Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Kultur #Bocholt: Jahreskonzert des collegium musicum mit Friedrich Lühl

26. November 2017 // 17 Uhr // Christuskirche


Bocholt (PID) - Das diesjährige Konzert des collegium musicum der Stadt Bocholt findet am Sonntag, 26. November 2017, in der Christuskirche Bocholt, Schwartzstraße 4, statt. Besucherinnen und Besucher können sich auf Stücke von Max Reger, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert freuen. Beginn ist um 17 Uhr. Karten sind bei der Tourist-Info und im Theaterbüro sowie an der Abendkasse erhältlich.

 

Auf dem Programm des Konzerts steht das Lyrische Andante von Max Reger, das Klavierkonzert in A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart und drei Sätze aus der Großen C-Dur Sinfonie von Franz Schubert. Das collegium musicum spielt unter der Leitung von Annette Oehmen.

Solist mit Bocholter Wurzeln

Als Solist für das diesjährige Konzert konnte Friedrich Lühl gewonnen werden. Geboren 1975, erhielt er seine breitgefächerte Ausbildung als Musiker u. a. am Konservatorium in Paris. Nach Erfolgen bei internationalen Klavierwettbewerben führte ihn sein künstlerischer Weg als Konzertpianist und Dirigent durch Europa. Er erarbeitete Alexander Skrijabins Gesamtwerk und führte es bei zahlreichen Festivals in Frankreich auf. Einige Jahre arbeitete Friedrich Lühl für John Williams, den großen amerikanischen Filmmusikproduzenten, der u. a. die Filmmusik für Harry Potter und Star Wars konzipierte. Friedrich Lühl schrieb über 70 Filmmusikthemen für Klavier solo und für zwei Klaviere um. Eine regelmäßige Rückzugs- und Besinnungszeit bietet ihm das Haus seines Vaters in Bocholt.

Karten im Vorverkauf

Die Karten für das Konzert kosten 10 Euro und ermäßigt 5 Euro. Sie können an der Abendkasse und im Vorverkauf bei der Tourist-Info, Nordstr. 14, Tel. 02871-5044 sowie im Theaterbüro, Berliner Platz 1, Tel. 02871-12309, erworben werden.

Die Veranstaltung führt das collegium musicum in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Kultur und Bildung der Stadt Bocholt durch.



14.11.2017 09:00
Kategorie: Bildung und Kultur



Bocholt.de auf

Bocholt auf FacebookBocholt auf Twitter