Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Änderung des Bebauungsplanes 2-21, Auf dem Dannenkamp

Die Änderung des Bebauungsplanes 2-21 liegt während der frühzeitigen Beteiligung für jedermanns Einsicht bereit.


Bekanntmachung der Stadt Bocholt  

über die Einleitung der Änderung des Bebauungsplanes 2-21 westlich der Straße "Auf dem Dannenkamp" für den Bereich der Grundstücke gerade Haus-Nrn. 14-46 im beschleunigten Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch  

und die in diesem Zusammenhang frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit

Der Ausschuss für Planung und Bau beschloss am 18.09.2019 in Kenntnis der Begründung die Einleitung der Änderung des Bebauungsplanes 2-21 westlich der Straße "Auf dem Dannenkamp" für den Bereich der Grundstücke gerade Haus-Nrn. 14-46 im beschleunigten Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch zur Schaffung zusätzlicher Wohnbaumöglichkeiten.  

Der Beschluss des Ausschusses für Planung und Bau wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.  

Des Weiteren wird gemäß § 13a Abs. 3 BauGB bekannt gemacht, dass der Bebauungsplan gemäß § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt wird.

Gemäß § 13a Abs. 3 Baugesetzbuch wird der Öffentlichkeit in der Zeit vom 06.01.2020 bis einschließlich 07.02.2020 Gelegenheit gegeben, sich bei der Stadt Bocholt im Fachbereich Stadtplanung und Bauordnung, Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58, 46395 Bocholt während der Auslegungszeiten über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung zu unterrichten und zu der Planung zu äußern.  

Kontaktdaten:
Stadt Bocholt, Fachbereich Stadtplanung und Bauordnung, Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58, 46395 Bocholt
E-Mail: stadtplanung@mail.bocholt.de
Telefon: 02871/953-421
Fax: 02871/953 385
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.  

Hinweis:
Zu gegebener Zeit wird eine weitere Öffentlichkeitsbeteiligung, die öffentliche Auslegung nach § 13a Abs. 2 in Verbindung mit §§ 13 Abs. 2 und 3 Baugesetzbuch, ebenfalls nach Bekanntmachung im Bocholter Borkener Volksblatt durchgeführt. Auch während der öffentlichen Auslegung können Sie prüfen, ob Ihre Belange ausreichend berücksichtigt wurden und ggf. eine (weitere) Stellungnahme abgeben.  

Auslegungszeiten:

  • montags, mittwochs, donnerstags, freitags von 08.00 - 12.30 Uhr
  • dienstags geschlossen
  • montags, mittwochs, donnerstags von 14.00 - 17.00 Uhr

Hinweis:
Außerhalb der genannten Zeiten sind telefonische Terminabsprachen unter 02871-953-153, Frau Wenning möglich.

Bocholt, den 17.12.2019

Peter Nebelo
Bürgermeister



11.12.2019 14:16
Kategorie: Bekanntmachungen
Von: Frank Scholt



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram