Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Nachhaltige Gewerbeflächenentwicklung


Konzept für eine nachhaltige Gewerbeflächenentwicklung

Die Gewerbeflächenvergabe in Bocholt soll nachhaltig aufgestellt sein. Dabei nehmen neben den ökonomischen Belangen auch soziale und insbesondere ökologische Belange einen wichtigen Stellenwert ein.

Der Umwelt- und Klimaschutz hat bei der Stadt Bocholt einen hohen Stellenwert, unter anderem wurde sie im Jahr 2009 zur Klimakommune NRW ernannt und 2013 wurde ein integriertes Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept erarbeitet. Die Aufgabe des Umwelt- und Klimaschutzes erstreckt sich über vielfältige Handlungsfelder. Ein Handlungsfeld sind die Gewerbeflächen, da diese von einem vergleichsweise hohen Flächenverbrauch geprägt, aber wirtschaftlich unerlässlich sind. Das Thema „Nachhaltige Gewerbegebiete“ hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Die Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft Bocholt sowie das Bau- und Umweltdezernat beschäftigen sich daher intensiv mit der Thematik. Die Problemstellungen zeigen, dass es im Rahmen der Bebauung der städtischen Industrie- und Gewerbegrundstücke noch ein erhebliches Verbesserungspotenzial gibt, mit entsprechenden Maßnahmen den Klimawandel einzudämmen.

Die aktuelle Erweiterung des Industrieparks Bocholt wurde zum Anlass genommen, ein konkretes Konzept zu erarbeiten, wie Industrie- und Gewerbeflächen unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten zukünftig entwickelt werden können. Dabei fungiert das Konzept als Ergänzung zu dem bisherigen Vorgehen der Bauleitplanung und der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft Bocholt, nicht aber als Ersatz für zum Beispiel baurechtliche Festsetzungen. Es hilft, Nachhaltigkeit von Gewerbeflächen verstärkt in Bocholt zu berücksichtigen.

Die Stadtverordnetenversammlung beschloss am 30.06.2021 die 1. Fortschreibung Leitlinie für eine nachhaltige Gewerbeflächenentwicklung  einschließlich des Kriterienkataloges.

Leitfaden für eine nachhaltige Gewerbeflächenentwicklung

Aus der „Leitlinie für eine nachhaltige Gewerbeflächenentwicklung“ wurde der Leitfaden für Unternehmen erstellt. Dieser Leitfaden ist als Hilfestellung gedacht und zeigt Möglichkeiten sowie Best-Practice-Beispiele für die Umsetzung der Maßnahmen aus dem Kriterienkatalog auf.


Bei wem kann ich mich beraten lassen?

Fragen bzgl. der Grundstücksvermarktung und zu Basisfragen der ökologischen Maßnahmen:

Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft mbH & Co. KG, Bocholt Ludger Dieckhues, 02871/ 2949330 oder infoping@bocholt-wirtschaftsfoerderungpong.de

Fragen bzgl. des Kaufvertrags:

Fachbereich 31- Grundstücks- und Bodenwirtschaft, Markus Eiting, 02871/ 953294 oder markus.eitingping@bocholtpong.de

Fragen bzgl. der Vorprüfung, Absichtserklärung sowie Beratung hinsichtlich ökologischer Maßnahmen:

Fachbereich 33- Mobilität und Umwelt, Rainer Ebbing, 02871/ 953512 oder rainer.ebbingping@bocholtpong.de bzw. Anja Radermacher, 02871/ 953278 oder anja.radermacherping@bocholtpong.de

 


Ihre Ansprechpartner zur Gewerbeflächenvermarktung


Julia Gesing, Referentin Wirtschaftsförderung

Julia Gesing

Tel: +49 (0)2871 294933-20
E-Mail


Astrid Lukas

Simon Koller

Tel: +49 (0)2871 294933-21
E-Mail