Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Netzwerk Demenz Bocholt

Logo Netzwerk DemenzNetzwerk Demenz

Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen benötigen in besonderer Weise Hilfe und Unterstützung. Dazu gehört es, Fachpersonal zu qualifizieren, die Angehörigen in ihrer Pflege und Betreuung zu unterstützen, ehrenamtliche Engagierte zu gewinnen und zu befähigen, soziale Netzwerke zu schaffen und die Versorgungsangebote auszubauen aber auch zu bündeln. Dieses hat sich das Netzwerk Demenz in Bocholt zur Aufgabe gemacht. Das Netzwerk Demenz wurde Ende 2008 auf Initiative des Seniorenbüros gegründet.

Von den örtlichen Seniorenheimen, den Ambulanten Diensten, dem St. Agnes Hospital bis hin zur Europäischen Senioren-Akademie haben sich hier ganz unterschiedliche Organisationen zusammen geschlossen mit dem gemeinsamen Ziel, in Bocholt eine Atmosphäre zu schaffen, in der Menschen mit Demenz sich wohlfühlen. In diesem Rahmen finden regelmäßig gemeinsame Veranstaltungen, Aktionen und Fortbildungsreihen statt. Dem Netzwerk gehören zurzeit 24 Mitglieder an. Geschäftsstelle des Netzwerkes ist das Seniorenbüro der Stadt Bocholt.


Beratungsstellen

Seniorenbüro der Stadt Bocholt
Berliner Platz 2
46399 Bocholt
Tel. 02871/953 520 oder 953 758

Das Seniorenbüro bietet eine kostenlose und trägerunabhängige Beratung für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen. Es hilft bei der Wahl der für den Einzelfall geeigneten Hilfs- und Unterstützungsangebote. Das Seniorenbüro berät zu Fragen der Finanzierung von Pflege und der Antragstellung bei der Pflegekasse und des Träges der Sozialhilfe. Die Beratung erfolgt telefonisch, persönlich im Seniorenbüro oder auf Wunsch auch im Rahmen eines Hausbesuches.

Sozialpsychiatrischer Dienst des Kreises Borken
Fachbereich Gesundheit Sozialpsychiatrischer Dienst
Ostwall 67
46397 Bocholt
Tel. 02871/270 10

Hier erhalten psychisch kranke Menschen und deren Angehörige Unterstützung. Der sozialpsychiatrische Dienst berät in Krisensituationen und vermittelt Hilfen.

Caritasverband Bocholt
Nordwall 44–46
46399 Bocholt
Tel. 02871/2513 12 03

Der Caritasverband bietet jeden Montag und Donnerstag von 9–12 Uhr und am Dienstag von 8.30 - 10.30 Uhr eine Senioren- und Demenzberatung an. Dort erhalten Sie

  • Informationen über das Krankenbild
  • Beratung in Alltagsfragen und Krisensituation
  • Hilfe bei der Suche nach Entlastungsmöglichkeiten

Eine telefonische Terminvereinbarung ist notwendig.


Betreuungsgruppen

Neben der Entlastungen der pflegenden Angehörigen ist es Ziel dieser Angebote, den Menschen mit Demenz durch eine besondere Förderung von Fähigkeiten und durch die Einbindung in die Gemeinschaft zu ermöglichen: die Normalität des Alltags besser zu bewältigen die Selbstständigkeit zu fördern Lebensqualität zu erhalten und damit die alltägliche Kompetenz zu unterstützen So werden gemeinsam mit hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern viele Aktivitäten geplant und organisiert. Dies sind beispielsweise gemeinsame Vorbereitung und Einnahme von Mahlzeiten, Tanz und Gymnastik sowie Ausflüge.

Ev. Johanneswerk e.V
Käthes Treff im Wichernhaus
Rudolf-Virchow-Str. 5
46399 Bocholt
Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 8. - 16 Uhr

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Diakoniestation Bocholt
Tel. 02871/22 28 41

Caritasverband Bocholt

Kleingruppe „miteinander aktiv“
Am Rosenberg 1 46395 Bocholt
Öffnungszeiten: jeden Dienstag von 15.00 – 18.00 Uhr

Männerstammtisch - für Männer mit beginnender Demenz
Nordwall 44–46
46399 Bocholt
Öffnungszeiten: jeden Freitag  von 9.30 – 11.30 Uhr

Bewegungstraining für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen
Nordwall 44–46
46399 Bocholt
Öffnungszeiten: jeden Montag  von 15.00 – 17.00 Uhr

Nähere Informationen zu den Angeboten erhalten Sie bei der Caritas Sozialstation Tel. 02871/2513 12 03


Selbsthilfegruppen


Gesprächskreise für pflegende Angehörige

Wenn Angehörige zu Hause gepflegt und betreut werden, kann es sein, dass bei aller Bereitschaft zu pflegen, Erschöpfung und Überforderung eintritt. Hier bieten Gesprächskreise für pflegende Angehörige Unterstützung. In einer Gruppe von Gleichgesinnten haben Sie die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und der gegenseitigen Hilfe und Beratung. Gleichzeitig wird die Gruppe fachlich begleitet und es werden Informationen zu verschiedenen Themen geboten.

In Bocholt bietet die Caritas an folgenden Örtlichkeiten Gesprächskreise an.

Caritas Centrum
Nordwall 44-46
46399 Bocholt

Im Rosenbergtreff
Am Rosenberg 14
6395 Bocholt

Aktuelle Termine für die Gesprächskreise erhalten Sie bei der Caritas-Sozialstation
Tel. 02871/2513 1203

Trotzdem - Selbsthilfegruppe für Menschen mit beginnender Demenz

Diese Gruppe ist für Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind und sich mit ihrem Krankheitsbild auseinandersetzen möchten. Die Selbsthilfegruppe ermöglicht es Ihnen, darüber zu sprechen, was sie gerade bewegt. Der Titel der Selbsthilfegruppe "Trotzdem" macht das Ziel deutlich: Trotz der Diagnose Demenz selbstbestimmt leben.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Caritas-Sozialstation
Tel. 02871/2513 1203


Tagespflege

Für Personen, die an einigen oder auch mehreren Tagen in der Woche tagsüber versorgt werden müssen, bietet auch die Tagespflege eine gute Möglichkeit. Die Betreuung erfolgt gemeinsam mit anderen Menschen in einer Tagespflegeeinrichtung. Sie bewahrt vor Isolation und bietet qualifizierte Pflege. Für die Tagespflege können Leistungen aus der Pflegeversicherung in Anspruch genommen werden. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Folgende Einrichtungen in Bocholt bieten Tagespflege an:

Bokeltsen Tagestreff
Rothkirch Seniorendienstleistungen
Böggeringsstraße 1–3
46399 Bocholt
Tel. 02871/489 6616

Seniorentagespflegestätte Up de Welle
Pflege und Mehr
Adenauerallee 88
46399 Bocholt
Tel. 02871/226 620

Tagespflege im Caritas Centrum
Nordwall 44–46
46399 Bocholt
Tel. 02871/2513 1203

Pflege mit Herz Tagespflege GmbH
Hamminkelnerstr. 2 + 32
46395 Bocholt
Tel. 8874956

Tagespflege Kardinal Diepenbrock GmbH
Niederbruch 14
46397 Bocholt
Tel. 2554215


Demenzbegleitung

Mit dem Ziel „Menschen mit Demenz qualifiziert begleiten – Angehörige stärken und entlasten“, bildet die Europäische Senioren-Akademie in Kooperation mit dem Netzwerk Demenz Bocholt regelmäßig Demenzbegleiter/innen aus.

Die Kurse vermitteln einen situationsgerechten Umgang mit Menschen mit Demenz. Die Demenzbegleiter werden an die Problemlagen hilfs- und pflegebedürftiger alter Menschen und ihrer pflegenden Angehörigen herangeführt, so dass sie in den Bereichen der Lebensgestaltung, der Gesprächsführung und in Krisensituationen helfend und betreuend unterstützen können. Ihr Engagement bezieht sich sowohl auf Senioren, die noch zu Hause leben, wie auch auf Besuchsdienste in den Seniorenheimen.

Europäische Senioren-Akademie
Coesfelder Str. 6
48683 Ahaus
Tel. 02561/420973

Mehrere Pflegedienste vermitteln Demenzbegleiter. Fragen Sie in den einzelnen Einrichtungen.


Weitere Hilfsdienste

Der Verein Leben im Alter e.V. bietet ein niedrigschwelliges Betreuungs- und Beratungsangebot an. Er vermittelt Demenzbegleiter/innen und ausgebildete Betreuungskräfte. Das Betreuungsspektrum umfasst gemeinsame Unternehmungen – wie Spaziergänge, zusammen kochen, Vorlesen – und einfache Anwesenheit und Gesellschaft.

Darüber hinaus bietet der Verein eine kostenlose Wohnberatung an. Dabei werden Möglichkeiten aufgezeigt wie die häusliche altersgerecht angepasst werden kann und welche Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung es dafür gibt. Auf Wunsch findet die Beratung auch bei Ihnen zu Hause statt.

Leben im Alter e.V.
Werkstr. 19
46399 Bocholt
Tel. 02871/217 65 66


Demenzrucksack

Sie möchten mehr erfahren zum Themenbereich Demenz? Sie suchen Erfahrungsberichte von Betroffenen oder pflegenden Angehörigen, Ratgeber, Kinderbücher oder Filme zu dem Thema?  Oder auch alte Fotos von Bocholt, die Erinnerungen bei Menschen mit Demenz aktivieren? Sie benötigen Adressen von Anlaufstellen und Hilfsangeboten in Bocholt?

Dann bietet Ihnen der Demenz-Rucksack, mit einer Fülle von Materialien die Möglichkeit dazu.

Die Initiative, einen solchen Rucksack der Bocholter Bevölkerung zur Verfügung zu stellen, ist von dem Seniorenbeirat der Stadt Bocholt ausgegangen. In Kooperation mit der Stadtbibliothek Bocholt, dem Seniorenbüro der Stadt Bocholt und dem Netzwerk Demenz Bocholt ist das Projekt dann verwirklicht worden. Ziel des Demenz-Rucksackes ist es, den Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen Informationen zur Verfügung zu stellen, die dazu beitragen, sich mit der neuen Lebenssituation besser auseinandersetzen zu können.

Der Rucksack ist für 4 Wochen kostenlos bei der Stadtbibliothek auszuleihen. Sie müssen dazu kein Mitglied der Bibliothek sein, bringen Sie jedoch bitte Ihren Personalausweis mit.