Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Einstimmen auf die Europawahl

Zahlreiche Informationsveranstaltungen bis zum Wahltag 26. Mai // Highlights: Live-„Wahlarena“ mit Kandidaten und Multimediavortrag


Bocholt (PID) - Am 26. Mai 2019 ist Europawahl. Bevor Bocholts Bürger ihr Kreuzchen machen, können sie sich ausführlich über Themen und Kandidaten informieren. Das Europe Direct-Informationszentrum Bocholt (EDI) hat in Zusammenarbeit mit der Europa-Union Bocholt, der Volkshochschule Bocholt-Rhede-Isselburg und weiteren Partnern eine Reihe von interessanten Veranstaltungen geplant, die jetzt vorgestellt wurden.

Ziel: Bürger an die Urne locken

Ziel ist, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an die Wahlurne zu locken, wie Sebastian Borgert, Leiter des EDI Bocholt, sagt. „Besonders haben wir die jüngeren Wähler zwischen 18 und 35 Jahren und die Erstwähler im Auge.“ Zum Vergleich: In Bocholt beteiligten sich bei der letzten Europawahl 2015 rund 51 Prozent der Wahlberechtigten. Diesmal soll dieser Wert getoppt werden. Etwas über 55.000 Menschen dürfen in Bocholt im Mai ihre Stimme abgeben.

Ob Brexit, Euro oder Migration: Die europäische Union liefert derzeit jede Menge Gesprächsstoff. Aus Sicht von Borgert erhält die Wahl diesmal ein besonderes Gewicht: „Europa ist im Griff von Nationalisten und Populisten. Europas Einfluss auf die Welt nimmt ab." Entscheiden sich die Bürger Europas dazu, weiter gemeinsam zu handeln, oder verfällt die EU in Kleinstaaterei?

Wahlarena: Kandidaten live auf den Zahn fühlen

Ein Highlight der Veranstaltungsreihe ist die „Wahlarena“, die an drei Terminen im April im Europahaus auf der Adenauerallee stattfinden wird. An einem Termin werden jeweils zwei Kandidaten der sechs großen Fraktionen eingeladen. Sie erhalten im Vorfeld fünf Fragen über Europa. Die Antworten werden zu Beginn einer Veranstaltung verlesen, ohne dass das Publikum im Vorfeld weiß, welche Partei hinter diesen Aussagen steckt. Das Publikum kann den Kandidaten anschließend in der Diskussion live auf den Zahn fühlen und sich so ein Bild machen.

Multimedia-Show im TextilWerk

Eine Veranstaltung in einem besonderen Format wird am 26. März im TextilWerk geboten. Dort wird Ingo Espenscheid unter den Titel „Das Europäische Parlament – Stimme der Bürger“ einen spannenden Multimedia-Vortrag halten.

Am 8. Mai kommt mit Sven Pastoors ein ausgewiesener EU-Kenner ins Europahaus Bocholt. An seinen Vortrag über „Die EP-Wahlen und die Zukunft der EU“ wird sich ein Workshop anschließen. Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich beim EDI Bocholt unter Mail sborgert@ewibo.de .

Europa live vor Ort

Um verschiedene Bevölkerungsgruppen zu erreichen, wird das EDI Bocholt mit seinen Partnern in den kommenden Wochen Senioren, Schüler, Studenten und Familien vor Ort aufsuchen. In der Bocholter Innenstadt auf der Aa-Brücke und in den Arkaden werden Informationsstände zu finden sein. Geplant ist auch ein Kneipen-Quiz zu Europa auf der Ravardistraße. Eine Veranstaltungsübersicht findet sich auf den Seiten des EDI Bocholt unter www.bocholt.de/rathaus/europabuero/europe-direct-bocholt .

 

Informationen zur Europawahl im Netz

Lokal: Europe Direct-Informationszentrum Bocholt und Veranstaltungsübersicht

www.bocholt.de/rathaus/europabuero/europe-direct-bocholt

Europaweit

www.diesmalwaehleich.eu

www.what-europe-does-for-me.eu

 

Info: 400 Mio. Bürger dürfen wählen

Rund 400 Millionen wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger in den 27 EU-Mitgliedsländern (ohne Großbritannien) sind im Mai 2019 aufgerufen, das neunte Europaparlament in allgemeiner, unmittelbarer, freier und geheimer Wahl zu bestimmen. In der Bundesrepublik Deutschland sind 63,6 Millionen Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt, in Bocholt sind es etwas über 55.000 Menschen.



01.03.2019 13:00
Kategorie: Europa/International



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram