Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Videokonferenz unter Freunden

Litauische Stadt Akmene lädt ihre Partnerstädte zum Nationalfeiertag ein


Bocholt (EUBOH) - Die mit Bocholt befreundete Stadt Akmene (Litauen) hat am 11. März 2021 ihre Partnerstädte zu einer ersten gemeinsamen Videokonferenz anlässlich ihres Unabhängigkeitstags eingeladen. Von 14 Städten folgten 10 der Einladung des Akmener Bürgermeisters Vitalijus Mitrofanovas. Aus Bocholt nahm die erste stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Kroesen teil.

Nach den ersten freien Wahlen im Februar 1990 beschloss das gewählte Parlament Litauens, dass in ihrem Land die Verfassung der Sowjetunion nicht mehr gelte. Es legte den Namen „Republik Litauen“ fest und erklärte sich vor 31 Jahren am 11. März 1990 unabhängig von der Sowjetunion.

Aktuelle Entwicklungen in Akmene

Diesen besonderen Anlass nutzte Bürgermeister Mitrofanovas, um mit den Vertretungen der Akmener Partnerstädte eine gemeinsame Videokonferenz abzuhalten. Nach schönen Bildern vor Beginn der Konferenz, die die neuesten Entwicklungen und Baumaßnahmen in der Stadt Akmene zeigten, begrüßte der Bürgermeister die Gäste aus Lettland, Estland, Russland, der Ukraine, Georgien und Deutschland. Er stellte seine Stadt mit ihren verschiedenen Projekten vor. Besonders stolz war er über die Verleihung der Europa-Plakette, die Akmene im vergangenen Jahr vom Europa-Rat erhielt.

Berichte zur aktuellen Corona-Pandemie

Die einzelnen Vertreter der Städte berichteten über die aktuelle Corona-Situation in ihrem Land. So gilt in Estland der Lockdown nur bis heute, obwohl die Zahlen noch hoch sind. www.prIn Bocholt, so Elisabeth Kroesen, ist man relativ gut durch die Pandemie gekommen. Anders als in den baltischen Ländern blieb die deutsch-niederländische Grenze stets offen. Dennoch, sagte sie, steht Deutschland vor Beginn einer dritten Welle. „Ich hoffe auf Besserung,“, sagte sie zum Abschluss, „denn Freundschaft lebt von Begegnung.“

Ständchen zum Unabhängigskeitstag Dobele

Alle Städte gratulierten Akmene zum Unabhängigkeitstag. Eine Besonderheit hatte sich die lettische Partnerstadt Dobele für Akmene einfallen lassen. Ein Ständchen mit Posaune, Gitarre und drei Sängern gab es per Video für die litauischen Gastgeber. Diese Videokonferenz soll nicht die letzte gewesen sein. Planungen für ein weiteres Treffen erfolgen. Mit der Hoffnung, dass man sich bald persönlich wiedersehen wird, verabschiedete Bürgermeister Mitrofanovas nach gut einer Stunde seine internationalen Gäste.



11.03.2021 16:00
Kategorie: Europa/International



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram