Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Online-Vortrag: Über Geld spricht Frau (nicht)

Veranstaltung am 1. Februar 2023 // Angebot der Gleichstellungsbeauftragten


Bocholt (PID) - Frauen verdienen weniger als Männer, haben weniger Vermögen, weniger Rente. Trotzdem kümmern sich viele nicht um Geld. Woran liegt das? Wie kann finanzielle Gleichberechtigung gelingen? Diese und weitere Fragen werden in einem Online-Vortrag am 1. Februar ab 19 Uhr thematisiert.

Geld ist die Basis für ein gutes Auskommen und unser tägliches Leben. Der beste Zeitpunkt für eine Frau, sich um ihre Finanzen zu kümmern, ist jetzt. Warum? Weil es einfach guttut, die eigenen Ressourcen zu kennen und eigenständig zu verwalten, findet Referentin Magdalena Schürmann.

Im Online-Vortrag will Schürmann beleuchten, welche Bedeutung Geld für Frauen hat und warum Frauen (noch) nicht über Geld sprechen. Dabei nehmen wir unsere persönliche Haltung zu den Finanzen unter die Lupe und decken individuelle Glaubensgrundsätze auf. Mit einem Ausblick für die Zukunft wollen wir zudem herausarbeiten mit welchen finanziellen Fragenstellungen wir uns als Frauen beschäftigen sollten und welche nächsten Schritte wir tun dürfen, um unsere Finanzen aktiv anzugehen.

Gleichstellungsbeauftrage Astrid Schupp lädt alle interessierten Frauen zu diesem Online Seminar ein. Anmeldungen bitte per E-Mail im Gleichstellungsbüro der Stadt Bocholt unter gleichstellung@bocholt.de.

Das Seminar wird von Magdalena Schürmann, B.A. Betriebswirtin und Business Coach geleitet. Eine Anmeldung für diese Veranstaltung ist erforderlich!

 



24.01.2023 11:00
Kategorie: Gleichstellung



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram