Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Stadtbibliothek: Kostenloser Test-Zugang zur Onleihe muensterload

Testausweise während der Corona-Schließung // Anmeldung per E-Mail möglich


Bocholt (BIB) - Die Stadtbibliothek bietet für der Dauer der Schließung aufgrund des Corona-Virus kostenlose Testausweise an. So besteht die Möglichkeit, sich über die Stadtbibliothek Bocholt Bücher und Hörbücher online auszuleihen und am eReader, PC, Tablet oder Smartphone zu lesen. "Es handelt sich sozusagen um einen kostenloses Test-Angebot", erläutert Melanie Tenhumberg, fachliche Leiterin der Stadtbibliothek. Wer nach der Wiedereröffnung Kunde bleiben möchte, zahlt die Jahresgebühr nachträglich.

Verlängerung des Ausweises per E-Mail möglich

Viele Kunden der Stadtbibliothek Bocholt nutzen bereits die Onleihe muensterload, die die Stadtbibliothek im Verbund mit weitern Kommunen im Münsterland anbietet. "Während die Stadtbibliothek geschlossen ist, kann der Ausweis nicht einfach verlängert werden, indem die Kunden in die Bibliothek kommen und die Jahresgebühr bezahlen", erklärt Melanie Tenhumberg, fachliche Leitung der Stadtbibliothek. Betroffene Leser können sich daher per E-Mail an stadtbibliothek@mail.bocholt.de an die Stadtbibliothek wenden. Das Team der Stadtbibliothek wird die Gültigkeit des Ausweises verlängern und die Nutzer über Einzelheiten per E-Mail informieren.

Auch kostenlose Neuanmeldungen möglich

Auch wer aktuell noch kein registrierter Kunde der Stadtbibliothek ist, kann während der Corona-Krise muensterload kostenlos nutzen. Interessierte können auf dem Portal der Stadtbibliothek (https://stadtbibliothek.bocholt.de) das Anmeldeformular inklusive Datenschutzerklärung ausdrucken, ausfüllen, unterschreiben und zusammen mit einer Kopie des Personalausweises per E-Mail oder per Post an die Stadtbibliothek schicken. Das Team erstellt die Zugangsdaten und meldet sich mit weitergehenden Informationen.

Solange die Stadtbibliothek geschlossen ist, ist dieser Service kostenlos. "Die Zugangsmöglichkeit erlischt ab dem Tag der Wiedereröffnung automatisch", erklärt Tenhumberg. Wer nach der Wiedereröffnung weiter Kunde der Bibliothek bleiben möchte, kann während der Öffnungszeiten in die Stadtbibliothek kommen, die Jahresgebühr bezahlen und den Ausweis abholen. "Vielleicht weckt ja dann auch das analoge Angebot der Stadtbibliothek das Interesse: Neben Büchern und Hörbüchern bietet die Stadtbibliothek auch DVDs, Musik-CDs, Gesellschafts- und Konsolenspiele sowie Tonies und Zeitschriften zur Ausleihe an", so Tenhumberg. Nach der Schließung können sich in dem neugestalteten Lernbereich wieder kleine Schülergruppen treffen, um gemeinsam zu lernen.

Die Stadt Bocholt beteiligt sich mit 3.000 € für die Aufstockung der Lizenzen, um das Angebot für die vielen interessierten Leserinnen und Leser zu gewährleisten.



25.03.2020 13:00
Kategorie: Stadtbibliothek



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram