Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Wohnungsbauprogramm Bocholt

Wohnungsbauprogramm der Stadt Bocholt

Bocholt (PID) - Bocholt blickt in die Zukunft: Wie lässt es sich in der Stadt an der Aa künftig wohnen? Wieviele Wohnungen werden in den nächsten Jahren benötigt? Gibt es genug bezahlbaren Wohnraum? Bilden sich neue Wohnformen, welchen Einfluss haben Klima und Integration?

Die Wohnungsmarktsituation in Bocholt weist in den letzten Jahren den Bedarf auf, ein Wohnungsbauprogramm für die Stadt Bocholt aufzustellen.

Dynamik auf dem Wohnungsmarkt

Der Bocholter Wohnungsmarkt ist in den letzten Jahren durch eine dynamische Entwicklung gekennzeichnet. Dabei unterliegt der Wohnungsmarkt einem verstärkten Wettbewerb. Insbesondere im Niedrigpreissegment ist eine hohe Nachfrage zu verzeichnen. Aufgrund demographischer Trends, mit Blick auf die Veränderung der Altersstruktur, kommt es zu einem starken Neubaubedarf für Familien, Studenten und Senioren. Der Herausforderung, attraktiven und gleichzeitig für verschiedene Segmente bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, stellt sich die Stadt Bocholt. Hierfür wurde das Wohnungsbauprogramm als kommunales Handlungskonzept aufgestellt.

Ausarbeitung eines Wohnungsbauprogramms

Nachdem 2015 ein Antrag auf Erarbeitung eines Wohnungsbauprogrammes aus der Politik einging, wurde Anfang 2016 die Ausarbeitung eines solchen Programmes im Ausschuss für Planung und Bau beschlossen. Dafür wurde eine Arbeitsgruppe gegründet, die sich aus Vertretern verschiedener Fachbereiche zusammensetzte. In regelmäßigen Terminen erarbeitete die Arbeitsgruppe das Programm. Überdies wurde im Juni 2016 ein Experten-Panel zum Thema „Wohnen in Bocholt“ durchgeführt. Anhand von Ergebnissen aus einer Experten-Fragebogenaktion, wurde dabei die Situation des Wohnungsmarktes in Bocholt debattiert.

Diskussion zwischen Bürgern und Experten, Öffentliche Veranstaltung vom 30. Juni 2016

Kurz nach dem Expertenpanel, wurde eine Öffentlichkeitsveranstaltung zum Thema „Die Zukunft des Wohnens in Bocholt“ durchgeführt. Es fand eine rege Diskussionsrunde statt. Neben Experten auf dem Podium, waren vor allem Bocholts Bürger eingeladen, ihre Meinung zu sagen.

Die einzelnen Vorträge aus dieser Veranstaltung finden Sie hier:

Bocholt blickt in die Zukunft

Nach ausgiebiger Erarbeitung des Wohnungsbauprogrammes mit dem Titel „WohnungsbauProgrammBocholt 2022“, wurde der Entwurf dem Ausschuss für Planung und Bau im Sommer 2018 zur Verfügung gestellt. Nach den entsprechenden Rückmeldungen, wird nun für die kommenden Jahre, das Wohnungsbauprogramm für die Stadt Bocholt veröffentlicht.

Hier finden Sie das Wohnungsbauprogramm 2022 der Stadt Bocholt.

Hier finden Sie den Wohnbauentwicklungsplan.

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei Stefan Uebbing.

 


Kontakt

Stefan Uebbing
Telefon+49 (2871) 953-419
E-Mailan Stefan Uebbing
Heike Laukmann
Telefon+49 (2871) 953-405
E-Mailan Heike Laukmann

Grafik: Übersichtsplan zur Wohnbauentwicklung in der Stadt Bocholt

Grafik Übersichtsplan zur WohnbauentwicklungÜbersichtsplan zur Wohnbauentwicklung