Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Blaualgen: Teilweise Entwarnung für Aasee Bocholt

Freigabe für Wassersport, Schwimmen weiterhin untersagt // Hunde vom See fernhalten


Bocholt (PID) - Der Bocholter Aasee wird teilweise wieder freigegeben. Erlaubt ist Wassersport wie Segeln, Surfen oder auch Tretbootfahren. Schwimmen ist weiterhin untersagt, weil gesundheitliche Gefahren wegen Blaualgen bestehen. Ebenso sollten Hundebesitzer ihre Tiere vom See fernhalten. Das teilt das Bocholter Ordnungsamt mit.

Nach erneuten Messungen ist die Konzentration an kritischen Cyanobakterien pro Millilieter Wasser um rund Dreiviertel gesunken, teilt die Verwaltung mit. Völlige Entwarnung wird dennoch nicht gegeben. Schwimmen ist daher weiterhin untersagt. Auch Hundebesitzer sollte ihre Tiere nicht aus dem See trinken lassen.

Die Stadt hatte den See am 24. August sperren lassen. Grund ist der Befall mit Blaualgen, die Gesundheitsgefahren hervorrufen können. Ursache dafür ist die sehr warme Witterung und der geringe Wasserzufluss der vergangenen Monate.



07.09.2018 12:00
Kategorie: Öffentliche Ordnung



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram