Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Die Gelbe Tonne ist da!

Wie bisher der Gelbe Sack ist die Gelbe Tonne für Verpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbundmaterialien gedacht - Foto: Entsorgungsbetriebe Lübeck (ebhl)

Ab dem 1. Januar 2020 werden in ganz Bocholt Verpackungsabfälle über Gelbe Tonnen gesammelt (Graue Tonnen mit gelben Deckeln). Bereits ab September 2019 hat der Entsorgungs- und Servicebetriebes (ESB) die Gelben Tonnen ausgeliefert. Hiermit möchten wir Sie über alles Wichtige informieren:



Wie sieht die Tonne aus und in welchen Größen gibt es Sie?

Die Gelbe Tonne hat einen grauen Korpus und einen gelben Deckel.

Es gibt sie in den Behältergrößen mit einem Volumen von

  • 240 Liter (große Tonne = Standard),
  • 120 Liter (kleine Tonne) und
  • 1.100 Liter Rollcontainer (für größere Objekte).

Alle Grundstücke erhalten standardmäßig eine 240 l Gelbe Tonne für jedes vorhandene Restmüllgefäß. Diese Größe reicht in der Regel für einen 4 – 5 Personenhaushalt aus.

Für Großwohnanlagen ab 20 Bewohnern und für verpackungsintensive gewerbliche Objekte (z.B. Gaststätten, Hotels) stellen wir für einen 1.100 l Restmüll-Rollcontainer entweder 4 x 240 l Gelbe Tonnen auf oder ebenfalls einen 1.100 l Rollcontainer.


Wie teuer ist die Gelbe Tonne?

Für die Gelbe Tonne zahlen Sie keine Gebühr. Sammlung und Recycling der Verkaufsverpackungen finanzieren die Dualen Systeme über sogenannte Lizenzentgelte, die Sie als Verbraucher bereits beim Einkauf verpackter Produkte mitbezahlt haben.

Kosten entstehen nur dann, wenn die Gelbe Tonne mit spürbaren Mengen an Restmüll oder Fremdstoffen zur Entleerung bereitgestellt wurde. Die Gelbe Tonne bleibt dann zunächst ungeleert stehen. Anschließend erfolgt üblicherweise eine kostenpflichtige Entleerung im Rahmen der nächsten Restmüllabfuhr. Achten Sie also auf die richtige Befüllung der Gelben Tonne!


Ist die Gelbe Tonne Pflicht?

Die Nutzung der Gelben Tonne ist freiwillig.

Nach der gültigen Abfallsatzung der Stadt Bocholt ist allerdings jeder Bürger und jede Bürgerin grundsätzlich verpflichtet, seine/ihre Abfälle getrennt voneinander zu sammeln.

Auf schriftlichen Antrag können alternativ zur Gelben Tonne weiterhin Gelbe Säcke verwendet werden. Diese müssen jedoch von den Bewohnern des Grundstückes selbst zum Wertstoffhof angeliefert werden. Eine Abholung von gelben Säcken durch den ESB gibt es ab dem 1. Januar 2020 nicht mehr.

Wenn Sie sich gegen eine gelbe Tonne und für Gelbe Säcke entscheiden, melden Sie dieses dem ESB bitte schriftlich oder über unser Onlineformular. Sie erhalten dann eine, speziell für Ihr Grundstück geltende, Abholkarte. Dieseberechtigt Sie zur Abholung der Gelben Säcke auf dem Wertstoffhof.  Dort erhalten Sie dann eine für Ihr Grundstück angemessene Anzahl von Rollen mit Gelben Säcken.


Ab wann kann ich die Gelbe Tonne benutzen?

Sofort nach Erhalt der Gelben Tonnen!

Die Gelbe Tonne kann sofort, wenn Sie diese erhalten haben, genutzt und bei der nächsten Leerung bereit gestellt werden.

Ab dem 1.1.2020 werden nur noch Gelbe Tonnen geleert, Gelbe Säcke werden ab dann nicht mehr mitgenommen. Daher dürfen auch keine Gelben Säcke neben die Tonnen gestellt werden. Mehrmengen an Verpackungen oder großvolumige Verpackungsbestandteile, wie z.B. Styroporformteile können Sie am Wertstoffhof anliefern. Verwenden Sie dazu durchsichtige Säcke oder evtl noch vorhandene Gelbe Säcke.

Achten Sie bitte darauf, dass Sie die Tonnen richtig herum bereitstellen. Ab dem 1.1.2020 leeren wir die Gelben Tonnen mit dem Seitenlader, dann müssen alle Gelben Tonnen mit der Deckelöffnung zur Straße stehen. 2 Tonnen gehören idealerweise paarweise zusammen.


Was passt in die Gelbe Tonne?

240-Liter-Tonne

In die standardmäßig ausgelieferte Gelbe Tonne mit einem Volumen von 240 Litern („Große Tonne“) passt der lose Inhalt von mindestens fünf Gelben Säcken.

120-Liter-Tonne

Die kleine 120-Liter-Tonne reicht für den Inhalt von 1 bis 2 Gelben Säcken.

1.100-Liter-Container

In einem 1.100-Liter-Container passt der Inhalt von circa 20 Gelben Säcken.

 

Tipps zum Befüllen:

Die Verpackungen sind lose einzufüllen und dürfen leicht gepresst werden. So nutzen Sie das Volumen der Tonne besser aus. Es ist aus Gründen des Umweltschutzes und der Kosten nicht zulässig, die Leichtverpackungen in Gelben Säcken zu sammeln und dann die befüllten Gelben Säcke in die Gelbe Tonne zu geben. Hierfür haben Sie mit Blick auf die aktuelle Diskussion zu den Themen Plastikmüll, Resscourcenschonung und Klimawandel sicherlich Verständnis. 

Verfolgen Sie nicht das Ziel, die gelbe Tonne möglichst voll zu bekommen. Für die Umwelt ist es viel besser, wenn Verpackungsabfälle erst gar nicht entstehen. Nutzen Sie die Möglichkeiten der Abfallvermeidung. Inzwischen helfen umweltbewusste Einkaufsmärkte und Händler mit geeigneten Mehrwegbehältnissen.


Wie oft wird die Gelbe Tonne geleert?

Die Gelbe Tonne wird 4-wöchig geleert. Es gelten die im Abfallkalender für den Gelben Sack bzw. „Leichtverpackungen“ (LVP) bekanntgemachten Termine. Eine besondere Regel gilt nur für Straßen direkt in der Innenstadt. Hier erfolgt die Leerung ab dem 1. Januar 2020 14-tägig. Die Liste der Innenstadtstraßen können Sie hier einsehen.

Die Termine der Leerungen finden Sie auch in der kostenlosen Abfall App ESB. Die Druckausgabe des Abfallkalenders für 2020 wird wie üblich Ende Dezember an alle Haushalte verteilt.


Was ändert sich bei der Abfuhr der Gelben Tonnen?

Auch mit der Gelben Tonne bleibt es bei dem 4-wöchigen Abfuhrrhythmus (Ausnahme: einige Straßen in der Innenstadt - hier erfolgt die Leerung 14-tägig). Die Tonnen werden im Wechsel mit der Papiertonne geleert. Sobald Sie Ihre Gelbe Tonne haben, benutzen Sie diese bitte auch und stellen das Gefäß zur Leerung bereit.  

Falls Sie ausnahmsweise mit dem Volumen der Gelben Tonne einmal nicht auskommen, nehmen wir mit Verkaufsverpackungen befüllte transparente Säcke am Wertstoffhof an. Ab dem 1. Januar 2020 werden wir keine Gelben Säcke mehr mitnehmen!

Die für Sie wichtigen Termine entnehmen Sie bitte dem jeweils aktuellen Abfallkalender.

Bereitstellung für den Seitenlader:

Nach der Umstellungsphase von Gelbem Sack auf Gelbe Tonne werden die meisten Touren mit einem Seitenlader-Müllfahrzeug gefahren. Diese Technik ermöglicht ein zügiges und effizientes Entleeren der Gelben Tonnen.  Dazu ist es aber nötig, dass die Tonnen mit der Deckelöffnung zur Straße stehen und idealerweise paarweise eng zusammen. Dies kennen Sie in der Regel von den anderen Müllgefäßen. Alle Gelben Tonnen und auch die 1.100-Liter-Rollcontainer müssen an der Straße zur Leerung bereitgestellt werden.

 


Was mache ich, wenn die Gelbe Tonne voll ist?

Übermengen an Leichtverpackungen, die nicht in die Gelbe Tonne passen, können am Wertstoffhof angeliefert werden. Bitte verwenden Sie hierfür durchsichtige Müllbeutel. Aus organisatorischen Gründen nimmt der Wertstoffhof max 20 Säcke je Anlieferung an.

Sollte das Volumen für Ihre Verpackungsabfälle regelmäßig nicht ausreichen, können Sie auch eine weitere Tonne beantragen. Besser ist es aber, wenn es Ihnen gelingt, Verpackungsabfälle zu vermeiden.

 


Wo bekomme ich Gelbe Säcke?

Bewohner von Grundstücken, bei denen eine oder mehrere Gelbe Tonnen bereitgestellt wurden, erhalten keine Gelben Säcke mehr. Etwaige Restbestände an Gelben Säcken dürfen für große Verpackungsmengen genutzt werden, die z.B. nach Feiern oder bei Neuanschaffungen anfallen. Bringen Sie die befüllten Säcke zum Wertstoffhof.

Die Haushalte, die keine Gelbe Tonne nutzen möchten, können beantragen, weiterhin Gelbe Säcke zu benutzen, müssen diese jedoch selber zum Wertstoffhof bringen. Diese Haushalte bekommen ab dem 1. Januar 2020 Gelbe Säcke nur noch gegen Vorlage einer  Abholkarte. Diese bekommen Sie vom ESB ausgestellt und zugeschickt. Einzige Ausgabestelle für Gelbe Säcke ist der Wertstoffhof.


Was gehört in die Gelbe Tonne?

Die Gelbe Tonne ist – wie bisher der Gelbe Sack - für Verpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbundmaterialien.

Hinein gehören:

  • gebrauchte, restentleerte Verpackungen aus Metall, Kunststoff, Tetrapacks und Naturmaterialien, z.B. Konservendosen, Joghurtbecher, Getränkekartons und Verpackungsfolien

Nicht hinein gehören:

  • stark verschmutzte Verpackungen
  • sog. Nichtverpackungen wie z.B. Plastikschüsseln oder Kinderspielzeug
  • Papier und Altglas
  • Verpackungen mit Schadstoffresten wie z.B. Spray- und Lackdosen

Das gibt es zu beachten:

  • Verpackungen sind lose in die Gelbe Tonne einzufüllen.
  • Alle Verpackungen sollten restentleert sein, spülen brauchen Sie diese nicht.
  • Stapeln Sie nur materialgleiche Verpackungen ineinander, wie etwa Joghurtbecher.
  • Milch- und Saftkartons können vor dem Einfüllen platzsparend zusammen gefaltet werden.
  • Helfen Sie mit: Die Recyclingfähigkeit wird deutlich erhöht, wenn Sie Verpackungsbestandteile aus einem anderen Material abtrennen und separat in die Tonnen geben. Zum Beispiel sollte der Aludeckel vorher vom Joghurtbecher abgelöst werden oder die Pappummantelung bei Butterpackungen.

Füllen Sie keine Fremdstoffe (Papier, Glas etc.) und keinen Restmüll ein! Bei deutlichen Fehlbefüllungen bleibt die Tonne ungeleert. Haben Sie Fragen zur Entsorgung? Mit dem Abfall-ABC wissen Sie, welcher Abfall wie und wo korrekt entsorgt wird.


Haben Sie Änderungswünsche zur standardmäßig vorgesehenen Gelben Tonne?

Eine 240 Liter Gelbe Tonne je Restmüllgefäß gilt als erprobte Standardgröße. Daher empfehlen wir, diese Gefäßgröße nicht zu ändern. Dennoch gibt es für Sonderfälle verschiedene Alternativen:          

  • Weitere 240 l Tonne: In großen Haushalten mit vielen Verpackungsabfällen reicht das Standardvolumen möglicherweise nicht aus. Dann können Sie ein zusätzliches Gefäß beantragen.
  • 120 l Tonne: Kleinsthaushalte und Haushalte mit sehr geringen Verpackungsmengen können statt einer 240 l Gelbe Tonne eine 120 l Gelbe Tonne anfordern.
  • Keine Gelbe Tonne: Haushalte, die keine gelbe Tonne aufgestellt haben möchten, erhalten auch zukünftig Gelbe Säcke. Die befüllten Gelben Säcke müssen aber von Ihnen selbst zum Wertstoffhof gebracht werden. Eine Abholung der Gelben Säcke findet ab dem 1. Januar 2020 nicht mehr statt. 

Die vorgenannten Änderungswünsche müssen schriftlich oder per E-Mail beim ESB beantragt werden! Mieter besprechen Ihre Wünsche bitte mit dem Eigentümer.


Was ist mit Grundstücken die ganz oder anteilig gewerblich oder industriell genutzt werden?

Sofern gewerblich genutzte Grundstücke noch nicht über Gelbe Gefäße verfügen, planen wir nach unseren Kenntnissen und nach den vertraglichen Vorgaben eine passende Behälterausstattung. Haben Sie im Vorfeld Anfragen oder Wünsche, wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner bzw. Ihre Ansprechpartnerin.


Mülltrennung wirkt!

Wie? Das zeigt die Internetseite des Dualen Systems Deutschlands, da lohnt sich nicht nur ein Blick. Schaut mal rein: 

Mülltrennung wirkt

 


Und was sagt der NABU? Gibt tolle Tipps zur Verpackungsvermeidung!

Umweltfreundliches Einkaufen im Supermarkt hängt von vielen Faktoren ab: vom Rohstoffanbau bis zur Verpackungsentsorgung. Auf der Internetseite des NABU zeigt die Infografik, welche nachhaltigeren Alternativen Supermärkte anbieten sollten und worauf Sie selbst achten können. 

Nachhaltigkeit im Supermarkt


Noch Fragen? So erreichen Sie uns!

Entsorgungs- und Servicebetrieb Bocholt
Schaffeldstraße 74
46395 Bocholt

E-Mail

Abfallberatung:
Tel. 02871 2463-24

Müllgefäßverwaltung:
Tel. 02871 2463-12 oder -14

 



Die Gelben Tonnen werden mit dem Seitenlader abgeholt

Gelbe Tonnen am Seitenlader - Foto: Bruno Wansing, bocholt.deGelbe Tonnen am Seitenlader - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de

Kontakt zu Ihrer Gelben Tonne!


Karina Fißer
Telefon+49 (2871) 24 63 12
E-Mailan Karina Fißer
Sabine Willemsen
Telefon+49 (2871) 2463-14
E-Mailan Sabine Willemsen
Sandra Kathage
Telefon+49 (2871) 24 63 14
E-Mailan Sandra Kathage


Die Abfallberaterinnen des ESB

beraten in allen Fragen der Abfallentsorgung, -vermeidung, und -trennung. Außerdem organisieren sie Müllsammlungen, besuchen Kindergärten und Schulen und veranstalten öffentlichkeitswirksame Aktionen zu Abfallthemen.


Karin Kalka-Freundt
Telefon+49 (2871) 24 63 - 24
E-Mailan Karin Kalka-Freundt
Petra Tacke
Telefon+49 (2871) 24 63 - 24
E-Mailan Petra Tacke!