Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Grüne Dächer, die die Sonne einfangen

Solaranlagen und Dachbepflanzung können miteinander kombiniert werden


Bocholt (PID) - Dachflächen optimal nutzen: Solaranlagen und eine zusätzliche Bepflanzung von Dächern können dabei durchaus miteinander kombiniert werden. Darauf macht das Umweltreferat der Stadt Bocholt aufmerksam. „Solaranlage plus Gründach - das ist innovativ und machbar“, sagt Bocholts Stadtbaurat Daniel Zöhler.

Abstände wichtig

Damit es gelingt, gibt es ein paar Dinge zu beachten. „Bei der Kombination von Solar- und Gründach kommt es vor allem auf die Abstände zwischen den Modulen an und auf die Höhe der Aufständerung der Module“, erklärt Bocholts Umweltreferentin Angela Theurich. 20-30 cm zwischen Substratfläche und Unterkante der Module und 80 cm zwischen den Modulreihen gilt es einzuhalten, um beide Funktionen zu nutzen. Anfragen hierzu wurden jüngst an das Umweltreferat gerichtet.  Theurich: "Ein neues Thema für Bocholt, welches ein gestiegenes Umweltinteresse in der Bevölkerung deutlich macht."

Ebenfalls wichtig ist eine frühzeitige Abstim­mung beteiligter Firmen untereinander. Die aufgeständerte Solaranlage sollte möglichst frühzeitig mit eingeplant und die Frage der Auflast und Windlast geklärt werden. Tipp: Sog. auflastgehaltene Systeme sind von Vorteil.

Broschüre gibt Hilfestellung

Wertvolle Hinweise und Informationen bietet die kostenfreie Broschüre „Fokus Solar-Gründach“ des Bundesverbandes für Gebäudebegrünung (BUGG), zu finden unter dem Link www.gebaeudegruen.info/kontakt/prospektanforderung.

Für Fachfirmen und technisch Inte­ressierte hält der BUGG die kostenpflichtige „Fachinformation Solar-Gründach“ vor. Sie umfasst 52 Seiten, u. a. Pflanzenlisten, Praxisbeispiele, Abbildungen und anschauliche Beispielfotos, erhältlich über den o. g. Link oder per E-Mail-Bestellung info@bugg.de.

Förderprogramm

Rückfragen zum Thema Dachbegrünung und den seit März verbes­serten Bocholter Zuschüssen beantwortet Umweltreferentin Angela Theurich unter Tel. 02871 953-137 oder E-Mail a.theurich@mail.bocholt.de 

Informationen ebenfalls unter www.bocholt.de/rathaus/umwelt-und-klimaschutz/ .



17.06.2021 16:00
Kategorie: Umwelt



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram