Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Bocholter Weihnachtsmarkt findet statt ab 26. November

Zum Schutz vor Corona gilt „2G-Regel“ an Verkaufsständen und „2G plus“ an Getränkeständen // Buden, Eisbahn und vorweihnachtliches Programm


Bocholt (PID) - Die Entscheidung ist offiziell gefallen: Der Weihnachtsmarkt in der Bocholter Innenstadt ist seit Freitag, 26. November bis Mittwoch 22. Dezember geöffnet.. Diese Entscheidung traf der Verwaltungsvorstand um Bürgermeister Thomas Kerkhoff in Abstimmung mit dem Bocholter Stadtmarketing als Veranstalter des Marktes.

„Nach Bewertung der derzeitigen Coronasituation in unserer Stadt und Region ist es aus unserer Sicht nach Abwägung des Für und Wider vertretbar, den Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen. Ich glaube, dass es richtig und wichtig ist, dass Menschen trotz oder gerade wegen dieser wirren Zeit das Gefühl vorweihnachtlicher Atmosphäre spüren können. Entscheidend ist, dass wir alle aufeinander achtgeben und uns an die Regeln halten“, sagt Bürgermeister Kerkhoff.

Ein besonderes Augenmerk legen Verwaltung und Stadtmarketing auf die Sicherheit der Gäste und Beschicker des Marktes. So gilt an den Verkaufsständen die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Deren Einhaltung wird stichprobenartig kontrolliert. Speziell um den Bereich an den Getränkeständen vor dem Historischen Rathaus, die montags bis freitags um 16 Uhr öffnen und am Wochenende um 12 Uhr, gilt darüber hinaus die verschärfte „2G plus“-Regel. Das bedeutet, das neben dem Geimpft- oder Genesenen-Status zusätzlich ein aktueller negativer Testnachweis zu erbringen ist. Dieser Bereich ist abgegrenzt und wird durch einen Ordnungsdienst kontrolliert. Am Einlass gibt es Bändchen für die eingelassenen Besucherinnen und Besucher.

Bürgermeister Kerkhoff: „Für die 2G plus-Regelung haben wir uns ganz bewusst entschieden. Sie geht über das derzeit geforderte gesetzliche Maß (2G) hinaus. Das zeigt: Stadt und Stadtmarketing legen Wert auf größtmögliche Sicherheit.“ Die Verwaltung werde die Entwicklung der Corona-Lage aufmerksam verfolgen und auf gesetzliche Anforderungen schnell reagieren.

15. Auflage

Zum 15. Mal findet der Weihnachtsmarkt vor der wunderschönen Kulisse des Historischen Rathauses mit seinem beleuchteten Adventskalender und in der Neustraße statt.

Handwerk, Schmuck, Geschenke und mehr

Auch in diesem Jahr werden einheitliche und attraktive Hütten verwendet – allerdings wegen der Coronapandemie etwas anders angeordnet wie in den Vorjahren. „Es kommen weniger Beschicker in diesem Jahr, es sind leider nicht mehr alle in dem Bereich tätig“, erklärt Ludger Dieckhues, Geschäftsführer vom Stadtmarketing. Die Buden wurden nicht nur auf dem Markt, sondern auch viel in der Nord- und Neustrasse aufgestellt, um den Markt coronabedingt zu entzerren. Dazu wurden die extra für den Bocholter Weihnachtsmarkt erarbeiteten Glühweinhütten aufgestellt.

Selbstverständlich gibt es auf dem Weihnachtsmarkt auch viele attraktive Verkaufsstände mit handwerklichen Artikeln wie Schmuck, Holzkunst aus dem Erzgebirge, weihnachtlichen Geschenkartikeln und vielem mehr. „Wir haben zusammen mit etlichen, auch heimischen Beschickerinnen und Beschickern, wieder einiges auf die Beine gestellt“, berichtet Dieckhues, der auch in diesem Jahr zusammen mit seinem Team den Weihnachtsmarkt organisiert. Der Weihnachtsmarkt ist täglich ab 12 Uhr geöffnet.

Das vorweihnachtliche Programm

  • Bocholter Schatztruhe – ab Samstag, 11. Dezember täglich von 12-19 Uhr geöffnet. Eine große Schatztruhe direkt am Weihnachtsmarkt, viele Schlüssel und attraktive Preise.
  • Nikolausstiefelaktion und Besuch vom Nikolaus am 6. Dezember in der Nordstraße.


Eislaufbahn
„BOCHOLT ON ICE“

Eine Eisbahn in der Größe von 25 x 15 m steht auf dem St.-Georg-Platz direkt neben dem Weihnachtmarkt. Sie seit dem 26. November bis zum 30. Januar 2022 geöffnet und der Brunnen auf dem St.-Georg-Platz wird in die Eislauffläche integriert. Hier ist bei guter Musik Eislaufspaß garantiert. Die Eisbahn ist wetterbedingt am Dienstag, 30.November geschlossen.

Eine urige Almhütte sorgt neben der Eisbahn für Aufenthaltsqualität. Weitere Informationen zur Eisbahn und Reservierungen für die Eisbahn / Anmeldungen zum Eisstockschießen und Buchungen der Almhütte per Mail unter www.bocholt-on-ice.de.

Verkaufsoffener Sonntag am 12. Dezember

Der verkaufsoffene Sonntag zum Weihnachtsmarkt ist am 12. Dezember von 13-18 Uhr. Das Parken ist an diesem Sonntag in der gesamten Innenstadt frei, auch die Stadtbusse fahren in der Zeit von 12.30-18.30 Uhr kostenlos.

Abgerundet wird die vorweihnachtliche Atmosphäre durch die seit einigen Jahren umfangreiche und filigrane Weihnachtsbeleuchtung und große Schneekristalle mit LED-Beleuchtung, sowie viele Tannenbäume mit Lichtern und Lämpchen in der gesamten Innenstadt. Die Eisbahn „Bocholt on Ice“ bekommt einen Sternen-/Lämpchenhimmel.

Wochenmarkt verlegt

Der Wochenmarkt wird vier Wochen lang auf dem Liebfrauenplatz und auf dem Gasthausplatz stattfinden.

Unterstützt wird der Weihnachtsmarkt von der Bocholter Energie- und Wasserversorgung, der Stadtsparkasse Bocholt und der Bitburger Braugruppe.

Weitere Informationen zum Weihnachtsmarkt und zur Eisbahn gibt es beim Bocholter Stadtmarketing, Osterstr. 23, 46397 Bocholt, unter Tel. 02871-2949330.



23.11.2021 16:00
Kategorie: Pressestelle, Startseite - Slider



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram