Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Fabrikantenvilla - Böggeringstraße 94

Fabrikantenvilla Böggeringstraße 94 - Foto: Bernhard Deckers, Stadt Bocholt

Fabrikantenvilla
an der Böggeringstraße 94

Denkmalnummer: 2
Tag der Eintragung: 01.09.1983
Lage: Böggeringstraße 94  

Charakteristische Merkmale:
Es handelt sich um ein qualitätsvolles Beispiel einer Fabrikantenvilla im Stile der Neurenaissance und ist auf 1904 datiert. Hervorzuheben sind der gute Erhaltungszustand und die gute künstlerische Detailqualität, die das Haus als Einzeldenkmal erscheinen lassen. Die Villa ist ein typisches Exemplar der Villen, die sich frei an dem Stil der niederländischen Renaissance orientieren (Backstein mit Putzgliederung).


Friedhofskapelle - Blücherstraße 122

Friedhofskapelle Blücherstraße 122 - Foto: Bernhard Deckers, Stadt Bocholt

Friedhofskapelle  

Denkmalnummer: 18
Tag der Eintragung: 28.10.1983
Lage: Blücherstraße 122  

Charakteristische Merkmale:
Friedhof in schöner gärtnerischer Anlage mit reichem Baumbestand. Parkcharakter im Stil der zwanziger Jahre. In der Nähe des Haupteingangs ist die Kapelle, ein bedeutender Backsteinbau in expressionistischen Formen. Der Hauptbau auf quadratischem Grundriss mit Reihung von Okuli direkt unter dem Hauptgesims. Flachgeneigtes Pyramidendach mit offenem hölzernen und weißgestrichenen Glockendachreiter. Niedrigere flachgedeckte Eingangshalle vorgelegt. Über umlaufendem Treppensockel Arkadenhalle. Darüber Okulifenster. Rückseitig niedriger Trakt angeschoben, der im Souterrain die Leichenhalle aufnimmt, darüber die Friedhofsverwaltung. Ausdrucksvolle Portalgestaltung mit Freitreppe in Art Deko Motiven.
Das Innere der Kapelle mit flacher Holzdecke und schlichter expressionistischer Ornamentverglasung. Bemerkenswert die von den Funktionen her sorgfältig konzipierte Anlage, zugleich als künstlerische Bauform von großer Klarheit und hervorragender Proportionierung. In dieser Qualität als Friedhofskapelle fast ohne Parallele.
Erbaut um 1937.
Der historische Teil des Friedhofes wurde am 04.06.2008 unter Denkmalschutz gestellt.  


Fuckepott (Dampfmaschine) - Rossendale-Promeande

Rossendale-Promenade Fuckepott (Dampfmaschine) - Foto: Bernhard Deckers, Stadt Bocholt

Fuckepott (Dampfmaschine)  

Dekmalnummer: 23
Tag der Eintragung: 28.10.1983
Lage: Rossendale Promenade  

Charakteristische Merkmale:
1978 hier aufgestellte Antriebswelle einer liegenden Dampfmaschine mit großem Schwungrad und Kolben. Auf neuem Betonsockel montiert. Dampfkessel fehlt.
Aus der Weberei Tacke & Piepenbrock, Bocholt, Ostwall stammend. Hergestellt von Fabrik Otto Recke, Rheydt, um 1894. 
Die technischen Daten: 172 PS bei 70 Umdrehungen pro Minute, der Durchmesser des Schwungrades beträgt 4,40 m.
Der Name "Fuckepott" stammt übrigens von den Geräuschen die eine Dampfmaschine gemacht hat (pfff, pfff...). 
Wichtiges Denkmal der Industrialisierung Bocholts.  


Kontakt für Fragen und Anregungen:


Bernhard Deckers
Telefon+49 (2871) 953-420
E-Mailan Bernhard Deckers