Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

SeptemberKunst jetzt auch in #Bocholt

"Wir sind sehr glücklich, dass das spannende niederländische Kunstprojekt „SeptemberKunst – kunst en route“ aus Aalten endlich auch grenzüberschreitend statt findet", sagt Jule Wanders, Leiterin des Fachbereichs Kultur und Bildung der Stadt Bocholt. 2017 geht die Route bis in die Bocholter City und kubaai und lässt die regionale Kunst wirklich mittendrin ausstellen! Neulinge können sich bis zum 1. Mai bewerben, der Stiftung bekannte Teilnehmer haben bis zum 1. Juni Zeit.


Loes Tiemann, Gerbrand Karsten, Vorsitzende und Sekretär der Sitftung "Artaalten" stellten das Projekt gemeinsam mit Wanders, Petra Taubach, Ingo Krasenbrink und Lisa Hebing am Freitag, 7. April 2017, in den Räumen des "Herding" vor.

Bildhauerei, Malerei und Fotografie

"Ich habe mich vor zwei Jahren", berichtet Jule Wanders, "sofort in das Projekt verliebt". Alle zwei Jahre findet die Septemberkunst auf der anderen Seite der Grenze statt. Gesponsert von der EUREGIO konnten 2015 schon neun Bocholter Künsterlinnen und Künstler teilnehmen, in dem sie ihre Kunstwerke in den Galerien und Ateliers von niederländischen Künstlern ausstellten. Georg Paar und Bärbel Langner konnten sogar Preis "einheimsen", Paar für seine Skulpturen und Langner für ihre Malerei. "In drei Kategorien gibt es jeweils einen Publikumspreis und einen Fachjurypreis", berichtet Loes Tiemann, "die Kategorien sind Bildhauerei, Malerei und Fotografie."

Einzel- oder Gruppenpräsentationen

Die Einzel- oder Gruppenpräsentationen finden z. B. zu Hause, in Galerien, Geschäften, Banken oder Ateliers statt, alleine oder auch mit mehreren Künstlern. Der zu „SeptemberKunst“ erstellte Katalog zeigt – nach Ortsteilen unterteilt – in beiden Städten eine Zusammenfassung der ausstellenden Künstler als Einzelpräsentation mit den entsprechenden Anschriften und einer Beschreibung der ausgestellten Kunst.

Haustüren für die Kunst öffnen

Teilnehmen können sowohl auf der niederländischen als auch auf der deutschen Seite jeweils nur Künstler, die Bezug zu Aalten, Bocholt, Bredevoort sowie "Dinxperwick" (Suderwick/Dinxperlo) haben. "Wer in Bocholt geboren ist, wer hier wohnt, wer hier arbeitet, wer hier ein Atelier hat", sagt Jule Wanders, "darf auch hier ausstellen und sich beteiligen." Dabei sei es völlig egal, ob es sich um einen Profi handelt oder um Privatpersonen, "wir fänden es klasse, wenn Ateliers, Läden aber auch Privatpersonen ihre Haustüre öffnen", so Wanders, "so wie es bei den offenen Gartenpforten auch ist."

Läden für Präsentation gesucht

Daran beteiligen sollen sich auch die Läden in Bocholt, "wie schon bei der Jugendkunstgalerie suchen wir auch für die Septemberkunst Ladenlokale, die sich bereit erklären, Kunstwerke in ihren Schaufenstern und Läden auszustellen", sagt Lisa Hebing vom Stadtmarketing.

Bei der Präsenation in den einzelnen Orten bleibt es aber nicht, es wird ein Katalog erstellt, alle Kunstwerke erhalten Nummern und die werden in einem Plan aufgeführt, sodass die Kunstinteressierten sich anhand dieses Planes im September vom 16. - 24. auf den Weg machen und sich die verschiedenen Werke an den verschiedenen Orten ansehen können.

Grenzen ignorieren - Es gibt keine Grenzen mehr

Im Juni ist ein erstes Treffen der deutschen und niederländischen Künstler geplant, "da geht es vor allem ums Vernetzen", berichtet Wanders weiter, "die Ansage an die Künstler ist einfach: stellt aus, lernt euch kennen, vernetzt euch und werdet Freunde", so Wanders. Ingo Krasenbrink, der das gesamt Projekt ehernamtlich unterstützt und auch die Internetseite septemberkunst.de gestaltet hat, möchte, dass die Grenze ignoriert wird: "Es gibt keine Grenzen, es gibt nur Septemberkunst, alles ist Kunst, Kunstverbindet und macht glücklich", ist sich Krasenbrink sicher.

Bei der letzten Auflage der Septemberkunst nahmen 80 Künstlerinnen und Künstler teil, "wir rechnen auf jeden Fall mit weit über 100, die sich beteiligen", sagt Loes Tiemann, "und wir sind froh, dass wir neue Künstler hinzubekommen."

Eine Eröffnung findet am 15. 9. in der Koppelkerk in Bredevoort statt, die Finissage ist am 24.9. um 11 Uhr in der Halle 2 im Herding.

Bewerbungen werden bis zum 1. Mai/1. Juni entgegen genommen!

Download Dokumente Anmeldung



11.04.2017 08:51
Kategorie: Bildung und Kultur
Von: Bruno Wansing
In der Halle 2 gibt es im September 2017 'septemberkunst' - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de

In der Halle 2 gibt es im September 2017 'septemberkunst' - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de

Lisa Hebing, Jule Wanders, Loes Tiemann, Gerbrand Karsten, Petra Taubach und Ingo Krasenbrink bereiten die 'Septemberkunst' in Bocholt vor - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de

Lisa Hebing, Jule Wanders, Loes Tiemann, Gerbrand Karsten, Petra Taubach und Ingo Krasenbrink bereiten die 'Septemberkunst' in Bocholt vor - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de

Logo der Septemberkunst

Logo der Septemberkunst



Bocholt.de auf

Bocholt auf FacebookBocholt auf Twitter