"Bocholt.de Logo"

Marie Paeßens ist neue Stadtlesekönigin von Bocholt

Elf Kinder machten mit ihren Lesekünsten die Entscheidung der Jury nicht leicht


Bocholt (BiB) - Am 2. Dezember 2020 traf sich die Jury erstmalig zur digitalen Version des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der vierten Klassen der Stadt Bocholt. Die elf Kinder machten es der Jury nicht leicht. Am Ende gewann Marie Paeßens von der St.-Bernhard-Schule.

Folgende elf Kinder nahmen am digitalen Vorlesewettbewerb teil:

  • Luis Balzer / Clemens-Dülmer-Schule
  • Sophie Bolder / Biemenhorster Schule
  • Emma Fahrland / Clemens-August-Schule
  • Carlotta Marie Korthäuer / Grundschulverbund Liebfrauen – Stenern
  • Julian Krühler / Grundschulverbund Ludgerus
  • Jonas Melis / Kreuzschule – Mussum
  • Marie Paeßens / St.-Bernhard-Schule
  • Olivia Maria Schwarzbach / Josefschule
  • Lukas Siemen / Grundschulverbund Liebfrauen – Barlo
  • Ela-Nil Taskin / Grundschulverbund Diepenbrock
  • Robin Przywara / Grundschulverband Diepenbrock, Knufstraße

Am Abend standen die ersten drei Plätze fest und Marie Paeßens von der St.-Bernhard-Schule sicherte sich den verdienten ersten Platz. Olivia Schwarzbach von der Josefschule erlas sich den zweiten Platz und der dritte Platz ging an Carlotta Korthäuer vom Grundschulverband Liebfrauen.

Diese Leistung wird mit Buchgutscheinen der Bocholter Buchhandlungen Seitenblick und Mayersche Buchhandlung Thalia prämiert. Aber auch alle anderen Kinder durften sich, direkt nach dem Vorlesen, über ein Buch als Geschenk freuen.  

Qualifizierung für den Regionalwettbewerb

Zusammen mit Marie Paeßens, Olivia Schwarzbach und Carlotta Korthäuer haben sich auch Ela-Nil Taskin, Jonas Melis, Emma Fahrland und Julian Krühler für den Regionalwettbewerb qualifiziert. Gemeinsam mit den Schulsiegerinnen und -sieger aus Rhede und Isselburg dürfen sie im Februar noch einmal Vorlesen. Hier kommen die besten drei Leserinnen und Leser weiter zum Kreisentscheid nach Borken. 

Digitale Preisverleihung

Damit trotz der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr der Wettbewerb stattfinden konnte, hat sich die Stadtbibliothek Bocholt und der Arbeitskreis der öffentlichen Bibliotheken etwas einfallen lassen und den Wettbewerb auf digitale Füße gestellt. Hierzu nahm die Stadtbibliothek die kleinen Vorleserinnen und Vorleser an voneinander getrennten Terminen unter Wettbewerbsbedingungen auf Video auf. 

Auch die diesjährige Preisverleihung fand digital statt. In einem Video wandten sich die Jury und die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Kroesen an die Kinder um den Gewinnerinnen und Gewinnern zu gratulieren. Die Urkunden und Buchgutscheine dürfen sich die Kinder zu den bekannten Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek abholen.

 



08.12.2020 13:00
Kategorie: Stadtbibliothek



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram