Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

„Wie Deutsch ist das englische Königshaus?“

Vortrag zu „75 Jahre Freundship Nordrhein-Westfalen – Großbritannien“ am Dienstag, 31. August, Europa-Haus // Jetzt anmelden


Bocholt (EUBOH) - In diesem Jahr erinnert die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen und das Generalkonsulat des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland in Düsseldorf an 75 Jahre gemeinsame Geschichte. Auch die Europastadt Bocholt leistet mit drei Veranstaltungen einen Beitrag zu „75 years #Freundship“. Sie lädt gemeinsam mit der Deutsch-Britischen Gesellschaft Bocholt und dem Europe Direct Bocholt am Dienstag, 31. August 2021, 19 Uhr, zu einem Vortrag über die deutsch-britischen Beziehungen ein.

Wer persönlich bei dem Vortrag „Wie Deutsch ist das englische Königshaus?“ im Europa-Haus Bocholt dabei sein möchte, meldet sich bis zum 30. August 2021 bei der Partnerschaftsbeauftragten der Stadt Bocholt, Petra Taubach, unter E-Mail petra.taubach@bocholt.de an. Der Vortrag kann auch online über den Link  https://bit.ly/3ysorv9 verfolgt werden.

Deutsch – Thema im englischen Königshaus

Im November 2020 hielt der englische Thronfolger Prinz Charles eine Rede vor dem Deutschen Bundestag. Das besondere war, dass er sie auf Deutsch hielt. Auch findet sich im Wappen des Prince of Wales ein deutschsprachiges Motto. Von seinem Vater Prinz Philip ist bekannt, dass auch er fließend Deutsch sprach. Die Verbindungen des englischen Königshauses zu Deutschland gehen aber noch weiter und sind tief in der Familiengeschichte verwurzelt. In seinem Vortrag beantwortet der Referent Dr. Ulrich Morgenroth auf die provokante Frage „Wie Deutsch ist das Englische Königshaus?"

Geschichte und Beziehungen

Der Referent geht dabei den Fragen zur Geschichte und Beziehung der deutschstämmigen Königsdynastie des Hauses Hannover und des britischen Königshauses Windsor nach. Er stellt sich den Fragen, wie ein Deutscher auf den britischen Thron gelangt? Außerdem verfolgt er in seinem Vortrag, wie die Nähe der beiden Nationen durch den deutsch-britischen Thron zusammenkommt.

Über den Referenten

Dr. Ulrich Morgenroth ist seit November 2020 neuer Kulturreferent der Stadt Velbert. Zu seinen Aufgaben zählen die Beratung und Begleitung von Initiativen, Einrichtungen und Einzelpersonen der Velberter Kulturszene. Er steuert auch die Zusammenarbeit mit Kulturabteilungen überregionaler Institutionen steuern. Darüber hinaus ist er seit diesem Jahr der Leiter des Velberter Stadtarchivs. Morgenroth wurde in Münster geboren und absolvierte sein Archäologiestudium in Bochum.



06.08.2021 13:00
Kategorie: Europa/International



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram