Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Ministerpräsident Wüst überreicht Bocholter Leo Engenhorst die Jubiläums-Ehrenamtskarte

Land NRW ehrt langjährig Engagierte // Engenhorst: „Ehrung stellvertretend für das gesamte Ehrenamt in Bocholt“


Bocholt/Düsseldorf (PID) - Ministerpräsident Hendrik Wüst hat jetzt den langjährigen Einsatz von elf Bürgerinnen und Bürgern gewürdigt und ihnen für ihr vorbildliches Engagement im Ehrenamt gedankt. Bei einer Festveranstaltung im Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf überreichte der Ministerpräsident die neue „Jubiläums-Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen“.

Wüst nahm die Ehrung gemeinsam mit Andrea Milz vor, der Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt. Mit der Jubiläums-Ehrenamtskarte werden Engagierte ausgezeichnet, die seit mindestens 25 Jahren ein Ehrenamt ausüben oder ausgeübt haben.

„Das Ehrenamt ist Ausdruck von Gemeinsinn und Solidarität. Wir wollen das Engagement von Menschen, die langjährig ehrenamtlich wirken, besser sichtbar machen und würdigen“, sagt Ministerpräsident Hendrik Wüst.“

„Sie alle gestalten aktiv mit: in ihrer Stadt, in ihrem Quartier, in ihren Initiativen oder Vereinen“, lobte Wüst das Engagement der elf Ehrenamtlichen. Die Bürgerinnen und Bürger, die bei der Feierstunde geehrt wurden, kommen aus den Kommunen Blomberg, Bocholt, Bochum, Brilon, Düsseldorf, Haan, Köln, Münster, Versmold, Wermelskirchen und Wiehl und sind unter anderem in den Bereichen Feuerwehr, Heimat, Jugend, Kinder, Kirche, Kultur, Politik, Soziales, Sport und Umwelt langjährig ehrenamtlich tätig.

Auch Bocholts Bürgermeister Thomas Kerkhoff beglückwünschte Leo Engenhorst zum Erhalt der Jubiläums-Ehrenamtskarte. „Sie stehen damit für die vielen Bocholterinnen und Bocholter, die sich für ihre Nachbarinnen und Nachbarn und die Menschen ihrer Stadt einsetzen und damit einen unschätzbaren Beitrag zum Wohl der Gesellschaft leisten“, so Kerkhoff.

Der Bocholter Leo Engenhorst engagiert sich bereits seit mehr als 50 Jahren ehrenamtlich in den unterschiedlichsten Bereichen, noch heute führt er 14 Ehrenämter aus. So ist er unter anderem als Mitgliedervertreter der Volksbank Bocholt, als Ehrenamtlicher Richter am Amtsgericht Bocholt, als Schiedsmann, als Mitarbeiter der Freiwilligen-Agentur Bocholt und als Vorsitzender der Jagdgenossenschaft Bocholt-Mussum tätig. Außerdem übernimmt er Ehrenämter in mehreren Bocholter Kirchengemeinden.

Engenhorst berichtet von der gelungenen Veranstaltung. „Wir wurden so freundlich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Staatskanzlei NRW begrüßt und umsorgt, dass es insgesamt ein super Nachmittag mit einem richtig schönen Programm gewesen ist“, sagt der Bocholter. „Ich alleine könnte die verschiedenen Tätigkeiten aber gar nicht ausüben ohne die vielen weiteren Ehrenamtlichen um mich herum, auf die immer Verlass ist. Ohne diese Gemeinschaft würde das gar nicht funktionieren. Daher empfinde ich die Ehrung in Düsseldorf als stellvertretend für das gesamte Ehrenamt in Bocholt“, sagt Leo Engenhorst.

Über die Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen

Die „Jubiläums-Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen“ ist lebenslang gültig. Sie ergänzt die bereits im Jahr 2008 von der Landesregierung in Kooperation mit den Kreisen und Kommunen eingeführte „Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen“. Diese würdigt zeitlich intensives Engagement von Bürgerinnen und Bürgern, und bereits 288 Kommunen (darunter zehn Kreise) beteiligen sich an diesem Projekt.

Die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarten können als Dankeschön für ihren freiwilligen Einsatz landesweit von über 4.700 Vergünstigungen bei öffentlichen und privaten Einrichtungen sowie bei vielen Unternehmen profitieren. Das für die „Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen“ notwendige Kriterium einer bestimmten Mindestanzahl an geleisteten Wochenstunden oder Stunden pro Jahr entfällt für die „Jubiläums Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen“.

Die Jubiläums-Ehrenamtskarte wird es zukünftig auch in Bocholt geben. Sobald die entsprechenden Materialien seitens des Landes NRW zur Verfügung gestellt wurden, wird die Stadt Bocholt hierüber näher informieren. Informationen zur bereits seit 2013 in Bocholt verliehenen Ehrenamtskarte gibt es auf der Homepage der Freiwilligen-Agentur unter www.wir-fuer-bocholt.de/freiwilligenagentur.

Allgemeine Informationen über die „Jubiläums-Ehrenamtskarte Nordrhein-Westfalen“ und die am Projekt teilnehmenden Kommunen und Kreise gibt es unter: www.engagiert-in-nrw.de/ehrensachenrw



20.03.2022 08:00
Kategorie: Ehrenamt



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram