Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Frühlingserwachen in der Rebenstraße

Das Projekt „Zukunftsstadt“ lädt am 8. April Kinder der Diepenbrockschule und der Nachbarschaft Rebenstraße zu einer Pflanzaktion ein


Bocholt (PID) - Zusammen mit dem Verein Essbare Stadt lädt die Stadt Bocholt zu einer gemeinsamen Bepflanzung neuer mobiler Pflanzkästen in der Rebenstraße ein. Eingeladen sind Kinder der Diepenbrockschule und ihre Eltern sowie Kinder aus der Nachbarschaft der Rebenstraße, die Pflanzkästen am Freitag, den 8. April, um 14:30 Uhr mit Kräutern und Gemüse zu bestücken.

Die Idee zu dem gemeinsamen Projekt der Stadtverwaltung, mit der Schule, dem Verein Essbare Stadt entstand im letzten Jahr im Projekt „Zukunftsstadt Bocholt 2030+“, wo bereits Hochbeete auf dem Schulhof der Diepenbrockschule bepflanzt wurden.

Notwendige Kanalarbeiten, die jedoch in der Rebenstraße im letzten Jahr durchgeführt werden mussten, sorgten dafür, dass die Hochbeete zunächst auf dem Schulhof aufgestellt wurden. Unter Anleitung von Torsten Wollberg vom Verein Essbare Stadt haben die Kinder der Offenen Ganztagsschule Kräuter und Gemüsepflanzen in die Beete gesetzt und während des Schuljahrs gepflegt und fleißig geerntet. Die Aktion war für alle ein voller Erfolg und äußerst lehrreich für die Kinder und ihre Betreuung der Offenen Ganztags-Schule.

An diesen Erfolg soll nun angeknüpft werden. Die diesjährige Aktion wird nun auf der Rebenstraße stattfinden, für alle zugänglich sein und soll zum Mitmachen einladen. Durch die Aktion soll der Teil der Rebenstraße temporär aufgewertet werden. Um weiterhin die Aufenthaltsqualität zu erhöhen, wurden zwei Bänke aufgestellt – sei es für Eltern, die auf die Kinder nach Schulschluss warten, als Verschnaufpause auf dem Weg vom bzw. zum Busbahnhof oder nun beim Gärtnern.

Die Bänke und Hochbeete wurden durch Gelder aus der Stadtplanung Bocholt finanziert. "Das Projekt Essbare Stadt verbunden mit einem (Lehr-)Angebot für die Schülerinnen und Schüler der Diepenbrockschule ist eine tolle Kombination und eine echte Bereicherung, denn unser Ziel ist es schon länger, mehr Grün in die Innenstadt zu bekommen.“ betont Stadtbaurat Daniel Zöhler. Die Pflanzen, wie Kräuter, Sträucher, Salate und diverses Saatgut, werden bei dieser Aktion von der Stadt Bocholt und dem Verein Essbare Stadt Bocholt-Borken e.V. zur Verfügung gestellt.

"Im Rahmen unseres Projekts Zukunftsstadt Bocholt arbeiten wir vielfach in Netzwerken. So haben wir hier eine schöne Zusammenarbeit zwischen Stadt, Vereinen und Schule hinbekommen. Ein Ziel dabei ist, „mehr Aufenthaltsqualität" in der Stadt zu schaffen, hier verbunden mit mehr erlebbarem Grün", sagt Sascha Terörde, Leiter des Zukunftsbüros bei der Stadt Bocholt.



04.04.2022 12:00
Kategorie: Stadtentwicklung



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram