Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Europabüro #Bocholt: Willkommen bei uns?

Wie die Integration von Flüchtlingen gelingen kann


Bocholt (EUBOH). "Flüchtlinge sofort integrieren, in vernünftige Wohnungen unterbringen und am täglichen Leben teilhaben lassen", so der Referent Volker Maria Hügel auf der VHS Veranstaltung im Medienzentrum, "sind die Garanten dafür, dass Integration gelingen kann." Ein mittreißendes Plädoyer für die Nöte und Sehnsüchte von Flüchtlingen erlebten über 160 Besucher der von der VHS, der FABI und dem Europe-Direct Informationszentrum organisierten Veranstaltung „Willkommen bei uns? Wie die Integration von Flüchtlingen gelingen kann!“.

Volker Maria Hügel, Flüchtlingsexperte aus Münster und Mitglied der Härtefallkommission des Landes NRW, zeigte zu Beginn der Veranstaltung im Medienzentrum der Stadt Bocholt in seinem Vortrag auf, wie wichtig und wertvoll in Zeiten schrumpfender und vergreisender Stadtgesellschaften eine gute Integration von Flüchtlingen sein kann.

Wenn die Integrationsbemühungen unmittelbar nach Eintreffen der Flüchtlinge gestartet wird, die Menschen möglichst in kleinen Wohnungen über die Stadt verteilt leben und sie zudem von ehrenamtlichen Paten in den Quartieren und Nachbarschaften betreut werden, wird aus der Notsituation schnell eine win-win-Situation für alle Seiten. Dabei ist notwendig, die Menschen sofort in Gemeinden, Vereinen und Sportvereinen mitzunehmen. Gerade im Bereich Musik und Sport ist eine Verständigung zunächst auch ohne große Worte möglich. 

In der anschließenden Podiumsveranstaltung, moderiert vom Leiter des Europe Direct Informationszentrums in Bocholt, Lukas Kwiatkowski, unterstrichen die Podiumsteilnehmer Michael Stukowski (Flüchtlingsberater AWO), Sundus Fracaj (Flüchtlingsberaterin Stadt Bocholt), Inge Kunz (Verein für Menschen und Rechte) und Marijan Renic (Integrationsagentur Caritas Borken) die Thesen von Volker Maria Hügel.

Viele Rückmeldungen aus dem Publikum unterstrichen die Notwendigkeit einer sofortigen Integration. Es wurde jedoch auch angemahnt, die Maßnahmen zentral zu koordinieren und der Bevölkerung auch immer wieder zu erklären, was gerade geschieht und wer wofür zuständig ist.



29.04.2015 08:30
Kategorie: Asyl, Europa/International
Von: Lukas Kwiatkowski
Volker Maria Hügel referiert vor vollen Rängen (Foto: VHS-Jule Wanders)

Volker Maria Hügel referiert vor vollen Rängen (Foto: VHS-Jule Wanders)



Bocholt.de auf

Bocholt auf FacebookBocholt auf Twitter