Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Diepenbrockschule gewinnt 1. Preis des Schulprojektes MY SPACES 008

Über 300 Besucherinnen und Besucher vergaben Stimmen für Gold, Silber und Bronze


Bocholt (EUBOH) - Als Teil des Kunstprojektes OPEN SPACES 800 fand im September parallel das Schulprojekt MY SPACES 008 statt, an dem sich acht Schulen beteiligten. Vom 14. bis 28. September 2021 konnten die acht Kunstwerke im Foyer der Stadtsparkasse Bocholt bewundert und beurteilt werden. Über dreihundert Besucher vergaben ihre Stimmen für die Plätze Gold, Silber und Bronze. Nun stehen die Gewinner fest.

Den ersten Platz belegt das Kreativteam der Diepenbrockschule mit 10 mitmachenden Schülerinnen und Schülern unter der Begleitung der Lehrerin Britta Baum. Als Preis erhielten sie von der 1. Stellvertretenden Bürgermeisterin Elisabeth Kroesen je eine Kinogutschein. Sie lobte und freute sich über den hohen Einsatz der jungen Bocholterinnen und Bocholter für Ihre Heimat.

Gold für Klima-Wandel in Bocholt

Die teilnehmenden Schülergruppen erhielten eine quadratische Holzplatte im Maß 800 x 800 mm, worauf sie ihre künstlerischen, visionären, interkulturellen Ideen zu MY SPACE – MY PLANET BOCHOLT – MY UTOPIA HEIMAT gemeinsam verwirklichen sollten. Die 8- und 9-jährigen Kinder der 2. und 3. Klasse der Diepenbrockschule kreierten die „Bocholt Biosphäre 3“. In ihrer Projektbeschreibung steht: „Um die Bocholter in Zukunft vor Klimawandel, Luftverschmutzung und Corona zu schützen, wird Bocholt durch riesige Glashäuser abgedeckt.“ Die mitmachenden Kinder der Diepenbrockschule sind: Zahraa Banjak, Mats Böing, Rania Ismail, Lenny Kerst, Johanna Rathermann, Elina Schwarz, Karolina Spogahn und Maja Tebroke und zwei weitere Kinder.

Silber für „Wir, Bocholt und die Welt“

Das Silber-Podest besteigen die 24 Gestaltungstechnischen Assistentinnen und Assistenten (GTA) des Berufskolleg Bocholt-West mit ihrer Miniaturwelt unter dem Titel: „Wir, Bocholt und die Welt“. Gemeinsam waren sie als „WIR“ tätig: „Jedes ICH, jedes Individuum dieser Klasse ist ein Teil des Ganzen, durch die gemeinsame Schule verwurzelt in BOCHOLT und Bewohner dieser WELT.“ Ihr Kunstwerk zeigt eine phantastische Bocholt-Welt, in der nicht nur die Besonderheiten der Stadt ihren Platz haben, sondern auch hängende Glasblasen, welche die Zukunft symbolisieren mit Wünschen „von uns, für MICH, für die Stadt BOCHOLT und für die WELT. Begleitet wurden die kreativen Schülerinnen und Schüler von den Lehrerinnen Jutta Bone und Christina Rakoczy.

Bronze für „Jugendtreff Aa-See – Kinder und Jugendliche ausdrücklich erlaubt“

Für den dritten Platz wurde das Euregio-Gymnasium erkoren. Die neun kreativen Schülerinnen und Schüler der Klasse 9B, die von der Lehrerin Eva Weiss begleitet wurden, schufen einen idealen Ort zum Relaxen - am Aasee: Ein Ort des Zusammenseins, wo man gemütlich sitzen und plaudern kann. Wo man seine Zukunftsträume spinnen darf. Der Titel ihres Kunstwerks lautet: „Jugendtreff Aasee – Kinder und Jugendliche ausdrücklich erlaubt!“

Gewinner der Herzen

Die weiteren Plätze sind wie folgt belegt: Platz 4 für die Jahrgangsstufe Q1 vom St.-Georg-Gymnasium mit „Bocholt bei Nacht“; Platz 5 für die Berufspraxisstufe 1 der Bischof-Ketteler-Schule mit „Seid achtsam“; Platz 6 für die Klasse 8/a der Hohe-Giethorst-Schule mit „Bocholt wird grün“; Platz 7 für die Klasse 7A der Städtischen Gesamtschule mit „Bocholt - Wir wachsen durch Vielfalt!“; und Platz 8 die Jahrgangsstufe Q1 vom Mariengymnasium mit „Öko-Hochhaus mit Café“.

Veranstalter und Unterstützer von OPEN SPACES 800

Die Zukunftsideen für die Europa- und Grenz-Stadt Bocholt entpuppten sich als großer Erfolg. Es war beachtlich, was die Kinder und Jugendlichen gemeinsam geschaffen, wieviel Mühe sie sich gegeben und welche Gedanken sie sich zu ihren Werken sowie den Themen gemacht hatten. MY SPACES 008 wird als Teil des internationalen Kunstprojektes OPEN SPACES 800 von Verena Winter kuratiert. Veranstalter von OPEN SPACES 800 ist die Stadt Bocholt, Fachbereich Kultur und Bildung in Kooperation mit dem LWL-TextilWerk, Euregio-Kunstkreis im Kunsthaus Bocholt, Europe Direct Informationszentrum Bocholt, der Stadtsparkasse Bocholt und den Grenzhoppers. OPEN SPACES 800 wird vom Land Nordrhein-Westfalen aus dem Programm „Heimat-Werkstatt“ gefördert.

Mehr Informationen unter https://openspaces800.de



02.11.2021 18:00
Kategorie: Europa/International



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram