Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Kreislandfrauenverband überreicht Erntekrone an Bocholts Bürgermeister Kerkhoff

Jahrzehntealte Tradition // Landfrauen kommen mit Bürgermeister ins Gespräch


Bocholt (PID) - Der Stadt Bocholt wurde jetzt eine besondere Ehre zuteil: Der Kreislandfrauenverband im Kreis Borken übergab seine traditionelle Erntekrone an Bocholts Bürgermeister Thomas Kerkhoff. Die Erntekrone wird alljährlich an Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Kreis Borken übergeben.

„Die Übergabe der Erntekrone hat eine jahrzehntelange Tradition“, sagte Regina Schulze Icking, Sprecherin des Kreislandfrauenverbandes Borken. Schulze Icking begrüßte die Anwesenden Vertreterinnen und Vertreter der landwirtschaftlichen Verbände, darunter auch die Mitglieder des Vorstandes der Kreislandfrauen, die stellvertretende Kreislandwirtin Anke Knuf, den stellvertretenden Vorsitzenden im WLV-Kreisverband Borken Heinz-Josef Elpers und die Mitglieder des landwirtschaftlichen Stadtverbandes Bocholt, die zur Übergabe der Erntekrone in die Aula der städtischen Gesamtschule gekommen waren.

Der eigentliche Erntegedanke gehe immer weiter verloren, sagte Schulze Icking in ihrer Begrüßungsansprache. Doch gerade in Krisenzeiten, wie dem trockenen Sommer und der Coronapandemie, sei der Einsatz für eine bessere Versorgungssicherheit wichtig. „Jahrelang gab es in Deutschland keinen Mangel mehr. Es war selbstverständlich, dass Lebensmittel immer und günstig zu haben waren“, so die Sprecherin. Dabei sei es wichtig, auf die große Bedeutung der Landwirtinnen und Landwirte hinzuweisen und sich für mehr Wertschätzung, angemessene Preise und weniger Bürokratie für die Landwirtschaft einzusetzen.

Doch: „Bei all den Herausforderungen und Veränderungen lieben wir das Leben auf den Höfen, den Umgang mit der Natur und den Tieren, das Leben und Miteinander im ländlichen Raum“, so Schulze Icking.

„Wir freuen uns sehr über diese besondere Ehre, die Erntekrone in diesem Jahr zu bekommen“, sagt Bürgermeister Thomas Kerkhoff. Auch er betonte, wie wichtig eine funktionierende Landwirtschaft und die zugehörigen Verbände für eine funktionierende ländliche Struktur seien. Im Anschluss an sein Grußwort beantwortete Kerkhoff einige Fragen der Landfrauen zu lokalpolitischen Themen und lud die Vertreterinnen ein, ihren Verband in der anschließenden Stadtverordnetenversammlung vorzustellen.

Über den Kreislandfrauenverband Borken

Im Anschluss an die Übergabe der Erntekrone stellte Sigrid Vornholt zu Beginn der Ratssitzung den Kreislandfrauenverband Borken vor. Dieser hat inzwischen mehr als 6000 Mitglieder zwischen 28 und über 90 Jahren. Der Verband sei dabei sehr vielfältig aufgestellt, betonte Vornholt.

Organisiert ist der Kreislandfrauenverband Borken in 56 Ortsverbänden. Die Kreislandfrauenverbände gestaltet das Leben in den ländlichen Räumen aktiv mit, auch in den Sozialen Netzwerken und mit der eigenen App „Landfrauen im Kreis Borken“.



28.10.2022 14:00
Kategorie: Bekanntmachungen, Startseite - Slider



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram