Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Klimaschutzkonzepte in Bocholt


Ausgewählte Inhalte der Klimaschutzkonzepte

Die Stadt Bocholt ist  seit vielen Jahren im Klimaschutz aktiv. Durch verschiedene Maßnahmen und Projekte konnte schon viel erreicht werden. Die Bilanzierung zeigt: die Bocholter Aktivitäten zum Klimaschutz sind erfolgreich.

Im Jahr 2004 lagen die CO2 Emissionen bei 703.434 t insgesamt und pro Kopf bei 9,55 t. Bis zum Jahr 2011 sind die Werte stetig gesunken. Pro Einwohner lag der Wert bei 8,83 t, insgesamt wurden 2011 644.794 t CO2 emittiert. Grundlage für ein erfolgreiches Voranschreiten in Sachen Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel sind die Klimaschutzkonzepte der Stadt Bocholt.

Im Jahr 2008 wurde das erste Integrierte Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept für Bocholt erstellt. Mit diesem Konzept hat die Stadt Bocholt sich im Wettbewerb „Aktion Klimaplus“ des Landes NRW beworben und diesen zusammen im Jahr 2009 mit Saerbeck gewonnen.

Um auch in Zukunft weiterhin der Vorreiterrolle in den Belangen des Klimaschutzes und der Klimaanpassung gerecht zu werden, hat die Stadt Bocholt das Konzept aus dem Jahr 2008 fünf Jahre später fortschreiben lassen. Im Integrierte Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept der Stadt Bocholt 2013 wurden weitere Maßnahmenvorschläge zur Reduzierung der CO2 Emissionen sowie für eine klimaschonende Energiebereitstellung erarbeitet.


Bocholter Klimaschutz- und Anpassungskonzepte



CO2-Bilanzen der Stadt Bocholt



Energieberichte der Bocholter Gebäudewirtschaft


Kontakt

Karolina Theißen
Telefon+49 (2871) 953-391
Fax+49 (2871) 953-222
E-Mailan Karolina Theißen
WWWStartseite Planen, Bauen, Verkehr

Klimaschutzmanagerin in Bocholt

Für die Vorbereitung und Umsetzung von Maßnahmen aus dem aktuellen Integrierten  Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept der Stadt Bocholt wurde zum 01.11.2014 eine Stelle für das Klimaschutzmanagement eingerichtet.

Die Stelle wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert. Mit der Abwicklung der Fördermaßnahme hat das BMUB den Projektträger Jülich beauftragt.

Förderkennzeichen: 03KS8219 und 03KS8219-1

Laufzeit: November 2014 bis zum Dezember 2019

 

Weitere Informationen finden Sie auf der


bocholt rathaus umwelt klimakommune logo BMUB NKI 22
bocholt rathaus umwelt klimakommune logo projekttraeger  13