Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

32 weitere Bäume für "800 Jahre Bocholt"

Stadt pflanzt Winterlinden, Spitzahorn und Zerreichen


Bocholt (PID) - Bocholt wird nächstes Jahr 800 Jahre alt, um in diesem Zuge sollen bekanntlich 800 neue Bäume übers gesamte Stadtgebiet angepflanzt werden. Diesem Ziel ist man nun wieder ein Stück näher gekommen.: 15 Winterlinden, zehn Spitzahorn und sieben Zerreichen kamen jetzt hinzu, wie Peter Schlabs von der Abteilung für Stadtgrün mitteilt. Rund 750 Bäume hat die Stadtverwaltung bislang bei der Aktion setzen lassen.

Winterlinden

15 Winterlinden sind entlang der Straße "An den Tonwerken" gepflanzt worden. Winterlinden zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass die Blüten nach Honig duften, da sie Nektar abscheiden. Diese Baumart wird vor allem von Bienen und Nachtfaltern besucht.

Spitzahorn

Bei den zehn Spitzahorn, die an der Büngerner Straße gepflanzt wurden, handelt es sich um eine Baumart, die ebenfalls einen sehr hohen Nektargehalt aufweist. Insekten wie Bienen und Hummeln schätzen das, die die Märzblüten aufgrund ihrer frühen Blütezeit als Nahrungsquelle nutzen. Weiterer Vorteil dieser Art ist deren Winterhärte und Hitzebeständigkeit.

Zerreichen

Sieben Zerreichen wachsen nun am Büssinghook heran. Zerreichen gelten als robust und zäh. Nicht nur Tiere ziehen aufgrund der Eicheln Nutzen aus dem Baum. Der Baum gilt als "Baum der Zukunft", der Menschen beim Klimawandel-Stopp verhelfen soll.



17.12.2021 11:00
Kategorie: Planen und Bauen



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram