Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Großreinemachen in Bocholt

Rekordteilnehmerzahl bei "Dreck weg!"-Müllsammlung am kommenden Samstag, 30. März // Teil der europäischen Initiative "Let´s clean up Europe"


Bocholt (PID) - Petra Tacke, Abfallberaterin beim Entsorgungs- und Servicebetrieb bocholt (ESB), freut sich bei der 20. Müllsammlung „Dreck weg“ auf eine Rekordteilnehmerzahl. 1.500 Erwachsene, Teenager und Kinder werden sich am Samstag,. 30. März 2019, in ganz Bocholt aufmachen, um die Stadt und die Natur von Müll zu befreien.

„Dreck weg“ als Teil von „let´s clean up europe“

Die vom ESB organisierte Müllsammelaktion ist auch in 2019 wieder Teil der europaweiten Kampagne "Let´s clean up Europe". Vereine, Schulen, Nachbarschaften, Freundeskreise und weitere Interessierte sind aufgerufen zusammen am Frühjahrsputz teilzunehmen und sich für ein sauberes Stadtbild zu engagieren.

„Stadtsauberkeit ist bei uns ein wichtiges Thema!“, sagt Abfallberaterin Tacke. „Mit der Beteiligung an Let´s clean up Europe wollen wir auch europaweit ein Zeichen gegen die Vermüllung setzen.“ Achtlos weggeworfener Müll sei ein großes Problem, und das nicht nur in Deutschland. Let´s clean up Europe ziele darauf ab, bestehende Aufräuminitiativen in Deutschland und Europa zu vernetzen und neue Akteure zum Mitmachen zu bewegen, um die Wahrnehmung der Öffentlichkeit verstärkt auf das Problem der Vermüllung zu lenken.

Gestiegenes Umweltbewusstsein

„Die Müllsammlung „Dreck weg“ ist in Bocholt ein wichtiger Anlass, um die Bürgerinnen und Bürger zum mitmachen zu motivieren und sie dafür zu sensibilisieren, was täglich achtlos weggeworfen wird“, sagt Tacke. "Dreck weg" findet jetzt bereits im 20. Jahr statt. In diesem Jahr freut sich die Abfallberaterin über eine Rekordbeteiligung. Bis zum Anmeldeschluß meldeten sich 1.500 Teilnehmer an, die sich alle auf den Weg machen, um Bocholt vom Müll zu befreien.

Diese enorm hohe Teilnehmerzahl führt die Abfallberaterin auf das momentan sehr hohe Umweltbewusstsein zurück. Die „Friday for future“-Demonstrationen, Klimadebatten und Plastik im Meer Problematik machten vielen Menschen bewusst, dass alle Teil eines Ganzen seien, dass es zu schützen gelte, vermutet Tacke.

Müllsammelpakete für die Teilnehmer

Der ESB stellt für die Müllsammlung in Bocholt allen angemeldeten Gruppen Handschuhe und Müllsäcke zur Verfügung und kümmert sich darum, den gesammelten Abfall umweltgerecht zu entsorgen. Jeder Teilnehmer bekommt zudem ein kleines Präsent. Für Kinder gibt es einen kleinen neonfarbenen Rucksack mit dem Aufdruck „Unser Planet soll sauber bleiben“. Erwachsene erhalten eine Warnweste.

Welche Aufräumaktionen in Deutschland mitmachen, zeigt eine Aktionskarte auf der Internetseite www.letscleanupeurope.de. Die Menge des gesammelten Mülls wird www.letscleanupeurope.deermittelt und nach Brüssel berichtet.



28.03.2019 14:00
Kategorie: Entsorgungs- und Servicebetrieb



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram