Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

STADTRADELN #Bocholt 2017: Erste Bilanzen

178.672 Kilometer, 1.584 Radlerinnen und Radler und 17.672 kg CO2 eingespart


Bocholt (PID) - Seit dem Startschuss für das STADTRADELN sind fast zwei Wochen vergangen. Zeit ein Zwischenresümee zu ziehen: Die Pedale werden wieder heiß geradelt! Über 1.500 Bocholter STADTRADLERINNEN und STADTRADLER haben sich bereits angemeldet und sind in 15 Tagen gemeinsam 178.672 km gefahren. „Um NRW-weit auf Platz 1 zu radeln, müssen wir noch einen Zahn zulegen“, berichtet Karolina Kowalik, Mitarbeiterin im Umweltreferat. Anmeldungen fürs STADTRADELN sind weiterhin möglich.

Beim Wettbewerb „STADTRADELN – gemeinsam für ein gutes Klima“ treten bundesweit inzwischen 548 Städte gegeneinander an und legen innerhalb von drei aufeinander folgenden Wochen möglichst viele Kilometer mit der Fahrrad zurück. Eins haben alle diese Städte gemeinsam: Sie wollen das Fahrrad als Verkehrsmittel bewerben und einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten und Spaß haben.

Bocholt trotz Regenwetter wieder sehr aktiv

Bocholts STADTRADELN-Botschafter Marcel Sieberg, Radrenn-Profi, radelte bisher unglaublich 1.804 km ein. Man muss aber kein Rennradfahrer sein, um beim Stadtradeln ganz vorne mit dabei zu sein. Geradelt wird in Bocholt tagtäglich und immerzu. „In Bocholt geht es eher darum, dass uns die tatsächlich gefahrenen Kilometer auch gemeldet werden", so Kowalik.

Zu den Spitzenreitern der 142 Teams gehören aktuell die Teams „ADFC Bocholt“ und „Rose Bikes“. Insbesondere die Schulen sind wieder aktiv beim Stadtradeln. 34 Schulklassen beteiligen sich  beim STADTRADELN. Die Klasse 8d liegt derzeit auf den ersten Platz.

Zum Vorjahresergebnis fehlen noch über 473.000 km. Da heiße es jetzt weiter durchhalten und ordentlich in die Pedale treten, so Kowalik. Jeder Kilometer zählt und bring Bocholt ein Stückchen näher auf einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Anmeldung weiterhin möglich

Die Anmeldung zum STADTRADELN ist weiterhin möglich. Bis zum 21. Mai 2017 können alle Radkilometer der Aktion nachgetragen werden. Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Internetzugang registrieren sich unter www.stadtradeln.de mit Name und E-Mail-Adresse für den Online-Radelkalender. Nach erfolgreicher Registrierung können dort die Kilometer eingetragen werden, die automatisch dem Team und der Stadt gutgeschrieben werden.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne Internetzugang nutzen Handerfassungsbögen, die im Rathaus und in der Tourist-Info auslegen. „Die Radlerinnen und Radler müssen lediglich ihre zurückgelegten Kilometer eintragen und die Bögen beim Rathaus abgeben. Den Rest übernehmen wir“, erklärt Kowalik. Alle Informationen rund um das STADTRADELN sind unter www.stadtradeln.de zu finden.

 



15.05.2017 15:00
Kategorie: Umwelt



Bocholt.de auf

Bocholt auf FacebookBocholt auf Twitter