"Bocholt.de Logo"

Europabüro Bocholt: Strahlende Gesichter bei Preisverleihung in "Dinxperwick"

2. internationale Krippentour geht erfolgreich zu Ende


Bocholt (EUBOH) - Strahlende Gesichter bei Jung und Alt gab es bei der Preisverleihung am 17. Januar 2019 im Kulturhus Dinxperlo. Dort wurden Siegerinnen und Sieger des grenzüberschreitenden Gewinnspiels zur 2. internationalen Krippentour in Dinxperwick ausgelost. Die Aufgabe bestand darin, in den Krippen fünf versteckte Hasen zu finden. Die „Glücksfeen“ waren der Bürgermeister der niederländischen Gemeinde Aalten, Anton Stapelkamp, und der stv. Bürgermeister der Stadt Bocholt, Reiner Bones.

Den Hauptpreis – eine handgefertigte Krippe – gewann Ivana Sondermann. Die anderen Preise stifteten Geschäfte, Banken und Privatleute.

Erstmals grenzüberschreitendes Orga-Team

Zur Realisierung der 2. Internationalen Krippentour in Dinxperwick hatte sich eine kleine deutsch-niederländische Arbeitsgruppe gebildet. Rosi Tuente und Ursula Scheer waren die Verantwortlichen auf deutscher Seite. Sie wurden von Wilma Ruesink und J. Banning auf niederländischer Seite unterstützt. Beide Bürgermeister dankten den Damen und ihren Teams für die "tolle Realisierung dieses grenzüberschreitenden Projektes". Rosi Tuente freute sich über den großen Zuspruch, die die Krippentour in diesem Jahr erreichte. „Brüssel sollte sich Suderwick und Dinxperlo = Dinxperwick einmal ansehen. Sie können Europa!“, stellte Reiner Bones in seinem Grußwort mit einem Augenzwinkern fest.

18 Standorte mehr als in 2018

An 46 Standorten, 15 auf deutscher und 32 auf niederländischer Seite, wurden Krippen ausgestellt. Damit hatte man in diesem Jahr 13 Standorte mehr als im vergangenen Jahr, freute sich Rosi Tuente. Außerdem wurde bei der Tour, die durch Suderwick und Dinxperlo führte, der benachbarte Ortsteil Breedenbroek neu mit hinzugenommen. Die Krippen wurden in Suderwicker und Dinxperloer Geschäften, Banken, öffentlichen und kirchlichen Einrichtungen, im Grenzblickatelier, Kulturhus und beim Märchenopa ausgestellt. Am 16. Dezember 2018 organisierte Tuente eine geführte Krippentour. Sie erntete für ihre interessante und schöne Tour begeisterten Applaus für die Anwesenden.

Hoffnung auf 3. Krippentour

„Ich hoffe, dass es in diesem Jahr eine 3. Internationale Krippentour in Dinxperwick geben wird“, sagte Bürgermeister Anton Stapelkamp. Auch sein deutscher Amtskollege Bones unterstützt ihn in dieser Hoffnung. Gerne würde Rosi Tuente mit ihrem Team dieses grenzüberschreitende Projekt im Dezember 2019 fortsetzen. „Ich freue mich, wenn wir dafür weitere Helferinnen und Helfer gewinnen könnten.“ Interessierte können sich direkt mit Rosi Tuente unter Tel. 02874 610 in Verbindung setzen.

Unterstützer und Förderer

Die „2. Internationale Krippentour in Dinxperwick“ fand vom 7. - 21. Dezember 2018 statt. Sie entstand im Rahmen des sogenannten „KRAKE“-Projektes und wurde finanziert von der Stadt Bocholt und der Gemeinde Aalten/Niederlande, der Stadtsparkasse Bocholt und der Volksbank Bocholt sowie durch das INTERREG-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).



18.01.2019 08:00
Kategorie: Europa/International
Preisverleihung für die 2. internationale Krippentour in Dinxperwick am 17. Januar 2019 im Kulturhus in der niederländischen Nachbargemeinde Dinxperlo (Gruppenfoto: Stadt Bocholt, Petra Taubach).

Preisverleihung für die 2. internationale Krippentour in Dinxperwick am 17. Januar 2019 im Kulturhus in der niederländischen Nachbargemeinde Dinxperlo (Gruppenfoto: Stadt Bocholt, Petra Taubach).



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram