt- und TaxiBusbetrieb weiterhin bis einschl. Samstag, 13.02.2021, ruhen muss. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ESB arbeiten weiter mit Hochdruck. Die Linie C 13 fährt, allerdings außerplanmäßig, zwischen Bustreff und Industriepark im Stundentakt, kann aber die Haltestellen "Bahnhofstraße", "Kochs Weide", „Stell“ und „Hummels“ nicht anfahren. Der Fahrplan ist auf www.stadtbusbocholt.de veröffentlicht. Am Samstag fährt die C13 nach regulärem Samstagsfahrplan.


+++ 11.2.21 +++

Vorsicht vor "Dachlawinen"

Der heftige Wintereinbruch hat für verschneite Dächer gesorgt, durch Windböen hat sich an einigen Stellen viel Schnee getürmt. Hauseigentümer sind gehalten, ihre Dächer zu prüfen und große Eiszapfen oder Schneekappen, die in den öffentlichen Verkehrsraum ragen, rechtzeitig zu entfernen, bevor sie eine Gefahr für Passanten darstellen. Darauf weist der Fachbereich Öffentliche Ordnung hin. Das gilt besonders, wenn in den nächsten Tagen die Temperaturen wieder über den Gefrierpunkt klettern und sich Schnee von den Dächern lösen wird.


+++ 9.2.2021 +++

Bus und Taxibusse-Verkehr ruht vorerst bis Donnerstag Mittag - Ausnahme: Linie C13 (Industriepark)

Aufgrund der nach wie vor widrigen Straßenverhältnisse fahren in Bocholt aktuell keine Busse und Taxibusse bis Donnerstag, 11.2.21 13 Uhr. Das teilt die Stadtbus Bocholt GmbH mit. Ausnahme bildet die Linie C13 (Industriepark), sie verkehrt im 60-Min-Takt. Die Linie C13 kann allerdings aufgrund der Schneemengen und zu engen Spuren die Haltestellen "Bahnhofstraße", "Kochs Weide", "Stell" und "Hummels" nicht anfahren.Das Anrufsammeltaxi (AST) fährt derzeit nicht. Infos aktuell unter www.stadtbusbocholt.de .


+++ Regionalzug "Bocholter" fährt voraussichtlich gesamte Woche nicht - +++

Info des Betreibers der Bahnstrecke Bocholt - Wesel, Abellio:

Zum jetzigen Zeitpunkt  ist es kaum möglich, eine verlässliche Prognose hinsichtlich der Fahrten in den kommenden Tagen zu geben. Mit Sicherheit können wir heute sagen, dass auf folgenden Linien innerhalb dieser Woche keine Verbesserungen zu erwarten sind:·         (...)

  • ·         RE 19A "Der Bocholter" - Wesel – Bocholt - Wesel

Abellio empfiehlt den Fahrgästen, regelmäßig und vor allem kurz vor geplantem Fahrtantritt die Meldungen in den Auskunftssystemen abzurufen und nicht die überlastete Hotline anzurufen, sondern sich über die Plattform www.zuginfo.nrw informiert zu halten. Dort werden die Meldungen zur Verkehrssituation regelmäßig unter Berücksichtigung der Wetterlage aktualisiert.


+++Müllabfuhr fällt die ganze Woche aus+++

8. Februar 16:30 Uhr

+++Müllabfuhr fällt die ganze Woche aus+++

In dieser Woche findet keine Müllabfuhr statt. Dies gilt für Restmüll, Gelbe Tonne und Blaue Tonne. Dies ist aus Sicht des ESB zu gefährlich. Bitte sammeln Sie Abfälle und Wertstoffe, die nicht mehr in die Tonnen passen, bis zur nächsten Sammlung in stabilen Säcken. Die Säcke können dann einmalig neben den Tonnen zur Abholung bereitgestellt werden. Haushalte, die mangels Garage oder Kellerraum hygienische Probleme befürchten, können ihre Abfälle kostenlos am Wertstoffhof, Schaffeldstraße, abgeben.

Die Depotcontainer für Altpapier und Altglas werden ebenfalls nicht geleert. Bitte nutzen Sie die Container bis auf Weiteres nicht.

Der Wertstoffhof bleibt für zwingend notwendige Anlieferungen zu den üblichen Zeiten geöffnet. Alle Anlieferer werden gebeten, rutschfestes Schuhwerk zu tragen.


+++Stadtbus fährt bis morgen Mittag nicht+++

+++Stadtbus fährt bis morgen Mittag nicht+++

Die Stadtbus-Gesellschaft stellt den Stadt- und TaxiBus-Betrieb bis mindestens morgen Mittag (9.2. - 12 Uhr) ein. Im Laufe des Vormittags entscheidet die Stadtbus-Gesellschaft erneut.


+++Winterdienst räumt vorrangig Hauptverkehrsstraßen+++

+++Winterdienst räumt vorrangig Hauptverkehrsstraßen+++

Der Winterdienst des ESB räumt und streut vorrangig alle Hauptverkehrsachsen und die Zuwegungen zu allen wichtigen Einrichtungen, wie Krankenhaus, Feuerwehr, Polizei, Friedhof und Bahnhof. Außerdem wird ein Großteil der innerstädtischen Radwege intensiv vom Winterbetrieb betreut, auch weil diese Wege mangels geeigneter Alternativen derzeit vermehrt von Fußgängern genutzt werden. Außerdem wird das Stadtzentrum innerhalb des Rings mehrfach täglich vom Winterdienst angefahren. Ziel ist, durchgängig begehbare Wege in einer Breite von mindestens 1,50 Meter zu schaffen. Aus diesem Grund transportiert der ESB den zusammengeschobenen Schnee an einigen Stellen mit den Lastwagen ab.


+++Appell: In der Mitte der Straße eine Gasse bilden+++

+++Appell: In der Mitte der Straße eine Gasse bilden+++

Nachbarschaften werden gebeten, in Wohnstraßen eine gemeinschaftliche Lösung zum Räumen zu finden.  "An vielen Stellen hat es sich als gute Lösung herausgestellt, in der Mitte der Straße eine Geh- und Fahrgasse zu bilden und den Schnee an den seitlichen Rändern der Straße zu lagern", erklärt ESB-Leiter Jacobs. Ergänzend sorgt jeder Hausbewohner für eine freie Stichverbindung zu dieser Gasse.


+++Westringtunnel gesperrt+++

+++Westringtunnel gesperrt+++

Der Westringtunnel wurde wegen Glätte aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres vorsorglich gesperrt. Auf die Sperrung wird durch Ampeln hingewiesen. Bitte umfahren Sie - wenn möglich - das Gebiet weiträumig.


+++Warnung: Eis trägt nicht+++

+++Warnung: Eis trägt nicht+++

Der Fachbereich Öffentliche Ordnung weist zudem darauf hin, dass das Eis an den Bocholter Teichen und Seen (Aasee, Rodelberg und Mosse-Seen) nicht tragfähig ist. Das Betreten der Eisfläche ist verboten. Zur Stunde werden Schilder aufgestellt, die auf die Gefahren hinweisen.


+++27 Einsätze der Feuerwehr+++

+++27 Einsätze der Feuerwehr+++

Die Bocholter Feuerwehr meldete im Zeitraum von Sonntag bis Montagvormittag insgesamt 27 Einsätze – 14 am Sonntag, 13 am Montag bis um 10:30 Uhr. Die Feuerwehr half etwa, in Schneeverwehungen stecken gebliebene Versorgungsfahrzeuge zu befreien. Außerdem fuhr die Feuerwehr zu Einsätzen in der Innenstadt oder beim Bahia-Freizeitbad.


+++Betreuung von Obdachlosen sichergestellt+++

+++Betreuung von Obdachlosen sichergestellt+++

Obdachlose werden während der Kälteperiode mit Nahrung, Obdach und Kleidung versorgt. Das teilen der Fachbereich Soziales und die städtische Tochtergesellschaft EWIBO mit (siehe Pressemitteilung).


+++8.2.2020 - 11:45 Uhr +++ Ganztägig kein Stadt- und TaxiBusbetrieb

Aufgrund des extremen Wintereinbruchs werden leider am heutigen Montag, 8. Februar 2021 ganztägig KEINE Stadt- und TaxiBusse mehr fahren können. "Eine Überprüfung der Situation um 11.30 Uhr hat ergeben, dass ein sicherer Fahrbetrieb für Personal und Fahrgäste nicht zu gewährleisten ist", schreibt die StadtBus Bocholt GmbH in ihrer Pressemeldung


7.2.21

+++ Bus und Taxibus-Betrieb vorläufig eingestellt +++

Aufgrund der Wetterlage fahren vorläufig keine Busse und Taxibusse. Das teilt die StadtBus Bocholt GmbH mit.


+++ Rodelberg gesperrt +++

Am Rodelberg im Stadtwald sammeln sich immer mehr Menschen. Auf Basis der Coronaschutzverordnung sperrt das Ordnungsamt zur Stunde den Hügel des Rodelbergs bis auf Weiteres. Dies soll verhindern, dass sich Menschen zu nahe kommen und mit dem Corona-Virus anstecken.


+++ Keine Müllabfuhr am Montag +++

ESB-Leiter Gisbert Jacobs teilt mit, dass am Montag, 8.2.21, in ganz Bocholt keine Müllabfuhr stattfindet. Mülltonnen sollen nicht an die Straße gestellt werden. Jacobs: „Die Gefahrenlage ist nicht überschaubar, das Unfallrisiko zu hoch.“

Die Stadt informiert rechtzeitig, wie es mit der Müllabfuhr im Laufe der Woche weitergeht.

 


+++ Wälder und Parks meiden +++

Äste können aufgrund der Schneelast brechen und zur Gefahr für Spaziergänger und spielende Kinder werden. Daher der Appell: Wälder und Parks meiden.


+++ Auto und Rad stehen lassen +++

Große Schneemengen, Dauerfrost und stürmische Winde bilden eine ungünstige Kombination. Der Winterdienst des Entsorgungs- und Servicebetriebs Bochtolt (ESB) ist seit den frühen Morgenstunden in voller Stärke mit allen verfügbaren Winterdienstfahrzeugen im Einsatz. Dennoch gelingt es kaum, Straßen, Radwege und Fußgängerüberwege von Schnee und Eis zu befreien.

Die böigen und teils kräftigen Winde sorgen für Schneeverwehungen. In Windschneisen türmen sich 50–100 cm hohe Schneeberge. Mit herkömmlichen PKW ist hier kein Durchkommen. Die Bocholter Feuerwehr musste bereits einige in Schneeverwehungen steckengebliebene Fahrzeuge befreien.

In den letzten Stunden bildet sich auf vielen Straßen unter dem Schnee eine Eisschicht. Die Stadt appeliert, auf Fahrten mit Autos und Fahrrädern unbedingt zu verzichten


Warnhinweise

  • Vorsicht in Wäldern - Äste könnten wegen Sturm und Schneelast brechen
  • Auch im Freien sind die Corona-Regeln (Abstand) zu beachten
  • Rodelberg im Stadtwald gesperrt



Lage im Kreis Borken: https://akut.kreis-borken.de



Unwetterwarnungen Deutschland