Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Wildkräuter in Straßenbeeten

Die Witterung der letzten Wochen begünstigt das Pflanzenwachstum ungemein. Dies gilt auch für Wildkräuter bzw. Unkräuter in den Straßenbeeten Bocholts. Dementsprechend macht ein Teil der städtischen Beete einen ungepflegten Eindruck. 

Die Kolleginnen und Kollegen der Grünflächenpflege des ESB kümmern sich kontinuierlich um die Grünflächen entlang der Verkehrswege. Hohe Priorität haben dabei derzeit solche Bereiche, in denen die Verkehrssicherheit beeinträchtigt ist. Alle übrigen Flächen werden nach den Sommerferien wieder verstärkt in Angriff genommen. Etliche Beete, die in den trockenen Sommern der Vorjahre sehr gelitten haben, werden im Herbst neu bepflanzt.

Unabhängig davon hat der ESB in den letzten Jahren tatkräftig an einem attraktiven Erscheinungsbild der städtischen Grünflächen gearbeitet. Die Kolleginnen und Kollegen der Grünflächenabteilung legten an vielen Stellen insektenfreundliche Staudenbeete an. Ferner findet in der Gesellschaft ein Umdenken statt. Ein „Wildwuchs“ in den Beeten ist auf den ersten Blick nicht immer schön anzusehen. Dennoch können die Pflanzen für Insekten nützlich sein und damit einen kleinen Beitrag zum Schutz der Natur leisten.

Fälle, in denen die Verkehrssicherheit durch wuchernde Pflanzen gefährdet ist, können Sie jederzeit über den Schadensmelder des ESB melden.  


Schadensmelder

Bei schwerwiegenden Beeinträchtigungen durch Bewuchs städtischer Flächen können Sie eine Meldung über den Schadensmelder abgeben.

Telefon: 02871-2463 57

Hier gelangen Sie zum Online-Formular.