Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Bürgermeister Thomas Kerkhoff begrüßt neue Hausärztin

Harmonischer Übergang in der Hausarztpraxis in der Osterstraße // Praxis nimmt noch Patienten und Patientinnen auf


Bocholt (PID) - Seit dem 1.1.2021 ist Dr. med. Marion Wülfing die Inhaberin der Hausarztpraxis in der Osterstraße 1 in Bocholt. Sie tritt die Nachfolge von Dr. med. Ursula Reichenberger an. Der Blick vom kleinen Balkon in zweiten Geschoss im Gebäude in der Osterstraße, das um 1914 erbaut wurde, und der auf Markt, Historisches Rathaus und Georgskirche zeigt, war es nicht, der Marion Wülfing dazu bewogen hat, wieder zurück nach Bocholt zu kommen.

"Ich wollte zurück zu meinen Wurzeln", sagte die gebürtige Bocholterin, die am Mittwochnachmittag Besuch von Bürgermeister Thomas Kerkhoff, Dr. Michael Adam, dem Geschäftsführer von BOHRIS und Elisabeth Böing vom Zukunfts- und Strategiebüro der Stadt Bocholt, bekam. "Wir sind hier - auch wenn das einige gar nicht so gerne hören - immer noch im ländlichen Raum und der zieht Akademiker nicht unbedingt sofort an. Deshalb machen wir als Rat und Verwaltung auch alles, um die Rahmenbedingungen u.a. für die medizinische Versorgung zu verbessern. Ich freue mich, dass Sie nach Bocholt zurückgekehrt sind und die Praxis von Dr. Reichenberger weiterführen", so Kerkhoff.

Es ist eine Chance

"Ich freue mich, dass ich jetzt beobachten und begleiten kann und darf, wie junge Leute die Aufgabe einer Praxisführung heute gestalten", sieht Dr. Ursula Reichenberger die Arbeit von Marion Wülfing, die seit einem halben Jahr als angestellte Ärztin in ihrer Praxis gearbeitet hat, als äußerst positiv an. "Wir liegen medizinisch und menschlich auf einer Wellenlänge", so Reichenberger, die auch weiterhin noch als Ärztin in der Praxis arbeitet. Nach dem ersten Kontakt der im Juni 2018 über Elisabeth Böing von der Stadt und BOHRIS zustande kam, habe sich in den nachfolgenden Treffen und Gesprächen ein Vertrauensverhältnis entwickelt, das am Ende in der Praxisübernahme gipfelte. "Unsere Patientinnen und Patienten nehmen den Übergang auch wunderbar an und sind erleichtert, dass die Praxis langfristig fortgeführt wird", freut sich Reichenberger.

Dr. Wülfing und Bocholt, das passt!

"Marion und Bocholt, das passt", ist sich Reichenberger sicher. Als Allgemeinmediziner sei es fast immer so, dass ein Arzt die Familiengeschichte über Generationen mit erlebe und begleite. "Ich gebe meinen Patientenstamm und die Praxis mit Freude ab", betonte Reichenberger. Beide hätten in dem halben Jahr der Zusammenarbeit vor Ort schon gemerkt, dass sie vom gegenseitigen Austausch und dem gemeinsamen Reflektieren profitierten. 

Dickes Dankeschön an Stadt und BOHRIS

"Die Unterstützung durch die Stadtverwaltung und BOHRIS war wunderbar", betonte Marion Wülfing und auch Ursula Reichenberger sprach von einer behutsam vorbereiteten, eleganten Lösung. Überhaupt arbeiteten Stadt und Mediziner hervorragend zusammen.

"Ich fühle mich hier wohl"

"Ich bin jetzt seit einem halben Jahr mit meiner Familie wieder hier in Bocholt und fühle mich sehr wohl", sagt Dr. Marion Wülfing. Nach ihrem Abitur 1999 am "Georgs" absolvierte sie in Essen an der dortigen Uniklinik eine Ausbildung zur Medizinisch Technischen Assistentin (MTA). Diese Möglichkeit gab es seinerzeit in Bocholt nicht. Es folgte das Medizinstudium in Essen und Tätigkeiten in Kliniken in Oberhausen, Essen und Mülheim. Zuletzt arbeitete sie in Mülheim in zwei verschiedenen Hausarztpraxen. Im Januar 2020 legte sie ihre Facharztprüfung ab, trat im Juli 2020 als angestellte Ärztin bei Dr. Reichenberger an und zog gleichzeitig mit ihrem Mann und den zwei Kindern von Ratingen nach Bocholt.

"Zurück zu den Wurzeln"

Lange Zeit habe sie überhaupt nicht darüber nachgedacht, zurück nach Bocholt zu kommen. Da Bocholt aber gerade auch für Familien sehr attraktiv ist, habe sie doch in Erwägung gezogen, zurück zu kehren. "ich habe dann 2018 BOHRIS und Frau Böing kontaktiert", berichtete Wülfing. Auf der anderen Seite hatte Dr. Ursula Reichenberger auch schon mal Kontakt zur Stadt: "Ich habe Frau Böing gesagt, wenn sie jemanden Sympathisches und Kompetentes hätte, dürfte sie mich mal fragen", sagte Reichenberger. "Es ist alles, wie geplant, super gelaufen", betonte auch Elisabeth Böing. Der Zusammenhalt der Ärzte in Bocholt sei - auch und vor allem Dank BOHRIS - klasse.

Hausbesuche mit dem Fahrrad

Viel verändert habe sich in Bocholt nicht, "das tolle Grundflair ist immer noch das Selbe. Ich bin überrascht, wie viele Leute, die ich von früher kenne, in dem halben Jahr hier schon wiedergetroffen habe, toll", so Wülfing. Wunderbar sei es, alles mit dem Fahrrad bewerkstelligen zu können. "Ich fahre jeden Tag mit dem Fahrrad zur Praxis, auch Hausbesuche machen wir mit dem Rad. Das ist Luxus, wenn ich das mit meiner Arbeit in Mülheim und Essen vergleiche", betonte Wülfing.

Praxis nimmt Patienten auf

Auch in der derzeit coronabedingt schwierigen Situation nimmt die Praxis weiterhin noch Patienten auf.

Kontakt:

 

 

 

 



05.02.2021 09:00
Kategorie: BOHRIS
Von: Bruno Wansing
Bürgermeister Thomas Kerkhoff begrüßte am 3.2.2021 Dr. Marion Wülfing (Mitte), die seit dem 1.1.2021 die Nachfolge von Dr. Ursula Reichenberger in der Hausarztpraxis in der Osterstraße 1 übernommen hat - Foto: Bruno Wansing, Stadt Bocholt

Bürgermeister Thomas Kerkhoff begrüßte am 3.2.2021 Dr. Marion Wülfing (Mitte), die seit dem 1.1.2021 die Nachfolge von Dr. Ursula Reichenberger in der Hausarztpraxis in der Osterstraße 1 übernommen hat - Foto: Bruno Wansing, Stadt Bocholt



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram