Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Kosten senken durch sparsame Haushaltsgeräte

Infobroschüre im Umweltreferat der Stadt Bocholt erhältlich


Bocholt (PID) - Herd oder Kühlschrank sind defekt und es muss schnell etwas Neues her? Eine Entscheidung, die trotz Zeitdruck mit Bedacht getroffen werden sollte, denn ein unüberlegter „Sofortkauf“ habe nicht selten unerwünscht hohe Betriebskosten zur Folge, meint Umweltreferentin Angela Theurich. Sie rät vor Kauf zu einem Blick in die neue Broschüre "Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2021", die ab sofort auf der Internetseite der Stadt Bocholt heruntergeladen werden kann.

Die Broschüre ermöglicht eine sofortige Einschätzung der Lage. „Bei vielen Geräten sind die Betriebskosten über die Lebensdauer deut­lich höher als ihr Kaufpreis“, erklärt Umweltreferentin Angela Theurich. "Bei einer Kühl-Gefrier-Kombination können zwischen dem sparsamsten und dem ineffizientesten Modell in 15 Jahren rund 900 Euro an Stromkosten–Differenz liegen. Der höhere Anschaffungspreis macht sich also bezahlt."

In Deutschland werden derzeit etwa 3.900 verschiedene Kühl- und Gefriergeräte, 900 Wasch­maschinen, 1.800 Spülmaschinen, 400 Wäschetrockner und 70 Waschtrockner im Handel angeboten. "Darunter gibt es einige besonders sparsame Modelle, viele mit mittlerem und leider auch noch einige mit relativ hohem Strom- und Wasserverbrauch", weiß Theurich. Besonders effizient sind aktuell ausschließlich Geräte mit der Bezeichnung A+++. Doch auch innerhalb dieser höchsten Effizienzklasse gebe es noch erhebliche Verbrauchsunterschiede.

Bei Wäschetrocknern haben Wärmepumpentrockner den geringsten Energieverbrauch. Mehr als doppelt so viel Strom benötigen Abluft- oder Kondenstrockner ohne Wärmepumpe. "Gar keinen Strom verbraucht eine Wäscheleine im Garten oder auf dem Balkon", so Theurich. Theurich rät vom Trocknen in der Wohnung und im Keller, wenn es im Haus keine zentrale Lüftungsanlage gibt, dagegen ab: es drohen Schimmelbildung und im Winter bei geöffnetem Fenster hohe Heizenergieverluste.

Die Broschüre enthält übersichtliche Tabellen, in denen Strom- und Wasserverbrauch sowie Betriebskosten aufgelistet sind. "Darüber hinaus beinhaltet die Handreichung viele weitere interessante Hinweise und Tipps für zukünftige Käufer", so Theurich. Die Broschüre kann unter https://www.bocholt.de/rathaus/umwelt-und-klimaschutz/ heruntergeladen werden, alternativ können sich interessierte Bocholterinnen und Bocholter an das Umweltreferat (E-Mail: a.theurich@mail.bocholt.de) wenden.



27.01.2021 12:00
Kategorie: Umwelt


Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram