Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Gut zu wissen ...

Allgemeine Informationen zur Finanzierung der Ferienspiele und Ferienfreizeiten durch das Bildungs- und Teilhabepaket sowie zur Münsterlandkarte

Auch Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen haben die Möglichkeit, an den Ferienspielen und Ferienfreizeiten teilzunehmen. Unter der Voraussetzung, dass Sie

  • Leistungen nach dem SGB II (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld)
  • Sozialhilfe nach dem SGB XII oder nach §2 AsylbLG
  • Wohngeld oder
  • Kinderzuschlag erhalten,

 haben Ihre Kinder Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten ein Budget von 15 Euro monatlich für Vereins-, Kultur-  oder Ferienangebote, um z. B. an den in dieser Broschüre aufgeführten Ferienspielen und Ferienfreizeiten oder darüber hinaus beim Sport oder beim Musikunterricht mitmachen zu können. Ganz ohne Eigenbeitrag und somit Belastung dieses Budgets erfolgt die Teilnahme an den verlässlichen Sommer-Ferienspielangeboten – mehr hierzu auf der nächsten Seite.

Den Betrag für die Freizeit- und Kulturangebote können Sie in monatlichen Teilbeträgen bis zu 15 Euro oder auch als angesparten Gesamtbetrag (max. 12 Monate = 180 €) für eine besondere Aktivität in Anspruch nehmen. Beachten Sie dabei immer den Bewilligungszeitraum.

In Bocholt hat der Verein jusina e.V. die Aufgabe, Öffentlichkeitsarbeit in Bezug auf das Bildungs- und Teilhabepaket zu leisten. Dies umfasst auch die Beratung mit dem Ziel, Anträge und Folgeanträge zu stellen, so dass Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen diese finanzielle Förderung in Anspruch nehmen können. Auch Vereinen, Schulen und Kitas wird gern umfassend Auskunft zu allen Leistungen des Bildungspakets und der Münsterlandkarte gegeben.

Für Auskünfte, Beratung und Terminvereinbarungen steht Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung:

Jusina e.V.
Sabrina Demming
Adenauerallee 59
46399 Bocholt

Telefon: 02871 / 217 65 -772                                                     

Informationen zum Bildungspaket erhalten Sie auch unter www.bildungspaket.bmas.de

Bezahlen mit der Münsterlandkarte: Einfach – unbürokratisch – sicher

Wer Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket hat, erhält seit Januar 2017 die Münsterlandkarte. Mit ihr bezahlen berechtigte Kinder und Jugendliche die Kosten für Tagesausflüge, Klassenfahrten, Mittagessen, Lernförderung, Vereinsbeiträge und Ferienspiele direkt vor Ort, ohne Papiergutschein oder Bargeld.

Ob Schule, Verein, Musikschule, Kindertagesstätte oder Anbieter von Ferienspielen: Einfach die Münsterlandkarte vorzeigen, der Anbieter notiert die Daten und rechnet über das Internet ab – schnell, einfach, unbürokratisch und sicher.

Die Karte erhalten Sie in Bocholt von Ihrem/r Sachbearbeiter/in im Fachbereich Soziales oder bei Ihrem/r persönlichen Ansprechpartner/in im Jobcenter. Weitere Informationen zur Münsterlandkarte im Internet unter www.kreis-borken.de

FÜR INHABER DER MÜNSTERLANDKARTE gilt auch für das Jahr 2020:

Übernahme der Kosten der verlässlichen Sommer- Ferienspielangebote

Der Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport der Stadt Bocholt übernimmt auch 2020 die Kosten für die verlässlichen Ferienspielangebote in den Sommerferien für die Kinder, welche Inhaber einer Münsterlandkarte sind. Somit bleibt das Guthaben der Münsterlandkarte unberührt und für anderweitige Freizeitangebote verfügbar.

Voraussetzung hierfür ist, dass eine Kopie der Münsterlandkarte des jeweiligen Kindes bei der Anmeldung zu den Ferienspielen beim jeweiligen Anbieter der Ferienspiele eingereicht wird. Ohne diesen Nachweis können die Kosten leider nicht übernommen werden. 


Fragen, Anregungen, Kritik?

Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport
Kaiser-Wilhelm-Straße 77
46395 Bocholt


Ina Bühs
Telefon+49 (2871) 953-193
E-Mailan Ina Bühs
Broschüre Ferienspiele und Ferienfreizeiten