Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Neuer Hausarzt in Bocholt

Dr. Enno Meyer bricht "Lanze" für Allgemeinmedizin // Vermittelt über kommunales Ärztenetz BOHRIS // Besuch vom Bürgermeister


Bocholt (PID) - Dr. Enno Meyer ist seit dem 1. April 2019 neuer niedergelassener Hausarzt in der Gemeinschaftspraxis von Dr. Klaus Oehmen / Dr. Enno Meyer. Bürgermeister Peter Nebelo, Sascha Terörde und Elisabeth Böing vom Zukunfts- und Strategiebüro der Stadt Bocholt sowie Dr. Michael Adam vom Ärztenetzwerk BOHRIS* besuchten den neuen Arzt jetzt in der Praxis.

„Sie haben mit Bocholt eine gute Entscheidung getroffen. Wenn Sie erst einmal sehen, was Bocholt alles zu bieten hat…“, beglückwünschte ihn Nebelo zu seiner Entscheidung, sich hier niederzulassen.

Meyer kommt aus dem Landkreis Osnabrück, ist verheiratet und hat zweijährige Zwillinge. Er wohnt in Raesfeld und will – sofern es das Wetter zulässt – in Zukunft auch mit dem Rad zur Arbeit nach Bocholt kommen. „Auch die Hausbesuche werde ich dann mit dem Fahrrad bewältigen“, kündigt Meyer an. Aber wie kommt Meyer eigentlich nach Bocholt? 

Mit der Geburt der Zwillinge hat es ihn – auch auf Anraten seiner Gattin, die aus Gemen kommt – in den Kreis Borken gezogen. „Dann habe ich einfach geschaut, wo der Bedarf am größten ist und habe über meinen Cousin, der Orthopäde in Bocholt ist, Kontakt zu Dr. Adam, BOHRIS und Frau Böing von der Stadt Bocholt aufgenommen“, berichtet Meyer. Mit Dr. Oehmen hatte er schon bei einer Veranstaltung von BOHRIS, in dem es um „Telematic“ ging, Kontakt. „So sind wir dann zusammengekommen“, so Oehmen.

Mountainbike und ROSE

Ersten Kontakt zu Bocholt hatte Meyer aber über sein Hobby, das Radfahren. „Ich kenne natürlich ROSE und die Biketown“, sagt Meyer. Open Air, Kirmes, Weihnachtsmarkt, Stadttheater hat er gemeinsam mit seiner Frau alles schon besucht. Zuvor hat er in Bochum gelebt und als Notarzt in Castrop-Rauxel gearbeitet. „Die Lebensqualität hier ist aber deutlich höher“, so Meyer.

Rettungsassistent und Studium

Nach seinem Abitur machte Meyer erst einmal eine Ausbildung zum Rettungsassistenten bei den Maltesern und studierte anschließend Medizin in Bochum. Im Studium lernte er seine Frau kennen, die angehende Dermatologin ist.

Lanze für die Allgemeinmedizin

Sowohl Dr. Oehmen als auch Enno Meyer lobten den Kontakt zur Stadtverwaltung. „Wir haben mit Frau Böing eine wunderbare Ansprechpartnerin, die immer ein offenes Ohr für unsere Belange hat“, so Oehmen und Meyer unisono. Durch den Kontakt zur Stadt und zum Ärztenetzwerk BOHRIS aber auch zur Kassenärztlichen Vereinigung erfahre der interessierte Arzt die beste Unterstützung.

„Die Allgemeinmedizin ist ein solch abwechslungsreicher Bereich in der Medizin. Sie ist spannend und der Mensch steht dabei im Focus“, sagt Enno Meyer. Zudem sei die Selbständigkeit "hochspannend. In ihr kann sich der Arzt selbst entfalten“, bricht Meyer eine Lanze für die Allgemeinmedizin.

*Was ist das Ärtzenetz BOHRIS?

BOHRIS ist ein Ärztenetzwerk im Verbund der Kommunen Bocholt, Rhede und Isselburg in enger Zusammenarbeit mit hiesigen Medizinern. Ziel ist die Sicherstellung und Stärkung der medizinischen Versorgung im ländlichen Bereich. Mehr Informationen unter www.bocholt.de/bohris .



09.04.2019 17:00
Kategorie: BOHRIS



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram