Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Verwaltung informiert über neue Kita in Holtwick

Donnerstag, 25. Juni 2020, 19:30 Uhr, Holtwicker Saal // Jetzt anmelden


Bocholt (PID) - Im Bocholter Stadtteil Holtwick wird eine neue Kindertagesstätte (Kita) entstehen. Die Stadtverwaltung stellt die Pläne am Donnerstag, 25. Juni 2020, im Holtwicker Saal (Proppertweg 30) der Öffentlichkeit vor. Beginn ist um 19:30 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Moderiert wird die Veranstaltung durch Fachleute der städtischen Fachbereiche "Stadtplanung und Bauordnung" sowie "Jugend, Familie, Schule und Sport". Sie erläutern HIntergründe, den Sachstand der Bauleitplanung sowie die konkreten Gebäudeplanungen. 

Ziel der Bebauungsplanänderung ist die Erneuerung des sanierungsbedürftigen Bestandskindergartens sowie die Schaffung neuer Kita-Plätze. Die Entwicklungen auf dem Grundstück in Holtwick haben gezeigt, dass der Standort in Holtwick u.a. für einen neuen vierzügigen Kindergarten gestärkt werden sollte, so die Verwaltung.

Idee: Waldspielplatz

Die ehemalige Georgius-Grundschule sowie der bestehende Kindergarten sollen abgerissen werden. Ein neuer Kindergarten soll eine größere Spielfläche erhalten, wobei der Baumbestand bestmöglich erhalten bleiben soll. Darüber hinaus soll angrenzend ein Wald-Spielplatz errichtet werden.

Für die Realisierung dieses Vorhabens ist die Änderung des Bebauungsplanes mit einhergehender Berichtigung des Flächennutzungsplanes notwendig. Beide Planungen befinden sich derzeit noch im Verfahren. Während des bisherigen Verfahrensablaufs zeigte sich, dass das öffentliche Interesse sehr groß sei, so die Verwaltung. Daher wird allen Bürgerinnen und Bürgern auf diesem Wege Gelegenheit gegeben, sich über die Kita-Pläne in Holtwick detailliert zu informieren.

Anmeldung

Aufgrund der aktuellen Umstände im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie kann nur eine begrenzte Teilnehmerzahl für diese Informationsveranstaltung zugelassen werden. Daher ist eine Anmeldung zur Informationsveranstaltung erwünscht. Interessenten werden gebeten, sich unter Tel. 02871 953-637 oder E-Mail e.nienhaus@mail.bocholt.de (Angabe von Name, Vorname, Adresse und Telefonnummer) anzumelden. Die Daten dienen ausschließlich der besseren Nachverfolgung möglicher Infektionsketten.



18.06.2020 09:00
Kategorie: Planen und Bauen



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram