Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

JUNGE UNI: Neue Kurse über "Social Media" und "Erste Hilfe"

Ziel: Jugendliche stärken und sozial bilden // Jetzt anmelden


Bocholt (JUBOH) - Die JUNGE UNI in Bocholt bietet neue, spannende Kurse an, die Jugendliche im Netz und in der sozialen Verantwortung stärken. Im vierteiligen Kurs "Teens Take Care" lernen Jugendliche, erste Hilfe in Notfällen zu leisten. Start ist am Dienstag, 30. April 2019, bei der Feuerwehr. Im Seminar „Social Media – Gute Seiten, Schlechte Seiten“ lernen Teilnehmer, Zivilcourage im Internet zu zeigen. Angeboten werden zwei Kurse am 29. April und am 20. Mai. Die JUNGE UNI kooperiert hier mit der Kreispolizei.

Beide Angebote sind für Jugendliche von 12 bis 18 Jahren geeignet. Anmeldungen ab sofort online unter www.juboh.de.

Kurs "Teens Take Care"

In dem Kurs "Teens Take Care" lernen die Teilnehmer, wie unser Herz aufgebaut ist und wie es funktioniert. Das ist wichtig, falls es einmal notwendig sein wird, sog. Erste Hilfe zu leisten und damit vielleicht ein Leben zu retten.

Reanimation und Leihen-Defibrillation werden in praktischen Übungen erlernt. Außerdem erfahren die Jugendlichen, wie zum Beispiel mithilfe einer Smartphone-App schneller Hilfe geleistet werden kann und was das spannende Pilotprojekt "Mobile Retter" leistet.

Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro. Die Veranstaltung wird in der Feuerwehr Bocholt durchgeführt. 

Kurs "Social Media"

Unter dem Titel "Social Media - Gute Seiten, Schlechte Seiten" beschäftigen sich die Jugendlichen damit, dass Toleranz und Fairness im Internet nicht immer Grundlage für digitale Kommunikation sind. Sogar Straftaten in der Social Media-Welt inzwischen trauriger Alltag geworden.

Die Teilnehmer lernen mit der Unterstützung der Kreispolizeibehörde Borken, wie sich selbst schützen und und wie sie anderen Hilfe leisten können. Digitale Zivilcourage erhält in diesem Seminar einen Rahmen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 2 Euro. Der Kurs wird zweimal angeboten. Veranstaltungsort ist das JUNGE UNI-Headquarter am Stenerner Weg 14a in Bocholt.  

Hintergrund: JUNGE UNI

Die JUNGE UNI in Bocholt wird als Projekt „Kinder- und Jugendhochschule – grenzüberschreitend“ im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), der Stadt Bocholt und der Gemeinde Oude Ijsselstreek kofinanziert.



29.03.2019 12:00
Kategorie: Kinder und Jugend



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram