Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Endlich selbst am Radverkehr teilnehmen können!


Auf diese Mitteilung haben einige Bocholter Familien schon länger gewartet:

Ab sofort unterstützt die Stadt Bocholt Bürgerinnen und Bürger mit Handicap oder Assistenzbedarf bei der Anschaffung eines geeigneten Spezial-Fahrrades.

Voraussetzung: Es muss sich um ein Dreirad oder ein Spezialrad für den Transport einer weiteren Person handeln und es muss ein Schwerbehindertenausweis vorgelegt werden können. Die Höhe der Unterstützung beträgt einmalig 30 Prozent des Kaufbetrages, maximal jedoch 2.500 Euro.

Mit der Fietse unterwegs zu sein, ist in Bocholt Teil der Lebensqualität, Spaß an der Bewegung im Freien, Alltags- und Freizeitvergnügen - in Zukunft hoffentlich für ein paar Menschen mehr.

Das Antragsformular steht digital zur Verfügung und kann direkt am PC ausgefüllt und versendet werden. Wer inhaltliche Fragen hat wendet sich an die Bocholter Umweltreferentin, Angela Theurich, angela.theurichping@bocholtpong.de, Tel. 02871/953-137.


Räder für Menschen mit Behinderung können gefördert werden. (Foto: Stadt Bocholt)Räder für Menschen mit Behinderung können gefördert werden. (Foto: Stadt Bocholt)

Kontakt

Angela Theurich
Telefon+49 (2871) 953-137
Fax+49 (2871) 953-237
E-Mailan Angela Theurich
WWWStartseite Umweltreferat