Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Coronavirus - Aktuelle Informationen der Stadt Bocholt

  • (Quelle: Landesregierung NRW)
    (Quelle: Landesregierung NRW)
  • (Quelle: Landesregierung NRW)
    (Quelle: Landesregierung NRW)
  • (Quelle: Landesregierung NRW)
    (Quelle: Landesregierung NRW)
  • (Quelle: Landesregierung NRW)
    (Quelle: Landesregierung NRW)
  • (Quelle: Landesregierung NRW)
    (Quelle: Landesregierung NRW)
  • (Quelle: Landesregierung NRW)
    (Quelle: Landesregierung NRW)
  • (Quelle: Landesregierung NRW)
    (Quelle: Landesregierung NRW)
  • (Quelle: Landesregierung NRW)
    (Quelle: Landesregierung NRW)
  • (Quelle: Landesregierung NRW)
    (Quelle: Landesregierung NRW)

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was muss ich tun, wenn ich den Verdacht habe, mich mit dem Coronavirus infiziert zu haben?

Bitte bleiben Sie bei Atemwegserkrankungen zuhause, bis akute Symptome abklingen. Holen sie ggf. ärztlichen rat ein und nutzen Sie die Möglichkeit der telefonischen Krankschreibung.

Falls Sie Verdacht haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, gehen Sie nach den Schaubildern des Kreises Borken vor:


Schaubild Erster SchritteSchaubild weitere Maßnahmen

Wie muss ich mich in der Öffentlichkeit verhalten? Mit wie vielen Menschen darf ich mich treffen?

In der Öffentlichkeit müssen Sie sich so verhalten, dass Sie sich und andere keinen vermeidbaren Infektionsgefahren aussetzen. Halten Sie in der Öffentlichkeit grundsätzlich einen Mindestabstand von 1,5 Metern ein.

Der Mindestabstand darf unterschritten werden

  • innerhalb des eigenen Hausstandes ohne Personenbegrenzung
  • beim Zusammentreffen mit maximal fünf Personen des eigenen und eines weiteren Hausstandes (Info: Kinder bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren werden nicht mitgezählt)
  • Vom 23.12. - 1.1. beim Zusammentreffen im engsten Familien- und Freundeskreis mit maximal 10 Personen (Info: Kinder bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren werden nicht mitgezählt)
  • die Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen,
  • bei der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern (zum Beispiel in Kitas),
  • in Schulklassen, Kursen und festen Gruppen der Ganztagsbetreuung in Schulen,
  • durch Kinder bei der Nutzung von Spielplätzen im Freien,
  • bei der Nutzung von ÖPNV oder Taxen,
  • bei zwingenden Zusammenkünften zur Berufsausübung
  • bei Beerdigungen, standesamtlichen Trauungen sowie Zusammenkünften unmittelbar vor dem Ort der Trauen zwischen nahen Angehörigen.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie sämtliche Personen, mit denen Sie in den letzten Wochen Kontakt hatten, bei Bedarf dem Gesundheitsamt mitteilen können, um ggf. Infektionsketten nachverfolgen zu können. Andere Ansammlungen und Zusammenkünfte sind bis auf weiteres unzulässig.

Bitte achten Sie auch im privaten Raum (eigene Wohnung, Garten) auf Abstand untereinander, achten Sie auf die Einhaltung von Hygienemaßnahmen und verzichten Sie auf soziale Kontakte und private Feiern.


Sind private Treffen zu Hause erlaubt?

Die Verwaltung appelliert, auch im privaten Bereich Kontakte deutlich zu reduzieren. Das heißt:

  • Private Treffen auf einen festen weiteren Hausstand beschränken
  • Auf private Feiern ganz verzichten
  • Auf nicht notwendige Reisen, Tagesausflüge und Freizeitaktivitäten mit Publikumsverkehr verzichten
  • Auf nicht notwendige Aufenthalte in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr und nicht notwendige Fahrten im ÖPNV verzichten
  • Personen aus Risikogruppen nur völlig symptomfrei besuchen

Was ist mit der Maskenpflicht in Bocholt?

Grundsätzlich gilt eine Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske dann, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, sowie

  • in geschlossenen Räumen im öffentlichen Raum sowie in Einzelhandelsgeschäften (auch in den Verwaltungsstellen der Stadt Bocholt),
  • im unmittelbaren Umfeld von Einzelhandelsgeschäften und auf den Parkplatzflächen,
  • auf Märkten und ähnlichen Verkaufsstellen im Außenbereich,
  • bei der Nutzung des ÖPNV (Bus und Bahn) sowie im Taxi,
  • bei der Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen (z.B. Friseur),
  • bei Bildungsveranstaltungen , die in Gebäuden und geschlossenen Räumen stattfinden,
  • bei Zusammenkünften und Versammlungen in geschlossenen Räumen und bei einer Teilnehmerzahl von mehr als 25 Personen,
  • auf Spielplätzen.

Bitte tragen Sie auch in der Fußgängerzone der Innenstadt eine Alltagsmaske.

Von der Maskenpflicht ausgenommen sind:

  • Lehrkräfte, wenn der Mindestabestand eingehalten wird,
  • Kinder bis zum Schuleintritt
  • Personen, die aus medizinischen Gründen keine Alltagsmaske tragen können.

Das Vorliegen der medizinischen Gründe ist durch ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen, welches auf Verlangen vorzulegen ist. Beschäftigte oder Leitungen können alternative Schutzmaßnahmen (z.B. Abtrennung des Arbeitsplatzes durch Glas, Plexiglas, o.ä.) nutzen oder ein das Gesicht vollständig bedeckendes Visier Tragen.

Bitte achten Sie weiterhin auf Abstand zu anderen Menschen und intensives Händewaschen.


Ich komme aus einem Risikogebiet zurück. Was ist zu tun?

Personen, die aus dem Ausland in Deutschland einreisen und sich innerhalb der letzten zehn Tage vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unmittelbar nach der Einreise in eine zehntägige Quarantäne zu begeben. Die Risikogebiete werden durch das Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert - zur Übersicht geht es hier.

Sie sind zudem verpflichtet, das zuständige örtliche Gesundheitsamt vor der Einreise mittels der digitalen Einreiseanmeldung zu informieren:

Digitale Einreiseanmeldung

Ein COVID-19-Test zur Beendigung der Quarantäne ist frühestens ab dem fünften Tag nach der Einreise möglich. Sollten binnen zehn Tagen nach der Einreise trotz eines negativen Ergebnisses Symptome auftreten, ist das zuständige Gesundheitsamt zu benachrichtigen und erneut ein Test durchzuführen.

Ausnahmen der Quarantänepflicht

  • Durchreisende durch Risikogebiete auf direktem Weg ohne Übernachtung
  • Reisetätigkeit im Grenzverkehr (z.B. Niederlande) für bis zu 24 Stunden (Bitte füllen sie als Grenzpendler/in das folgende Formular aus (pro Person nur einmal): „Meldung über Einreise als Grenzpendler“)
  • Aufenthalte bis zu 72 Stunden aus dringenden familären Gründen (Verwandte ersten Grades und Lebensgefährten, Umgangs- und Sorgerecht)
  • Personen, die nachweislich aus zwingend beruflichen, studien- oder ausbildungsbedingten Gründen pendeln
  • Güter-, Waren- und Personentransport

Was ist mit Kultur- und Bildungsveranstaltungen? Finden die Kurse der VHS oder der Jungen Uni statt?

Konzerte und Aufführungen in Theatern, Opern- und Konzerthäusern, Kinos und anderen Einrichtungen sowie der Betrieb von Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnlichen Einrichtungen sind unzulässig. 

Autokinos, Autotheater und ähnliche Einrichtungen sind zulässig, wenn der Abstand zwischen den Fahrzeugen mindestens 1,5 Meter beträgt.

In Bocholt hat der Fachbereich Kultur und Bildung für Weiterbildungsangebote folgendes beschlossen:

  • Die Junge Uni in Bocholt ist geschlossen.
  • Die Musikschule Bocholt-Isselburg hat auf Online-Unterricht umgestellt.
  • Die Kurse der VHS fallen größtenteils aus. Ausnahmen bilden nur "Ausbildungs- und berufsbezogene Aus- und Weiterbildungsangebote einschließlich kompensatorischer Grundbildungsangebote sowie Angebote, die der Integration dienen, sowie Prüfungen.
  • Die Stadtbibliothek bietet Bücherkisten nach vorheriger Bestellung an. Bücher können per E-Mail an stadtbibliothekping@mail.bocholtpong.de bestellt und nach einer Terminvereinbarung an der Seitentür der Bibliothek abgeholt werden.

Welche Sportarten sind erlaubt? Haben Fitnessstudios geöffnet?

der Freizeit und Amateursport ist verboten. Der Betrieb von Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen ist unzulässig. Außerdem haben Schwimmbäder, wie das Bahia-Bad und das Fildekenbad, geschlossen.

Der Individualsport (z.B. Joggen, Spazieren gehen, Wandern) allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes außerhalb geschlossner Räumlichkeiten bleibt erlaubt.


Ich fahre regelmäßig nur für einige Stunden in die Niederlande. Was muss ich beachten?

Die Niederlande sind als Risikogebiet ausgewiesen (Stand: 10. November 2020). Personen, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind bei Einreise nach Deutschland verpflichtet, sich sofort beim Gesundheitsamt zu melden.

Personen, die in Deutschland wohnen, aber in den Niederlanden arbeiten, werden vom Kreis Borken gebeten, online ein Formular auszufüllen.

Ab dem 7. Oktober 2020 müssen Personen, die sich weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben, dies nicht mehr dem Gesundheitsamt melden.


Darf ich mein Gastronomiebetrieb geöffnet haben?

Der Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Imbissen, Kneipen, Cafés und anderen gastronomischen Einrichtungen ist verboten. Ein Lieferservice oder ein Außer-Haus-Verkauf ist, wenn der Mindestabstand und die Hygienevorschriften eingehalten werden, weiter erlaubt. Der Verzehr ist in einem Umkreis von 50 Metern um die gastronomische Einrichtung verboten.

Betriebskantinen und Mensen in Bildungseinrichtungen dürfen betrieben werden.

Hier finden Sie Links zu lokalen Lieferdiensten und Online-Shops.


Ich habe einen Handwerk- oder Dienstleistungsbetrieb. Darf ich diesen öffnen?

Grundsätzlich dürfen Handwerker und Dienstleister ihre Tätigkeit mit Vorkehrungen zum Schutz vor Infektionen weiter nachgehen.

Die Anzahl der Kundinnen und Kunden darf eine Person pro zehn Quadratmeter der Fläche nicht übersteigen.

Dienstleistungen und Handwerksleistungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann (z.B. Gesichtsbehandlung, Kosmetik, Nagelstudio, Maniküre, Massage, Tätowieren, Piercen) sind verboten. Von dieser Regelung ausgenommen sind:

  • Fußpflege- und Friseur-Dienstleistungen
  • Handwerker und Dienstleister im Gesundheitswesen (z.B. Physio- und Ergotherapie, Logopäden, Hebammen, Optiker, orthopädische Schuhmacher oder auch Hörgeräteakustiker)
  • medizinisch notwendige Handwerks- und Dienstleistungen
  • Taxifahren

Wie viele Personen dürfen sich in Geschäften aufhalten?

Die Anzahl der Kundinnen und Kunden darf eine Person pro angefangene zehn Quadratmeter der Verkaufsfläche nicht übersteigen.

Beträgt die Gesamtverkaufsfläche mehr als 800 Quadratmeter, darf diese Anzahl 80 Kundinnen bzw. Kunden zuüglich jeweils eine/n Kundin/Kunden pro angefangene 20 Quadratmeter der über 800 Quadratmeter hinausgehende Verkaufsfläche nicht übersteigen. Ein Einkaufszentren ist die Gesamtfläche aus Verkaufsflächen und Allgemeinflächen maßgeblich. Dort ist zudem durch ein abgestimmtes Einlassmanagement sicherzustellen, dass im Innenbereich Warteschlangen möglichst vermieden werden.

 


Welche Dienststellen der Verwaltung haben geöffnet?

Dienststellen der Stadt Bocholt haben unter Beachtung von Sicherheitsregeln für Kundenverkehr geöffnet. Darunter das Bürgerbüro, der Fachbereich Soziales/Jobcenter und das Stadtarchiv. Besuche sind in der Regel an Terminen gebunden, Mund-/Nasenschutz zum Schutz der Mitarbeiter und anderer Besucher vorgeschrieben.

Detaillierte Informationen zu einzelnen Dienststellen erhalten Sie hier.


Welche Freizeit- und Vergnügungsstätten haben geschlossen? Was ist mit Schwimmbädern?

Geschlossen haben

  • Schwimm- und Spaßbädern, Saunen und Thermen und ähnliche Einrichtungen,
  • Freizeitparks, Indoor-Spielplätzen und ähnlichen Einrichtungen für Freizeitaktivitäten,
  • Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen,
  • Clubs und Diskotheken sowie
  • Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen.

Welche Veranstaltungen sind noch erlaubt?

Veranstaltungen und Versammlungen sind grundsätzlich verboten. Ausnahmen sind:

  • Versammlungen nach dem Versammlungsgesetz
  • Beerdigungen
  • Standesamtliche Trauungen
  • Sitzungen von rechtlich vorgesehenen Gremien öffentlich-rechtlicher und privatrechtlicher Institutionen, Gesellschaftlichen, Parteien oder Vereine

Es sind geeignete Sicherheits- und Hygienevorkehrungen zu treffen.


Welche Strafen drohen bei Missachtung der Vorschriften?

Wenn ich mich nicht an die Vorschriften der jeweils aktuellen Coronaschutzverordnung halte, muss ich mit Strafen rechnen.

Welche das sind und wie hoch, regelt das Land NRW in der Verordnung "Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz in Zusammenhang mit der Coronaschutzverordnung" (rechts unter "Aktuelle Verordnungen").


Was ist mit Beerdigungen?

Beerdigungen finden statt. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Sitzmöglichkeiten in der Trauerhalle zur Wahrung eines Mindestabstands von 1,5 Meter deutlich reduziert wurden.

Innerhalb der Trauerhalle ist die Bestuhlung auf 20 Personen reduziert worden. Zur Nachverfolgung von Kontakten müssen sich die Teilnehmenden in einer Liste eintragen.

Über die Angehörigen in der Trauerhalle hinaus, können weitere Personen auf dem Vorplatz der Friedhofskapelle und auf dem Weg zur Grabstelle an der Bestattung teilnehmen. Durch die Beschränkung der Einladungen ist dafür zu sorgen, dass die Personenzahl geringgehalten wird.  Empfohlen wird eine Zahl von maximal 50 Gästen, die absolute Obergrenze liegt aktuell bei 100 Personen. Während der gesamten Beisetzung sind gemäß geltender Verordnung die Abstandsregelungen einzuhalten und es ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ausgenommen von diesen Regelungen ist lediglich der engste Familienkreis.


Hilfe durch Freiwilligenagentur "Wir für Bocholt"

Zusammenhalten ist in der Zeit der Coronakrise stärker gefragt denn je. Voran geht die Freiwilligenagentur, die auf der wir-fuer-bocholt.de aktuelle Infos und Hilfestellungen zusammengetragen hat. Ehrenamtliche, die ihre Hilfe anbieten, finden dort ebenso einen Ansprechpartner, wie Hilfesuchende und auch Unternehmen, die sich engagieren wollen. In der Zeit von 9 - 17 Uhr stehen Michael Hesselmann (Ehrenamtliche), Leo Engenhorst (Hilfesuchende) und Rainer Howestädt (Unternehmen) zur Verfügung. 

Außerdem hilft die Coronahilfe Bocholt.


Weitere Antworten auf oft gestellte Fragen (FAQ) sowie die aktuell gültigen Verordnungen im Wortlaut finden Sie auf den Seiten des Landesministeriums NRW.


Corona-Hotline Bocholt

 02871 953-500

Die Corona-Hotline gibt Lokale Auskünfte zur Regelung des öffentlichen Lebens in Bocholt rund um die Corona-Pandemie, etwa private Feiern, Geschäftsschließungen oder auch Veranstaltungen..

Erreichbarkeit:
MO - DO: 8:30 Uhr - 12:30 Uhr sowie 14:00 Uhr - 17 Uhr
FR: 8:30 Uhr - 12:30 Uhr

Außerdem können Sie Ihre Fragen an per E-Mail an coronaping@bocholtpong.de senden.

Für allgemeine Fragen an die Stadtverwaltung wenden Sie sich bitte an Tel. 02871 953-0.


Bürgerservice eingeschränkt

Achtung: Wegen Coronakrise derzeit nur eingeschränkter Bürgerservice. Bitte Sonderhinweise beachten



Corona-Hotline Kreis Borken

Bei Fragen zum Thema Gesundheit wenden Sie sich bitte direkt an die Hotline des Kreis Borken:

02861 681-1616

Hier erhalten Sie montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr Auskünfte zum Coronavirus.

Aktuelle Informationen unter www.kreis-borken.de .

Corona-Dashboard: web - mobil



Infekt-Sprechstunden

Das Ärztenetz BOHRIS informiert darüber, dass die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) für Patienten mit klassischen Infekt-Symptomen wie beispielsweise Husten, Schnupfen, Fieber oder Atemwegsbeschwerden samstags eine zusätzliche Infekt-Sprechstunde anbietet.

Die Sprechstunde findet immer samstags von 9 - 13 Uhr statt. Welche Arztpraxis für die Sprechstunde geöffnet hat, erfahren Sie hier.



Amtliche Verordnungen und Erlasse zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

Aktuelle Regelungen für das öffentliche Leben in Nordrhein-Westfalen

Hintergrund: Nach dem Infektionsschutzgesetz ist das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium zuständig, wenn es darum geht, Maßnahmen des Gesundheitsschutzes landesweit anzuordnen. Im Fall der Corona-Pandemie ist dies zuletzt in Form von Verordnungen geschehen. Aber auch Erlasse, die über die fünf Bezirksregierungen an die Kommunen weitergeleitet werden, werden bei Regelungsbedarf veröffentlicht. Die relevanten Veröffentlichungen finden Sie unter o.g. Link in chronologischer Reihenfolge.