Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"
Logo Engagiert in Bocholt

"Wie kann ich meine nachberufliche Lebensphase erfolgreich gestalten?"

Exemplarisch für die vielen Möglichkeiten, ehrenamtlich tätig zu werden, stehen die Projekte der Initiative "Engagiert in Bocholt". "Engagiert in Bocholt" ist der Name des ehemaligen "Kreis der Begegnung", der im Jahre 2007 aus dem mit dem Robert-Jungk-Preis ausgezeichneten Projekt "Senioren planen für Seninoren" entstanden ist.

"Engagiert in Bocholt" wird gefördert und inhaltlich begleitet vom Seniorenbüro der Stadt Bocholt, dem Verein "Leben im Alter" und der Stadtsparkasse Bocholt.



Projekte


Heinz Lammers, einer der Mouse-Mobil-Experten (links) im Gespräch - Foto: Bruno Wansing, Stadt Bocholt

Mouse Mobil

Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten, mehr Informationen über die Welt, die Menschen und zahlreiche Themen zu erhalten. Die Gruppe Mouse Mobil möchte älteren Menschen den Zugang zum Computer erleichtern. Daher vermitteln die Ehrenamtlichen der Gruppe anderen Senioren und Seniorinnen kostenlos Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer, Tablet und Smartphone, dem Internet und dem E-Mailverkehr. Sie kommen hierzu gerne zu Ihnen nach Hause.

Wenn Sie Fragen zum Umgang mit ihrem Laptop, Tablet oder Smartphone haben, dann sind Sie in der offenen PC-Sprechstunde richtig. Diese finden an folgenden Tagen statt:

Apollonia Diepenbrock Haus, Molktestraße 4
jeden Dienstag von 10.00 - 11.30 Uhr

Stadtsparkasse Bocholt, Neutorplatz 1
jeden Donnerstag von 15.30 - 17.00 Uhr

Domizil Diepenbrock, Adenauerallee 96
jeden 2. Montag im Monat von 10.00 - 11.30 Uhr

QuartiersHaus Fildeken-Rosenberg,  Saarstraße 33
jeweils montags von 10.00 - 11.30 Uhr nach vorheriger Anmeldung
im QuartiersHaus Tel. 02871 4769240 oder im Seniorenbüro der Stadt Bocholt


 


Prötkes und Dönkes up'n Naomiddag

Die Gruppe verfolgt das Ziel, die Bocholter Mundart zu erhalten und weiterzugeben. Im Rahmen eines plattdeutschen Stammtisches besteht die Möglichkeit, in regelmäßigen Abständen in Bocholter Mundart oder auch auf Hochdeutsch Geschichten und Dönkes zu erzählen, miteinander zu plaudern, Erinnerungen auszutauschen. Mitmachen kann jeder. Die Gruppe trifft sich jeden dritten Donnerstag im Monat um 16 Uhr im Museumsrestaurant "Schiffchen", Uhlandstraße 50.


Individuelle ehrenamtliche Unterstützung

Die "Individuelle Ehrenamtliche Unterstützung" richtet sich an allein lebende ältere Menschen mit geringen oder gar keinen sozialen Kontakten und oftmals auch geringem Budget. Freiwillige besuchen Seniorinnen und Senioren zu Hause und schenken diesen ein bisschen ihrer Zeit (z. B. für Gespräche, Spaziergänge, gemeinsame Unternehmungen usw.). Dieses Angebot schützt vor der Vereinsamung älterer Menschen und ermöglicht auch die Teilnahme am öffentlichen Leben.


Altentheater "Spätzünder"

Das Bocholter Altentheater "Spätzünder" richtet sich an alle Seniorinnen und Senioren, die Freude am Theaterspielen haben, die die Welt noch einmal mit neuen Augen sehen wollen und sich mit Erinnerung und Vorstellung oder auch mit Koordination und Wahrnehmung beschäftigen möchten. Mitmachen können alle, die das 50. Lebensjahr vollendet haben. Die Spätzünder proben wöchentlich mittwochs. Die Theateraufführungen finden, bis zur Fertigstellung der Rathausumbaumaßnahmen, im St.-Josef-Gymnasium (Kapu) statt.
Darüber hinaus sind die „Spätzünder“ auch regelmäßig als Umweltclowns in Zusammenarbeit mit dem Entsorgungs- und Servicebetrieb Bocholt (ESB) und als Bewegungsclowns in Bocholter Kindergärten aktiv.

Seniorpartner für Bocholter Schulen

Seniorpartner können sich in vielen Bereichen an Bocholter Grund- und weiterführenden Schulen engagieren. Je nach Interesse und Fähigkeiten können Sie vormittags den Unterricht unterstützen z.B. als Lern- oder Schwimmbegleiter oder im Nachmittagsbereich bei der Hausaufgabenhilfe sowie in den unterschiedlichen Arbeitsgruppen Kultur, Handwerk, Sport, Hauswirtschaft etc. Wenn Sie Freude im Umgang mit Kindern haben, geduldig und empathisch sind, freuen sich Kinder und das Lehrerkollegium auf Ihr Engagement. Bei allen Projekten bestimmen Sie selbstverständlich Rahmen, Umfang und Schwerpunkt der Tätigkeiten. Wir bieten regelmäßige Fortbildungen und Austauschtreffen an. Zudem können Sie auf Ansprechpartner/innen zurückgreifen, die Ihnen bei dieser Aufgabe zur Seite stehen.


Wenn auch Sie sich engagieren möchten oder mehr zu den einzelnen Projekten wissen möchten können Sie sich bei folgenden Stellen melden:

Seniorenbüro der Stadt Bocholt

Berliner Platz 2 (Shopping Arkaden), 46395 Bocholt

Tel. 953-520 oder 953-758

Leben im Alter e.V.
Adenauerallee 59, 46399 Bocholt
Tel. 2176566

Senioren-Internetcafe "Weltblick" 

Europa-Haus
Adenauerallee 59
Tel. 21765650

Hier können Sie nach Herzenslust im Internet surfen und haben gleichzeitig die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Außerdem finden Sie dort während der Öffnungszeiten immer kompetente ehrenamtlich Engagierte, die Ihnen beratend zur Seite stehen.

Der Senioren-Internet-Treff ist zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag 9-12 Uhr        

Mittwoch 14-18 Uhr                     
Freitag 15-18 Uhr    


Senioren auf dem Wochenmarkt vor dem Historischen Rathaus - Foto: Bruno Wansing, Stadt Bocholt

Gegenwärtig sind  zirka 200 Personen ehrenamtlich in den unterschiedlichsten Arbeits- und Projektgruppen aktiv.