Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Innenstadtentwicklung, Kubaai und Gewerbeflächen – Bocholt präsentiert sich auf der EXPO REAL


Bocholt (PID) - Als Region „Münster.Land“ präsentieren sich Münster und das Umland wieder vom 08. bis 10. Oktober 2018 auf der größten Messe für Gewerbeimmobilien in Europa, der Expo Real in München. Neben Münster als Metropole und Bocholt als drittgrößter Stadt der Region sind unter den insgesamt 30 Partnern auch die Wirtschaftsförderer der Kreise Borken, Steinfurt, Coesfeld und Warendorf sowie der Münsterland e.V. am „Münster.Land“-Stand beteiligt.

Neben den klassischen Vermarktungsthemen im Hinblick auf Gewerbeimmobilien und die Gewerbe­gebiete Bocholts, welche die Wirtschaftsförderung Bocholt und die Stadt Bocholt auf der Messe führten, lag der Fokus in diesem Jahr auf den Entwicklungsflächen für Bocholt, u.a. das Städtebauprojekt Kubaai ("Kulturquartier Bocholter Aa und Industriestraße") sowie auch der Innenstadt.

Kubaai: Wohnen, arbeiten, Kunst & Kultur

In einer Talkrunde am „Münster.Land“-Stand diskutierte Stadtbaurat Daniel Zöhler mit Klaus Ehling, Geschäftsführer Münsterland e.V., Heinz Öhmann, Bürgermeister der Stadt Cosefeld und Dietmar Bergmann, Bürgermeister der Gemeinde Nordkirchen über das Thema Urbanes Wohnen im ländlichen Raum. Hierbei stellte der Stadtbaurat die Besonderheit Kubaais heraus. „Das Projekt Kubaai hat qualitativ eine völlig neue Dimension in Bocholt mit überegionaler Attraktivität und Ausstrahlung. Dort sollen Menschen wohnen, arbeiten, Kunst und Kultur erleben und ihre Freizeit verleben können“, so Zöhler.

Innenstadtexposé vorgestellt

Es dominierten in diesem siebten Jahr der Bocholter Messebeteiligung konkrete Gespräche zu aktuellen Projekten des Einzelhandels, der Immobiliensituation in der Innenstadt von Bocholt und den sich wandelnden Kundenbedürfnissen (Stichworte: e-commerce / Präsenzhandel). In diesem Zusammenhang wurde auch das neue Innenstadtexposé vorgestellt, welches das Stadtmarketing Bocholt, Standortentwicklung Neufeld und die Stadt Bocholt entwickelt haben. Das Innenstadtexposé ist Teil des Projekts Flächenmanagement 2.0 und dient als Vermarkungsinstrument für die Bocholter Innenstadt. „Die Expo Real ist somit der perfekte Ort, um Expansionsmanager auf Bocholt aufmerksam zu machen“, so Ludger Dieckhues.

Begeistert vom Engagement der Wirtschaftsförderung Bocholt auf der Messe zeigte sich der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Bocholter Wirtschaftsförderung, Rudolf Schmeing, der ebenfalls am „Münster.Land“-Stand mit aktiv war. „Die Expo Real ist ein Muss für alle Akteure im Immobilienbereich“, so Schmeing. Er unterstrich damit die Bedeutung für die Stadt Bocholt. „Hier kann sich die Stadt selbst präsentieren und Fragen zu konkreten Projekten mit allen wichtigen Partnern besprechen“, so Rudolf Schmeing weiter.

Weitere Themen, wie die Neuentwicklung von Gewerbeflächen, die flächendeckende Breitbandversorgung und die Digitalisierung der Wirtschaftsförderung diskutierten der Wirtschaftsförderer Ludger Dieckhues, die Wirtschaftsförderin Vanessa Hullermann und Stadtbaurat Daniel Zöhler mit Projektentwicklern, Investoren, Expansionsleitern, Beratern und Kollegen von anderen Wirtschaftsförderungen bzw. von NRW.Invest, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landes NRW.

Bauministerin besucht Messestand "Münster.Land"

Der Messestand des Münsterlandes verzeichnete zudem ministerialen Besuch: Bauministerin Ina Scharrenbach suchte bei dem Besuch am „Münster.Land“-Stand den Kontakt zu den kommunalen Partnern. Am zweiten Messetag kommt zudem noch NRW-Staatssekretär Christoph Dammermann zu besuch.

Die Expo Real ist die wichtigste internationale Messe für Immobilien und Investitionen, welche seit 1998 immer im Oktober stattfindet. In diesem Jahr verzeichnet die Messe 2.042 Aussteller aus über 30 Ländern. Die Resonanz der Messebesucher war positiv, was eine weiterhin umfangreiche Investitionstätigkeit im Bereich von Gewerbe- und Wohnimmobilien in Deutschland nach sich ziehen wird.



08.10.2018 16:00
Kategorie: Stadtentwicklung



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram