"Bocholt.de Logo"

Die neue Trauerhalle

Die Außenansicht der neuen Trauerhalle auf dem Bocholter FriedhofDie Außenansicht der neuen Trauerhalle auf dem Bocholter Friedhof

Im Januar 2022 konnte die neue Trauerhalle in direkter Nähe in Betrieb genommen werden. Der moderne Neubau bildet ein harmonisches Gegengewicht zur denkmalgeschützten Friedhofskapelle, die in unmittelbarer Nachbarschaft steht.

An Trauerfeiern in der neuen Trauerhalle können rund doppelt so viele Gäste wie in der alten Friedhofskapelle teilnehmen. 84 Sitzplätze und etwa 50 Stehplätze stehen zur Verfügung und bieten so auch größeren Trauergesellschaften genügend Raum. Der Trauerfeier vom Friedhofsvorplatz beizuwohnen, gehört damit der Vergangenheit an. Das gesamte Gebäude ist barrierefrei gestaltet, auch mit Rollator oder Rollstuhl ist der Zugang zu Trauerfeiern problemlos möglich.


Das Bild zeigt die Innenansicht der Trauerhalle.Die Innenansicht der Trauerhalle, hier während der Eröffnungsfeier im Dezember 2021

Durch die großen Fensterfronten ist das Gebäude lichtdurchflutet und bietet eine freundliche Atmosphäre. Dank der vorhandenen Vorhänge kann die Trauergemeinde selbst entscheiden, ob sie den Blick über die Parkanlage des Bocholter Friedhofs schweifen lassen oder im Privaten trauern möchte. Ein besonderer Hingucker ist die hohe Stirnwand aus metallbeschichteten Elementen, die durch ein Oberlicht erleuchtet wird. Der aufwendige Terrazzoboden und helle Holzpaneele an den Wänden runden die hochwertige Ausstattung der neuen Trauerhalle ab. Dank modernster Audiotechnik kann jede Trauerfeier musikalisch individuell gestaltet werden. Die Orgel der alten Friedhofskapelle wird auch in der neuen Trauerhalle erklingen.


Das Bild zeigt den Abschiedsraum der Trauerhalle.Im hellen Abschiedsraum können Angehörige persönlich Abschied nehmen

Zusätzlich zum Trauersaal steht in der neuen Trauerhalle ein Abschiedsraum zur Verfügung. Der Abschiedsraum wurde hell, freundlich und hochwertig gestaltet. Ein großes Fenster ermöglicht den Blick auf den bepflanzten Innenhof. Mit Gardinen kann eine Privatsphäre im gewünschten Umfang geschaffen werden. Für Urnen steht ein individuell hergestelltes Urnenpodest bereit, für Särge ein geschmackvolles Sargpodest. Der Zugang erfolgt vom Vorplatz der Trauerhalle durch eine separate Tür.

Der Abschiedsraum ist multifunktional konzipiert und dient verschiedenen Möglichkeiten. Hier können Trauerfeiern im kleinen Kreis familiär gestaltet werden. So eignet sich der Raum insbesondere für Urnenbestattungen, an denen bis zu 15 Angehörige teilnehmen. Damit wird die Friedhofsverwaltung dem Wunsch nach einer Verabschiedung im engsten Familien- und Freundeskreis gerecht. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Angehörige im Vorfeld einer Trauerfeier persönlich und individuell Abschied nehmen.

Während der Corona-Pandemie kann die Nutzung des Abschiedsraumes eingeschränkt sein. Bitte halten Sie bei Interesse Rücksprache mit der Friedhofsverwaltung.


Die historische Trauerhalle

Von 1937 bis 2021 diente die inzwischen denkmalgeschützte Friedhofskapelle als Trauerhalle. Im hinteren Trakt ist die Friedhofsverwaltung ansässig. Die Friedhofsverwaltung wird auch nach Eröffnung der neuen Trauerhalle im historischen Gebäude anzutreffen sein. Über die zukünftige Nutzung der Aussegnungshalle wird zu einem späteren Zeitpunkt beraten.


Die Trauerhalle auf dem Friedhof an der Blücherstraße