"Bocholt.de Logo"

Feuerwehrmann Helmut Hülsken im Ruhestand

Angesehener Experte im Bereich Brandschutzerziehung


Bocholt (PID) - Hauptbrandmeister Helmut Hülsken ist in den Ruhestand getreten. Über 34 Jahre lang war er bei der Feuerwehr Bocholt tätig. Viele kennen Hülsken als engagierten Experten im Bereich der Brandschutzerziehung. In Bocholter Schulen und hiesigen Unternehmen war sein Rat gefragt und geschätzt, wenn es darum ging, den Umgang mit Feuer zu lernen und Unfälle zu vermeiden. Hochgerechnet auf die Jahre, hat er als Brandschutzreferent vor rund 75.000 Menschen gesprochen.

Anfang der siebziger Jahre war Hülsken in die Jugendfeuerwehr eingetreten. Seine Kenntnisse kamen ihm auf seinen weiteren Stationen zugute. Schon während seiner ersten Ausbildung bei Karstadt war Hülsken in der Hausfeuerwehr beschäftigt, später dann als Werkssanitäter bei Flender. 1984 wurde er hauptamtlich als Feuerwehrmann bei der Stadt Bocholt eingestellt und im Laufe seiner Berufsjahre zum Hauptbrandmeister ernannt. 

Hülsken engagierte sich im gemeinsamen Ausschuss für Brandschutzerziehung und -aufklärung des Deutschen Feuerwehrverbands und der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes. Lange Zeit war er Mitglied der Projektgruppe „Brandschutz für Menschen mit Behinderung“. Im letzten Jahr wurde ihm die Silberne Ehrennadel des Deutschen Feuerwehrverbandes verliehen.



28.03.2019 09:00
Kategorie: Feuerwehr und Rettungswache



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram