Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Stadtradeln: Rauf aufs Rad - für ein gutes Klima!


Bocholt (PID) - Am Sonntag geht es los: „STADTRADELN ist eine Aussage pro Klimaschutz und pro Radverkehr!“, sagt Angela Theurich. Als Umweltreferentin brennt sie für beide Themen und freut sich über die vielen Anmeldungen, die bereits jetzt eingegangen sind. Mehr als 500 sind es inzwischen und das dürfte noch lange nicht alles sein. Das haben die Erfahrungen früherer Jahre gezeigt. Das Ziel bleibt gleich: Gemeinsam für ein gutes Klima! - beim Bocholter Programm gibt es Neuigkeiten.

Sie fahren schon täglich Fahrrad und fragen sich, warum Sie trotzdem mitmachen sollen? „Ganz einfach,“ sagt Bau- und Umweltdezernent Daniel Zöhler, “mit Ihrer Teilnahme unterstreichen Sie, wie wichtig Ihnen das Fahrradfahren in Ihrer Stadt ist. Je mehr Menschen beim STADTRADELN mitmachen, umso deutlicher wird dieses Signal und dessen Wirkung für unsere Stadt.“

Zum Auftakt: Kostenlose Fahrrad-Waschanlage nutzen

Einen besonderen Service für Teilnehmerinnen und Teilnehmer bietet das Umweltreferat der Stadt Bocholt zum Auftakt am Sonntag, 16. August 2020, an. Zwischen 10 und 20 Uhr können sich Stadtradlerinnen und Stadtradler, die für Bocholt Rad-Kilometer sammeln, kostenlos das Fahrrad reinigen lassen. Die mobile Fahrrad-Waschanlage steht dann auf dem neu gepflasterten Platz in Höhe der Podiumsbrücke auf dem Kubaai-Gelände, stadteinwärts neben dem Restaurant „Schiffchen“, an der Bocholter Aa.

Da das Angebot am 16. August den ganzen Tag gilt, dürften sich größere Ansammlungen vermeiden lassen, meint Theurich. "Sollten punktuell doch einmal mehr Menschen zusammentreffen, gilt es Abstand zu halten. Wie immer in Corona-Zeiten 1,50 m, also bitte eine komplette Fahrradlänge – das ist gut zu merken", so die Umweltreferentin.

In diesem Jahr erstmals "Challanges"

Es gibt weitere Neuigkeiten: In diesem Jahr wird es erstmals schon während des STADTRADELN Aktionszeitraums Gewinn-Chancen geben. Alle diejenigen, die an bestimmten Tagen mehr als eine vorgegebene Anzahl an STADTRADELN-Kilometer zurücklegen, nehmen automatisch an Zwischen-Verlosungen teil. Gutscheine und Sachpreise winken! "Eine tolle Herausforderung für alle, die gerne ihr Glück herausfordern und gewinnen", erklärt Theurich. Details hierzu ab 17. August auf der Homepage der Stadt Bocholt www.bocholt.de.

Fahrrad markieren lassen

Stadtradlerinnen und Stadtradler können während dess Aktions-Zeitraums vom 16. August bis 5. September werktags ihre Fahrräder und E-Bikes bei der Polizeistation in Bocholt, Dinxperloer Straße 45, markieren und registrieren lassen. Dieser Service ist kostenlos und hilft beim Auffinden gestohlener Räder. Bei der Markierung wird der Lack des Rahmens nicht beeinträchtigt. Mitzubringen sind lediglich die Rechnung oder der Kaufvertrag des Fahrrades sowie ein Personalausweis als Eigentumsnachweis. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Foto-Fun-Box für Erinnerungs-Fotos

Am Sonntag, 30. August 2020, können sich Stadtradlerinnen und Stadtradler auf dem Marktplatz in der Bocholter Innenstadt von 11 bis 17 Uhr kostenlos fotografieren lassen. "Es ist egal ob mit Freunden oder mit der Familile, wichtig ist, dass wir auch hier die Corona-Vorschriften einhalten. Auf die Fotos dürfen also aktuell nicht mehr als 10 Personen, besser weniger", so Theurich.

„Viel Spaß unterwegs!“ wünschen Stadtbaurat Daniel Zöhler und Umweltreferentin Angela Theurich allen Stadtradlerinnen und Stadtradler in Bocholt und kreisweit.



14.08.2020 11:00
Kategorie: Umwelt



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram