Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Europabüro: Ausstellung über Heimatbilder in Dinxperwick

Ausstellungseröffnung bei strahlendem Sonnenschein // Fotos stehen am Hellweg


Bocholt (EUBOH) - Die Fotoausstellung „Nebeneinander und gegenüber / Naast elkaar en tegenover“ ist am Freitag, 29. März 2019, von der stellvertretenden Bürgermeisterin Elisabeth Kroesen und dem Vertreter der niederländischen Nachbargemeinde Aalten, Freek Diersen, eröffnet worden. Mit dabei waren die beiden Fotografen Matthias Zölle und Yke Ruessink. Neben zahlreichen Besucherinnen und Besuchern aus Suderwick und Dinxperlo kamen auch die „Fotomodelle“ zur Eröffnung.

Die Ausstellung auf dem Hellweg zeigt 12 großformatige Fotos im Maß von 2,40 x 3,60 m. Die Bilder wurden auf PVC-Vollplanen gedruckt und in Metallrahmen gespannt. Sie sind noch bis zum 29. April 2019 am Hellweg entlang zu sehen. Neben jedem Bild finden die Besucherinnen und Besucher Broschüren mit Erklärungen zu den Motiven.

Die Ausstellung „Nebeneinander und gegenüber / Naast elkaar en tegenover“ beschäftigt sich mit dem Thema Heimat: Was ist Heimat? Was bedeutet Heimat für mich? Habe ich eine Heimat? Diesen und vielen weiteren Fragen sind der deutsche und niederländische Fotograf nachgegangen. Sie interviewten die Menschen auf den Fotos und fragten sie nach ihrem Heimatgefühl. Entstanden sind Exponate unterschiedlichster Wahrnehmung und ausgezeichnet in ihrer Darstellung.

Dank an Fotografen und Helfer

Freek Diersen unterstrich in seiner Begrüßung, wie wichtig Heimat für die Menschen ist. Gerade an der deutsch-niederländischen Grenze steht dieser Begriff vor einer besondere Herausforderung. Man lebt in einem anderen Land und ist sich doch so nah. Elisabeth Kroesen dankte den beiden Fotografen für dieses herausragende Kunstprojekt, das zum ersten Mal gezeigt wird. Sie freute sich, dass die beiden Grenzdörfer Suderwick und Dinxperlo, die man gerne mit dem Kunstwort „Dinxperiwck“ bezeichnet, zum ersten Ausstellungsort gewählt wurden. Ihr Dank galt besonders den ehrenamtlichen Helfern, die die Plätze mit aussuchten, sowie den Grundstückseigentümern, die eine Aufstellung der Fotos erst möglich machten.

Fotoausstellung ist EUREGIO taNDem-Projekt

Das EUREGIO-taNDem-Projekt wurde im vergangenen Jahr ins Leben gerufen. Es läuft drei Jahre und hat in jedem Jahr ein anderes Thema. Ziel des Projektes ist, niederländische und deutsche Künstlerinnen und Künstler in Tandems zusammen zu bringen. Damit möchte die EUREGIO die Kunst- und Kulturszene im Grenzgebiet fördern und ein nachhaltiges deutsch-niederländisches Netzwerk aufbauen. Im vergangenen Jahr konnten sich Kulturschaffende zum Thema "Heimat" bewerben. In diesem Jahr lautete das Thema "Energie" und im Jahr 2020 "Paradies". 

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.tandemkunst.eu.



01.04.2019 17:00
Kategorie: Europa/International



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram