"Bocholt.de Logo"

Schulprojekt „MY SPACES 008“ in Stadtsparkasse eröffnet

Jugendliche präsentieren künstlerische Ideen zu Bocholt // Auftakt zum internationalen Kunstprojekt OPEN SPACES 800


Bocholt (EUBOH) - Das Schulprojekt MY SPACES 008 wurde am Dienstag, 14. September 2021, von Bürgermeister Thomas Kerkhoff im Foyer der neuen Stadtsparkasse am Neutorplatz eröffnet. MY SPACES 008 bildet den Auftakt zum internationalen Kunstprojekt OPEN SPACES 800, das vom 17. bis zum 27. September 2021 in Bocholt an verschiedenen Standorten stattfindet.

Mit dabei war die Kuratorin von OPEN SPACES, Verena Winter. „Es ist beachtlich, was die Schülerinnen und Schüler gemeinsam geschaffen und wie viel Mühe sie sich gegeben haben“, sagt sie. Gleichzeitig freut sich Winter darüber, welche Gedanken sich junge Menschen zu ihrer Heimatstadt Bocholt gemacht haben.

SPACE Bocholt

Die Jugendlichen der integrativen Bischof-Ketteler Schule haben sich mit dem Thema SPACE auseinandergesetzt. Sie begannen mit drei Themen: „Respekt miteinander!“, „Seid achtsam“ und „Mensch ist Mensch!“. Letztendlich haben sie das zweite Thema gewählt und auf schlichte, aber beeindruckende Weise wiedergegeben: Die Buchstaben aus „Seid achtsam!“ sind einzeln verarbeitet worden - mit einem Tick des Rätselhaften (Spiegelschrift).

Riesige Glashäuser über Bocholt

Die 8- und 9-jährigen Kinder der Diepenbrockschule haben die „Bocholt Biosphäre 3“ geschaffen. In ihrer Projektbeschreibung steht: „Um die Bocholter in Zukunft vor Klimawandel, Luftverschmutzung und Corona zu schützen, wird Bocholt durch riesige Glashäuser abgedeckt.“ Die Kinder beschreiben das Leben dort im Detail - und es ist "einfach großartig, diese Gedanken zu lesen", kommnetiert Verena Winter. Am Ende heißt es: “Weil das Wasser, der Strom und das Essen in Bocholt sehr billig sind, können alle Menschen hier gut leben. Es gibt keine Armut. Viele Menschen haben sogar Geld übrig. Das spenden sie für arme Länder, damit sie davon Impfstoff kaufen können und Corona dann endlich zu Ende ist.“

Phantastische Bocholt-Welt

Auch die Schülerinnen und Schüler des Berufskolleg West haben ihr Kunstwerk, das eine phantastische Bocholt-Welt zeigt, beschrieben. Sie wollten unbedingt bei MY SPACES 008 mitmachen, wie sie sagen: "Gemeinsam, als WIR! Jedes ICH, jedes Individuum dieser Klasse ist ein Teil des Ganzen; durch die gemeinsame Schule verwurzelt in BOCHOLT und Bewohner dieser WELT.“ Sie lassen in ihrem Kunstwerk  Glasblasen schweben: „Die hängenden Bubbles symbolisieren die Zukunft: Wünsche von uns, für MICH, für die Stadt BOCHOLT und für die WELT.“

Raffinesse mit Licht

Drei Schülerinnen des St.Georg-Gymnasiums haben eine reich detaillierte Welt auf der 80x80 cm-Platte geschaffen, die den Bocholter Buchenbaum, eine Bibliothek, eine Bühne und eine Zuhause-Ecke zeigen - und darin wurden mit viel Raffinesse vier Lichtschalter (so gut wie unsichtbar) verarbeitet, mit welchen man die kleine Welt beleuchten kann. Kids der Städtischen Gesamtschule haben ebenso in 3-D gearbeitet: Sie zimmerten aus Holz ein offenes Haus, in dem eine Glühbirne alles erhellt. Auf der Außenfassade befinden sich die Landesflaggen der Menschen, die hier in Bocholt leben - ob nun aus den Partnerstädten kommend oder von weiter her, "sie sind alle Teil dieser Stadt".

Bocholt wird grün

Die Hohe-Giethorst-Schule hat das alte Bocholter Rathaus mit herbstlich-leuchtenden Laub bekränzt und mitten in eine grüne Landschaft gesetzt, in der es von Tieren nur so wimmelt. Denn, so meinen sie: „Bocholt wird grün!" Und das Euregio-Gymnasium schuf den idealen Ort zum Relaxen - am Aa-See: "Ein Ort des Zusammenseins, wo man gemütlich sitzen und plaudern kann. Man möchte am liebsten gleich dort hin!"

Besucherinnen und Besucher können wählen

All diese Kunstwerke - so verschieden sie auch sind - verdienen einen ersten Platz“, sagt Kuratorin Winter. Die jungen Menschen verdienten großen Applaus - "für ihr Engagement und ihre gedankliche Auseinandersetzung mit den Themen von MY SPACES 008." Besucherinnen und Besucher können ihr Lieblingsobjekt der jungen Leute bewerten. Entsprechende Stimmzettel liegen bereit und können in die extra aufgestellte Stimmzettelbox geworfen werden. Am Schluss wird es einen Preisverleihung mit den Plätzen Gold, Silber und Bronze geben.

 

Liste der beteiligten Schulen mit den jeweiligen Projekten:

  • Berufskolleg Bocholt-West - Titel: „Wir, Bocholt und die Welt“
  • Euregio-Gymnasium – Titel: „Jugendtreff Aa-See – Kinder und Jugendliche ausdrücklich erlaubt“
  • GSVerbund Diepenbrockschule – Titel: „Bocholt – Biosphäre 3“
  • Hohe-Giethorst-Schule Bocholt – Titel: „Bocholt wird grün“
  • Mariengymnasium Bocholt – Titel: „Öko-Hochhaus mit Café“
  • St. Georg-Gymnasium – Titel: „Bocholt bei Nacht“
  • Städtische Gesamtschule Bocholt – Titel: „Bocholt – Wir wachsen durch Vielfalt!“
  • Bischof-Ketteler-Schule - Titel: „Seid achtsam!“

 

Veranstalter und Unterstützer von OPEN SPACES 800

Das internationale Kunstprojekt wird von Verena Winter kuratiert. Veranstalter von OPEN SPACES 800 ist die Stadt Bocholt, Fachbereich Kultur und Bildung, in Kooperation mit dem LWL-Textilwerk, dem Euregio-Kunstkreis im Kunsthaus Bocholt, Europe Direct Bocholt, der Stadtsparkasse Bocholt und den Grenzhoppers. OPEN SPACES 800 wird vom Land Nordrhein-Westfalen aus dem Programm „Heimat-Werkstatt“ gefördert.

Mehr Informationen unter https://openspaces800.de



15.09.2021 09:00
Kategorie: Europa/International



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram