"Bocholt.de Logo"

Radwege zwischen Bocholt und Rhede werden saniert

Teilweise Sperrung ab Montag, 29. August // Radweg wird verbreitert


Bocholt - Der Radweg entlang der Bocholter Straße wird zwischen Rhede und Bocholt saniert. Das teilt der Landesbetrieb Straßenbau NRW jetzt mit. Die Sanierung findet in zwei Bauabschnitten statt, der Radverkehr wird während der Arbeiten auf die jeweils andere Straßenseite geführt.

Laut Landesbetrieb beginnen die Arbeiten am kommenden Montag, 29. August. Die Radwegsanierung wird in zwei Bauabschnitte aufgeteilt. Der erste Bauabschnitt wird den kompletten Radweg in Fahrtrichtung Rhede betreffen, Radfahrerinnen und Radfahrer werden an den bestehenden Ampeln am Sportzentrum, Robert-Bosch-Straße/Kickheide sowie an der Fachhochschule auf die andere Straßenseite geführt.

Laut Landesbetrieb wird in der Zeit der Sanierung somit Radverkehr in beide Richtungen möglich sein. Der zweite Bauabschnitt umfasst die Gegenseite, dann wird der Radweg in Fahrtrichtung Bocholt voll gesperrt und der Radverkehr auf die fertiggestellte Seite geführt.

Insgesamt werden die Radwege auf einer Länge von 2,2 Kilometern in den meisten Bereichen auf eine Breite von 2,50 Meter verbreitert. Der vorhandene Radweg wird zunächst durchgefräst und um neues Frostschutzmaterial ergänzt. Für die Arbeiten wird die Fahrbahn in den Tagesstunden teilweise eingeengt, in diesen Zeiten regelt eine Baustellenampel den Verkehr.

Auch teilt der Landesbetrieb mit, dass ab Dienstag, 30. August, im Rahmen des Schadstellensanierungsprogramms an der Kreuzung L572/Kickheide/Robert-Bosch-Straße umfangreich gearbeitet wird. Hierfür wird eine Baustellenampel aufgebaut.

Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 700.000 Euro und werden vom Land NRW getragen. Laut Landesbetrieb sollen die Arbeiten Ende November abgeschlossen werden.



24.08.2022 16:00
Kategorie: Bekanntmachungen


Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram