Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Bocholt ist beim Klima-Bündnis dabei

Klima-Bündnis! - Was ist das?

Umweltreferentin Angela Theurich auf der Fahrradmesse - Foto: Bruno WansingUmweltreferentin Angela Theurich auf der Fahrradmesse - Foto: Bruno Wansing

Die Stadt Bocholt ist Anfang des Jahres dem Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder beigetreten.  

Die Mitglieder des Klima-Bündnis verpflichten sich freiwillig zu einer kontinuierlichen Verminderung ihrer Treibhausgasemissionen. Ziel ist es, den CO²-Ausstoß alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Langfristiges Ziel und wichtiger Meilenstein ist eine Halbierung der Pro-Kopf-Emissionen (Basisjahr 1990) bis spätestens 2030.

„Die Stadt Bocholt als „NRW-Klimakommune“ ist dem Klima-Bündnis beigetreten, um sowohl die sich hieraus ergebenden Vorteile zu nutzen als auch ihrer Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutz und Klimaanpassung gerecht zu werden“, sagt Umweltreferentin Angela Theurich. Die Entwicklungen und Bemühungen im Klimaschutz erforderten ein Zusammenwirken aller Instanzen, was durch Vereine wie dem Klima-Bündnis gefördert und gefordert werde.  

Das Klima- Bündnis wurde im Jahre 1990 gründet. Seitdem haben sich dem Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V. weltweit mehr als 1.600 Städte und Gemeinden sowie als assoziierte Mitglieder Bundesländer, Provinzen, Regionen, Verbände und Organisationen angeschlossen. Aus Nordrhein-Westfalen sind insgesamt 99 Städte, Gemeinden und auch Kreise Mitglied im Klimabündnis.

Langfristig streben die Klima-Bündnis-Städte und Gemeinden eine Verminderung ihrer Treibhausgasemissionen auf ein nachhaltiges Niveau von 2,5 Tonnen CO²-Äquivalent pro Einwohner und Jahr durch Energiesparen, Energieeffizienz und durch die Nutzung Erneuerbarer Energien an.  

Projekte der „NRW-Klimakommune“ Bocholt werden bereits im „KlimaScout“ des Klima-Bündnis eingepflegt. KlimaScout ist ein Leitfaden als geführter Internetauftritt für Kommunen sowie ein Erste-Hilfe-Koffer zur Vorsorge bei Extremereignissen für Bürgerinnen und Bürger. Städten und Gemeinden wird so eine Arbeitshilfe zur Erstellung einer Anpassungsstrategie und für die Initiierung und Durchführung von lokalen Anpassungsaktivitäten zur Verfügung gestellt.  


Kontakt

Angela Theurich
Telefon+49 (2871) 953-137
Fax+49 (2871) 953-222
E-Mailan Angela Theurich
WWWStartseite Umweltreferat

Klimakommune Bocholt in der Schnellübersicht


Lesen Sie hier welche Klimaschutzprojekte der "NRW-Klimakommune" Bocholt bisher umgesetzt worden sind.


Mit einem Klick öffnet sich die Broschüre Aktiv mit Perspektive - unsere Klimaprojekte in einem neuen FensterBroschüre "Aktiv mit Perspektive - unsere Klimaprojekte"