Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Teures "Knöllchen"

Versuchte gefährliche Körperverletzung und Nötigung gegen Bocholter Politesse


Bocholt (PID) - Teures „Knöllchen“: Das Amtsgericht Bocholt verurteilte jetzt einen Autofahrer wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Nötigung gegen eine Politesse der Stadt Bocholt.

Mitte April hatte der Verurteilte wegen Falschparkens ein 15-Euro-Verwarngeld bekommen. Aus Verärgerung über das „Knöllchen“ hielt er anschließend mit seinem Wagen auf die Politesse zu. Nur dank der Warnung eines Zeugen konnte sie im letzten Moment zur Seite springen, sodass sie unverletzt blieb. Der Schock jedoch saß tief. Die Politesse war wochenlang arbeitsunfähig. Das Gericht verurteilte den Autofahrer nun zu einer Geldstraße von 3.600 Euro. Seinen Führerschein muss er für 10 Monate abgeben.



07.06.2019 13:00
Kategorie: Pressestelle



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram