Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Rathaus: Arbeiten bei der Stadt Bocholt - Anders als du denkst

Die Stadtverwaltung Bocholt sucht junge Talente / Bewerbungen bis zum 2. August 2019 möglich


(PE) Bocholt - Die Stadtverwaltung Bocholt sucht engagierten Nachwuchs: In 2020 wird in den Berufen Bachelor of Laws, Bachelor of Science, Bachelor of Arts (Verwaltungsinformatik), Bachelor of Arts (Soziale Arbeit), Verwaltungsfachangestellte/r, Bauzeichner/in, Geomatiker/in, und Notfallsanitäter/in ausgebildet. Bewerben kann man sich ab sofort auch online bis zum Freitag, 2. August 2019. Erstmals wird zudem ein/e Diplom-Archivar/in in Kooperation mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe ausgebildet.

Die Bewerbung kann online unter www.bocholt.de/rathaus/ausbildung abgegeben werden. Folgende Ausbildungsberufe werden im Jahr 2020 angeboten:

Bachelor of Laws

Das duale Studium zum Bachelor of Laws ist die Vorbereitung auf eine Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Bocholt im Beamtenverhältnis. Das dreijährige Studium stellt eine optimale Verbindung zwischen Theorie und Praxis her. Im Studium werden viele Inhalte besprochen, von Rechts- über Wirtschafts- bis hin zu Sozialwissenschaften. Die berufspraktische Ausbildung erfolgt direkt bei der Stadtverwaltung Bocholt, die fachtheoretischen Studienzeiten finden an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Münster statt. "Diese Ausbildung bietet eine Vielzahl möglicher Einsatzbereiche während der Ausbildung als auch danach“, so die Ausbildungsleiterin Judith Nienhaus.

Bachelor of Science

Das duale Studium dauert vier Jahre und findet abwechselnd an der Westfälischen Hochschule am Standort Bocholt sowie bei der Stadtverwaltung Bocholt statt. Nach zwei Jahren wird automatisch der Berufsabschluss Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration erlangt. Innerhalb des Studienganges befindet man sich in der IT-Abteilung der Stadt Bocholt und sorgt innerhalb dieser für die stetige Verbesserung der Arbeitsabläufe durch den Einsatz von modernster Technik. "Neben dem technischen Verständnis spielt Teamarbeit im gesamten Studium eine bedeutende Rolle", so Nienhaus.

Bachelor of Arts (Verwaltungsinformatik)

Erstmals wird das duale Studium Bachelor of Arts (Verwaltungsinformatik) angeboten. Der Studiengang Verwaltungsinformatik versetzt Studierende in die Lage, Verwaltung 4.0 zu gestalten, behördliche Prozesse im Rahmen der Digitalisierung fachlich zu begleiten, indem grundliegendes Fachwissen, Methodenkompetenzen und Schlüsselqualifikationen vermittelt werden. Das Fachhochschulstudium, durchgeführt an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Abteilung Münster, dient der wissenschaftlichen Ausbildung. Das erlernte Wissen kann in den Praxisabschnitten bei der Stadtverwaltung Bocholt angewandt werden.

Bachelor of Arts (Soziale Arbeit)

Auch das duale Studium zur/zum Bachelor of Arts (Soziale Arbeit) bietet die Stadt Bocholt erstmalig an. Das Studium teilt sich wöchentlich in Theorie und Praxisteile. Das Fachhochschulstudium, durchgeführt an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Essen, befähigt die Studentinnen und Studenten, Menschen in den verschiedensten Lebenssituationen in Ihrem Alltag zu unterstützen. Ergänzend hierzu beschäftigen sie sich im Verlauf des Studiums mit den Handlungsfeldern Kinder und Jugendhilfe, Suchthilfe sowie Inklusion. An den Praxistagen werden die Auszubildenden in den unterschiedlichen sozialen Bereichen der Stadtverwaltung Bocholt eingesetzt und können im Wechsel zwischen Büro- und aktiver Tätigkeit das an der Hochschule erlernte Wissen anwenden. 

Verwaltungsfachangestellte/r

Verwaltungsfachangestellte sind die Bürokaufleute der Verwaltung. Die dreijährige Ausbildung erfolgt bei der Stadt Bocholt, wobei die Theorie durch den Besuch des Studieninstituts Westfalen-Lippe in Münster und des Oswald-von-Nell-Breuning Berufskollegs in Coesfeld unterstützt wird. Nienhaus: „Der Beruf ist sehr vielseitig, da Verwaltungsfachangestellte in den unterschiedlichsten Bereichen tätig werden können.“

Bauzeichner/in - Fachrichtung Tiefbau

Die dreijährige Ausbildung bietet ein vielfältiges Aufgabengebiet im Tief- und Straßenbau. Es wird mit modernen CAD-Programmen gearbeitet. In dem Beruf des Bauzeichners sind Fantasie, Kreativität, Sorgfalt, räumliches Vorstellungsvermögen sowie Freude am Planen und Zeichnen gefragt.

Geomatiker/in

Die Geomatiker kümmern sich unter anderem darum, dass Grundstücksgrenzen richtig festgehalten werden, Karten exakt sind und die Stadtwerke die Übersicht über die Leitungsnetze behalten. Die dreijährige Ausbildung zum Geomatiker/in wird hauptsächlich im Fachbereich Grundstücks- und Bodenwirtschaft bei der Stadt Bocholt absolviert. Die theoretische Ausbildung wird einmal wöchentlich durch den Besuch eines Berufskollegs in Essen oder Recklinghausen unterstützt. Zudem finden insgesamt sechs Blockunterrichtszeiten am Heinrich-Hertz-Europakolleg in Bonn statt. Es finden betriebsübergreifende Abschnitte in privatwirtschaftlichen Unternehmen und verschiedene Praktika innerhalb der Ausbildung statt.

Diplom-Archivar/in (FH)

Die Stadt Bocholt bietet in Zusammenarbeit mit dem LWL-Archivamt für Westfalen in Münster eine Ausbildungsstelle zum/zur Diplom-Archivar/in (FH) an. Ausbildungsbeginn ist der 1. September 2020. Das Auswahlverfahren und die Ausbildung werden durch den Landschaftsverband Westfalen-Lippe durchgeführt. Die Bewerbungsfrist läuft vom 1. September 2019 bis zum 30. September 2019. Bewerbungen sind über das Online-Portal des LWL möglich. 

Notfallsanitäter/in

Notfallsanitäter/innen übernehmen u.a. die Notfallversorgung von Verletzten und Erkrankten am Einsatzort und bringen diese ins Krankenhaus. Sie betreuen die Erkrankten während der Fahrt und stellen die Weichen für den weiteren Behandlungsprozess. "Notfallsanitäter und Notfallsanitäterinnen übernehmen hierbei eine enorme Verantwortung", erklärt Nienhaus. Daher seien Belastbarkeit, Entscheidungsfindung, Teamfähigkeit und Flexibilität wichtige und unentbehrliche Fähigkeiten. Die theoretische dreijährige hochwertige Ausbildung erfolgt an der Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie Bocholt. Die praktische Ausbildung wird an geeigneten Lehrrettungswachen und Krankenhäusern durchgeführt.

 

Weitere Infos über Zugangsvoraussetzungen, Ausbildungsverlauf, Verdienstmöglichkeiten sowie die Möglichkeit der Bewerbung unter www.bocholt.de/rathaus/ausbildung. "Wir freuen uns auf motivierte Talente, die Lust haben, im Team der Stadtverwaltung Bocholt zu arbeiten", wirbt Ausbildungsleiterin Nienhaus. Sie steht für Fragen unter Tel. 02871 953-319 oder judith.nienhaus@mail.bocholt.de zur Verfügung.



06.07.2019 09:00
Kategorie: Ausbildungsangebote



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram