Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Europabüro: Hausarztversorgung, Kinderbetreuung und vieles mehr Thema beim deutsch-niederländischen Arbeitsgespräch

Verwaltungsvorstände aus Bocholt und Aalten treffen sich auf dem Kubaai-Gelände


Bocholt (EUBOH) - Die deutsch-niederländische Zusammenarbeit wächst immer weiter zusammen. Nun trafen sich die Verwaltungsvorstände der Stadt Bocholt und der niederländischen Nachbargemeinde Aalten zu einem Arbeitsgespräch. Bei diesem Treffen wurde unter anderem das Kulturquartier Bocholter Aa und Industriestraße (Kubaai) vorgestellt.

Bürgermeister Peter Nebelo begrüßte in der Gaststätte „Schiffchen“ seinen Amtskollegen Anton Stapelkamp, der mit sechs Beigeordneten anreiste. Mit dabei war die Beauftragte für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Gemeinde Aalten, Alexandra Arens. Von Bocholter Seite nahmen der Erste Stadtrat Thomas Waschki, Stadtbaurat Daniel Zöhler und Stadtkämmerer Kai Elsweier teil. Sie wurden von der Leiterin des Fachbereichs Kultur und Bildung, Jule Wanders, sowie der Partnerschaftsbeauftragten der Stadt Bocholt, Petra Taubach, begleitet.

Haus- und Facharztversorgung an der Grenze

Die Vorstände berieten bei ihrem Treffen auch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei der Haus- und Facharztversorgung. Diese ist nach Auffassung der Vorstände nicht ausreichend bekannt und stellt Bürgerinnen und Bürger sowie Ärztinnen und Ärzte auf beiden Seiten der Grenzen vor Entscheidungen im Einzelfall. Sie bietet derzeit keine generellen Informationen bzw. Lösungen. Beide Vorstände kamen darin überein, mit der EUREGIO nach Lösungen im Rahmen eines Pilotprojektes zu suchen, damit durch ausreichende Information die Haus- und Facharztversorgung an der deutsch-niederländischen Grenze für alle Betroffene verbessert wird.

Deutsch-niederländische Kinderbetreuung möglich?

Außerdem wurde über die Möglichekeiten einer deutsch-niederländischen Kinderbetreuung diskutiert. Der Bocholter Stadtteil Suderwick verfügt über keinen eigenen Kindergarten. Die Suderwicker Kinder gehen entweder nach Spork oder Holtwick oder bereits mit vier Jahren in die niederländische Basisschool.

Insgesamt besuchen 51 Kinder aus Suderwick, wovon 23 die deutsche Nationalität haben, die Basisschool in Dinxperlo. Für die unter Vierjährigen ist diese Variante mit einer Betreuungspauschale von 8 Euro pro Stunde für deutsche Kinder sehr teuer. Diese Kosten erhalten niederländische Eltern über die Steuer zurück. Deshalb wird weiterhin intensiv daran gearbeitet, eine geeignete Lösung für die Kinderbetreuung in Suderwick zu finden. Mit Blick in die Zukunft kann sich der niederländische Bürgermeister Anton Stapelkamp sogar eine internationale – deutsch-niederländisch – besetzte Kinderbetreuung vorstellen. Die Vorstände werden an diesem Thema auch künftig grenzüberschreitend zusammenarbeiten.

„75 Jahre Frieden und Freiheit miteinander feiern!“

Im kommenden Jahr wird in der Regio Achterhoek, zu der auch die Gemeinde Aalten zählt, das Ende des Zweiten Weltkriegs unter dem Motto „75 Jahre Frieden und Freiheit miteinander feiern!“ begangen. Bürgermeister Stapelkamp lud die deutschen Nachbarn ein, sich an den vielfältigen Aktivitäten zu beteiligen. So findet in Zusammenarbeit mit der federführenden Gemeinde Doetinchem sowie Bocholt, Aalten, den „Grenzhoppers“ und vielen mehr am Sonntag, 29. März 2020, ein Brunch auf dem Hellweg in Suderwick und Dinxperlo statt. Diese Veranstaltung ist der Auftakt für die Veranstaltungen zum Kriegsende vor 75 Jahren in der Regio Achterhoek.

Von der Aa-Fähre bis zu „taNDem“

Auf der Agenda des jetzigen Treffens standen noch weitere Themen, so beispielsweise das EUREGIO-taNDem-Projekt „Nebeneinander und gegenüber / Naast elkaar en tegenover“ oder das Plenartreffen der Grenzhoppers am 8. Mai 2019 im Europa-Haus Bocholt. Zum Thema „Im Fokus: Die EP-Wahlen und die Zukunft der EU“ sind die Grenzhoppers dies- und jenseits der Grenze eingeladen, sich Methoden und Ideen zu überlegen, wie man die Menschen zum Gang Wahlurne motivieren kann. Mit einer Besichtigung des kubaai-Geländes endete das Vorstandstreffen der beiden Städte.



01.04.2019 12:00
Kategorie: Europa/International



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram