Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Rauf auf die Fietse und Kilometer sammeln!

Das Fahrrad wird 200 Jahre alt. Foto: Klima-BündnisDas Fahrrad wird 200 Jahre alt. Foto: Klima-Bündnis

Es ist wieder soweit! Ab sofort können sich Bocholter Teams wieder zur Aktion „STADTRADELN – GEMEINSAM FÜR BOH!“ anmelden. Jeder geradelte Kilometer zählt, egal ob der Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Alle, die Spaß am Radfahren haben, sind ganz herzlich Willkommen, egal ob groß oder klein, jung oder alt, „Vielfahrer“ oder eher „Couch-Potatoe“.

Nach der tollen Resonanz im letzten Jahr nimmt Bocholt in diesem Jahr wieder an der bundesweiten Aktion STADTRADELN teil. 2017 ist ein besonderes Jahr - vor 200 Jahren wurde das Fahrrad von Karl Freiherr von Drais erfunden. Feiern Sie dieses Jubiläum mit und radeln extra viele Fahrrad-Kilometer für Bocholt ein. Der Aktionszeitraum der“ NRW-Klimakommune Bocholt“ läuft vom 1. bis 21. Mai 2017. Für Bocholt antreten dürfen alle, die in Bocholt wohnen, arbeiten, studieren oder einem Bocholter Verein angehören, selbst wenn sie mit 1. Wohnsitz nicht in Bocholt gemeldet sind.



Worum geht´s?

  • Innerhalb von drei Wochen möglichst viele Kilometer mit der Fietse fahren - egal ob beruflich oder privat, Hauptsache CO2-neutral unterwegs.
  • Geradelt wird in Teams oder als Einzelperson im „Offenen Team Bocholt“, zusammen und im Wettbewerb.
  • Alle bundesweit teilnehmenden Städte treten gegeneinander an. Mit den geradelten Kilometern können wir gemeinsam in Richtung Siegertreppchen „strampeln“.
  • Das Fahrrad als wichtiges flexibles und klimafreundliches Verkehrsmittel noch stärker in den Fokus zu rücken und einen Beitrag zu einer lebenswerten Stadt leisten.
  • Fit bleiben oder werden, und gemeinsam Spaß haben!!! 

Wer macht mit?

Das STADTRADELN feiert Jubiläum: 2017 findet die Kampagne zum zehnten Mal statt. Mit Hilfe der Teilnehmerkommunen und zahlreichen Partnern und Unterstützern hat sich das STADTRADELN zu Deutschlands größter Fahrradkampagne entwickelt. Im vergangenen Jahr beteiligten sich nahezu 500 Kommunen, in denen rund 180.000 RadlerInnen mitmachten – das soll im Jubiläumsjahr übertroffen werden!

Zudem ist 2017 für das Fahrrad ein ganz besonders Jahr: Vor exakt 200 Jahren wurde es durch Karl Freiherr von Drais in Mannheim erfunden. Auch dieses Jubiläum wird beim STADTRADELN gefeiert!

In Bocholt sind alle Bewohnerinnen und Bewohner, egal ob groß oder klein, herzlich eingeladen teilzunehmen. Jeder Fahrrad-Kilometer zählt!

Bildet Euer Team oder schließ Euch dem Offenem Team Bocholt an. Von den "Fietsenflitzern" bis zu den "Kilometerrasern" - hier findet Ihr die Bocholter Teams!


Wer gewinnt?

Preise, die in Bocholt vergeben werden:

  • 1 x 250 Euro, 1 x 150 Euro und 1 x 100 Euro für das Schülerteam mit den meisten „Radelkilometern“
  • 1 x 250 Euro für das radelaktivstes Team
  • 1 x 250 Euro für das radelaktivster Verein
  • 3 x Frühstücksgutscheine für die STADTRADLERINNEN und STADTRADLER mit den meisten gefahrenen Kilometern

 

Darüber hinaus gibt es verschiedene Sachpreise, die zusätzlich unter a l l e n TeilnehmerInnen der Aktion „STADTRADELN- GEMEINSAM FÜR BOH!“, unabhängig von der Anzahl der gefahrenen Rad-Kilometer, verlost werden.

 

Zudem werden vom Klima-Bündnis folgenden Kategorien ausgezeichnet:

  • Fahrradaktivstes Kommunalparlament (km pro Parlamentarier/in in Abhängigkeit zur Beteiligungsquote der Parlamentarier/innen)
  • Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern (absolut)
  • Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern pro Einwohnerin und Einwohner (Durchschnittswert)
  • Sonderkategorie: STADTRADEL-STAR 

Wie kann ich mitmachen?

Alle in Bocholt sind zum Radeln eingeladen! Denn alle, die hier leben, studieren, arbeiten oder zur Schule gehen, können aktiv mitmachen. Das Anmelden ist ganz einfach, alles was benötigt wird ist ein Team ab zwei Personen. Das Team wird jeweils von einer Teamkapitänin oder einem Teamkapitän koordiniert. Nachdem das Team freigeschaltet ist, können sich alle anderen Radlerinnen und Radler registrieren lassen und dem Team anschließen.

Ab sofort können sich alle Bocholterinnen und Bocholter registrieren.

Und so geht´s:

1. Schritt

Die Kapitäninnen/Kapitäne melden ihr Team online mit einem selbst gewählten Teamnamen an. Daraufhin wird das Team durch die lokale Bocholter Koordinationsstelle freigeschaltet.

Hier geht es zur Anmeldung für Teams

Kapitäninnen/Kapitäne können unter ihrem Zugang auch Radler und Radlerinnen verwalten, die selbst keinen Internetzugang haben. Im Radelkalender können Sie unter "Einstellungen" die Anzahl der entsprechenden Personen eintragen, die sie über ihr Benutzerkonto verwalten. So können auch Schulklassen oder Familien ihre Kilometer zusammen verwalten. Eine Einzelauswertung der Kilometer ist dann allerdings nicht mehr möglich.

2. Schritt

Nachdem das Team aktiviert und freigeschaltet ist, können sich die Teammitglieder einzeln registrieren und ihrem Team beitreten.

Hier geht es zur Registrierung

In einem Online-Radelkalender, per App oder ohne Internet über ein handschriftliches "Radel-Protokoll" werden die gefahrenen Radkilometer erfasst und gesammelt. Ab dem 1. Mai können die gefahrenen Kilometer eingetragen werden.

Hier geht es zum Online-Radelkalender

Wie Registrierung, Anmeldung und das Eintragen der Kilometer genau funktionieren, ist in einem Handbuch zusammengefasst. Hier kann das Handbuch herunter geladen werden.


STADTRADEL-STARS gesucht!

In einer Sonderkategorie sind Personen des öffentlichen Lebens dazu aufgerufen, als sogenannte STADTRADLER-STARS an den Start zu gehen. Die ausgewählte Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer lässt ihr privates Auto zu Beginn der Aktion symbolisch verhüllen und steigt während der gesamten 21 Tage komplett aufs Rad um – auch Mitfahren mit dem PKW wird nicht akzeptiert.

Jeder STADTRADEL-STAR erhält als Motivationsspritze zu Beginn des STADTRADELNS vom Klimabündnis Frankfurt einen Fahrradcomputer und kann sich nach erfolgreicher Aktionsphase über eine wasserdichte STADTRADELN-Fahrradtasche von Ortlieb freuen.

Die STADTRADEL-STARS verfassen während dem gesamten Zeitraum kurze Berichte über ihre Erlebnisse und Erfahrungen als Alltagsradler.

 

Wollen Sie 2017 als STADTRADEL-STAR an den Start gehen?

Dann melden Sie sich bei den Koordinatorinnen Angela Theurich oder Karolina Kowalik


Radelprotokoll

Für alle Radlerinnen und Radler, die ihre Kilometer nicht online eingeben, stehen hier die Kilometer-Erfassungsbogen für die drei Wochen zum Download bereit:

Die Bögen sind natürlich auch in gedruckter Form bei der Stadt Bocholt im Umweltreferat erhältlich.

Bitte beachten Sie:

Jede/r Bocholter/In kann auch jetzt noch Fahrradkilometer für das STADTRADELN melden und zwar rückwirkend ab dem 1. Mai 2016. Das kann am besten digital erfolgen aber auch über die Erfassungsbögen, die im EG des Rathauses ausliegen oder im Umweltreferat abgeholt werden können. Die ausgefüllten Listen müssen allerspätestens am Donnerstag, 26.05.17 in der Frühe im Briefkasten des Rathauses Berliner Platz 1 liegen. Nur dann können sie noch rechtzeitig in das System eingegeben werden.


Informationen

Hier finden Sie Informationsmaterialien zum Download:

Spielregeln fürs STADTRADELN

Handbuch Online-Radelkalender




Auftakt Stadtradeln am 29. April 2017

Zahlreiche RadlerInnen versammelten sich auf dem Marktplatz, um die drei Radel-Wochen einzuleiten. Ludger Triphaus, Stadtkämmerer, ließen es sich nicht nehmen, den RadlerInne, die sich zum Auftakt am 29. April auf dem Marktplatz versammelt hatten, persönlichen Dank auszusprechen und kleine Präsente in Form von Fahrradreparatur-Sets oder – Reflektorbändern zu verteilen. „ Die STADTRADELN-Kampagne passt einfach perfekt zu Bocholt, denn in Bocholt werden die Kinder schon mit der Fietse unter dem Hintern geboren.“, so Triphaus. Darüber hinaus passt die Idee ausgezeichnet zu den klima- und verkehrspolitischen Zielen. In Bocholt kann man eine generelle Zunahme des Radverkehrs beobachten. 39% aller Fahrten in Bocholt werden aktuell schon auf zwei Rädern zurückgelegt, mit Fahrrad oder E-Bike und das Ganze lässt sich noch steigern. Stadtkämerer Triphaus rief nochmals alle BocholterInnen zum Mitmachen auf. Nur gemeinsam mit vielen aktiven Radlerinnen und Radlern kann die Stadt Bocholt es auf einen Platz auf dem Siegertreppchen schaffen.

Familie Tenbrock war bei Stadtradeln-Auftakt mit am Start. Ihr neues Lastenfahrrad, das vom Messebonus der RADTRENDS 2017 mit bezuschusst wurde, ist für den Kindertransport direkt zum Einsatz gekommen. Große Kisten, Einkäufe, Kinder und Hunde lassen sich problemlos mit Lastenrädern transportieren. Elektro-Lastenräder können bis zu 250 Kilogramm transportieren. Im Bocholt sieht man Lastenräder derzeit noch selten. Um das Lastenfahrrad in das Bocholter Stadtbild zu bringen bot das Umweltreferat während der diesjährigen Messe RADTRENDS einen Messebonus, den die Familie Tenbrock nutzte, für die Anschaffung eines Lastenrades an.

Das Fahrrad feiert sein 200-jähriges Jubiläum und das STADTRADELN findet zum zehnten Mal statt – für uns und die Umwelt ein doppelter Grund zu feiern. Feiern Sie mit, sammeln Sie Radkilometer und setzten Sie ein Zeichen für Klimaschutz und mehr Lebensqualität.



Mit freundlicher Unterstützung von:

Volksbank Bocholt

Kontakt

Angela Theurich
Telefon+49 (2871) 953-137
Fax+49 (2871) 953-222
E-Mailan Angela Theurich
WWWStartseite Umweltreferat

Karolina Kowalik
Telefon+49 (2871) 953-391
Fax+49 (2871) 953-222
E-Mailan die Klimakommune Bocholt
E-Mailan Karolina Kowalik
WWWStartseite Umweltreferat

Logo STADTRADELN Bocholt

 

 

 

 




STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis

STADTRADELN 2016 in Bildern:



STADTRADELN 2015 in Bildern: